Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Teich - Wie wichtig ist eine Kapillarsperre wirklich?

Mit meinem Teich werde ich leider ziemlich viel falsch machen - wo ich doch so gern "immer" "alles" richtig machen will... ;-P

Er liegt an einem steilen Hang, oder eigentlich eher: IN einer Böschung. Sprich, ich habe keine Möglichkeit, sanfte Ränder zu machen. Das Gelände und meine Armmuskeln geben nicht her, Aufschüttungen in riesigem Stil zu machen und entsprechend zu befestigen. Unterhalb des Teiches, der nach unten hin mit einem kleinen Damm endet, kommen noch gute 2 m Gelände, dann geht es senkrecht eine Stützmauer runter. Dahinter wieder nach ca. 2 m unser Haus.

Also eigentlich eine richtig blöde Idee, dort einen Teich zu graben. Es war allerdings bereits früher einer dort. Nach Abgraben von 1,5 m Humusmaterial und Aus-dem-Wurzelwerk-Hacken der alten Folie sieht man, dass die Erde sich daran erinnert. Was ich nicht weiß ist, ob das Gelände sich geändert hat. Z. B. wurde die Straße, die oberhalb des Teiches und Grundstücks vorbeiführt, erst vor vielleicht 20 Jahren befestigt. Vielleicht wurde dort etwas aufgeschüttet und die Böschung versteilert, ich weiß es nicht.

Meine eigentliche Frage:

Ich sehe nicht, wie ich in Bergrichtung (also drei Seiten) genügend Abstand zum Hang haben soll, um einen "ordentlichen" Teichrand mit Kapillarsperre zu machen. Für einen Hinterbau mit Trockenmauern, wie ich ihn mir vorgestellt habe, ist der Platz zu eng (für die Höhe der Mauer, die nötig wäre).

Wenn ich die Folie nun zwar versuche, senkrecht zu befestigen, aber vor einer unabgestützen Böschung - hat das ganze Projekt dann überhaupt eine Zukunft, oder soll ich aufgeben?

Ich arbeite nun schon so lange daran herum und bin gerade etwas desillusioniert bis verzweifelt.

Ich frage mich (bzw. euch ) nun: Geht über den Rand der Teichfolie wirklich eine relevante Menge Wasser verloren, wenn er den Erdboden berührt?

Ich habe über die Suchfunktion nichts gefunden zur Kapillarsperre

Ich bin gerade unsicher, ob ich einfach eine Folie reinschmeißen soll und denken "na, irgendwas wird´s schon", oder das ganze Projekt aufgeben, ein bisschen weinen und mir was Neues ausdenken...

Bild 1: Hier ist noch ein Rest alte Folie zwischen den Wurzeln

Bild 2: der hintere Bereich war wohl mal eine Sumpzone - aber ZUM Hang hin

Hochgeladene Dateien:
  • PXL_20210214_150834414_klein.jpg
  • PXL_20210227_150021841_klein.jpg
Caroline Grün hat auf diesen Beitrag reagiert.
Caroline Grün

Wie tief soll es denn werden?

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Ich weiß nicht, inwiefern das für die Frage relevant ist... Momentan ist er so ca. 60 cm an der tiefsten Stelle, weil ich den Damm, der den Teich nach unten hin abstützt, nicht so belasten will und die Fläche ja auch nicht sehr groß ist.

Ah ok. Also kein Fischteich

Hast du dir im Forum schon Teiche /Pfützen anderer angesehen? Man kann, wenn man zum Beispiel große Platten hätte, die steilen Stellen der Folie damit abdecken.

Kapillarwirkung kann fast bösartig sein, wenn ich da an meinen Entenpfuhl mich erinnere, wenn da der Bachlauf lief (Bachfolie irgendwo undicht), dann fehlte fix gut 1/5 des Wassers

Bild 1 voll

Bild 2 nach Bauchlauf laufen lassen, keine 2 Stunden

Hochgeladene Dateien:
  • P1040274-2017_08_02-20_20_55-UTC.JPG
  • P1040280-2017_08_02-20_20_55-UTC.JPG
  • enten.JPG
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Eine Kapilarsperre ist unbedingt nötig , sonst gehen richtig große Mengen Wasser weg. Ich kann auf den Fotos nicht sehen wo das Problem mit dem Teich ist. Kannst du dazu mal einen Querschnitt zeichnen?! Vom Hang bis dahin wos runter geht.  Halbwegs Masstäblich. Ggf. könnte ich auch eine WhatsApp Beratung machen.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Im Halbschlaf und aus dem Kopf sieht es so ungefähr aus. Vielleicht kann ich morgen nochmal in ordentlich...

Ich weiß nicht, was ich unter der fast senkrechten Wand mit dem Folienende machen soll.

Hochgeladene Dateien:
  • PXL_20210227_214945117.jpg

Ups, nur halbes Bild. Also morgen.

Guck dir mal an was ich mit Hilfe von Frank hier aufgebaut habe. Zwar ohne Hang, aber solch ein Sumpfbeet sollte bei dir anhand deiner Bilder schon drin sein ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ooookeeeey, Kapillarsperre MUSS sein. Ihr habt mich überzeugt! Leider.

Dann muss ich wohl irgendwie Kies organisieren, sehe ich das richtig? Und den Folienrand sozusagen einbetten? Und dann, wie du, Malefiz @erebus vorschlägst, irgendwie versuchen, den nackten Erd-Steilhang abzustützen. Das scheint mir ein Problem, weil der Platz eben nicht für eine Mauer reicht. Also muss ich insgesamt mehr Abstand halten von Folienrand zu nackter Erdböschung und den Teich NOCH kleiner machen?

Ich lass es schmoren. Habe sowieso keinen Kies. Andererseits langsam Zeitdruck (bzw. nicht ich, sondern potenzielle Bewohner und Nutznießer).

Skizze kann ich tagsüber auch nicht besser .

 

Hochgeladene Dateien:
  • PXL_20210228_130355132_klein.jpg
  • PXL_20210228_123143585_klein.jpg

... oder ich ziehe die Teichfolie ganz weit hoch über die steile Stelle hinaus...? Aber dann muss ich eine größere Folie kaufen

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen