Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Unkraut (Wildkraut) in der Pufferzone

Mulchst du die Ertragszone? Dann gibt es da meistens nicht so wirkliche Probleme, finde ich (mit meinen allerdings noch nicht sooo reichen Ertragsbeet-Erfahrungen :-) ).

Zitat von Primulaveris am 25. April 2021, 22:23 Uhr

Mulchst du die Ertragszone? Dann gibt es da meistens nicht so wirkliche Probleme, finde ich (mit meinen allerdings noch nicht sooo reichen Ertragsbeet-Erfahrungen :-) ).

Wie ich das irgendwann in der Zukunft handhaben werde, weiß ich noch nicht. Aber ich freunde mich doch erst seit ein paar Wochen mit dem Gedanken an, den Garten umzugestalten. Bin ein absoluter Frischling in der Hortus-Materie. Bisher ist das halt ein Gemüsebeet. Allerdings mit insgesamt 54 qm auch ziemlich groß dimensioniert. Keine Ahnung, ob wir dafür jemals genug Masse zum Mulchen zusammenbekommen würden.

Ach, ich gLaube nicht, dass das ein Grund zur Sorge ist, es sind ja nicht so viele Blumen so richtig doofe Beet-Störer. Aber vielleicht kann die jemand Gemüsebeet-Erfahreneres noch besser beruhigen :-) .

Zitat von tree12 am 24. April 2021, 15:55 Uhr

Ich habe herausgefunden, daß man genau in diesem Bereich zwischen Hecke/Pufferzone und Zaun/Mauer möglichst wenig eingreifen sollte. Also, erst überlegen, was man möchte, Wildwuchs/gezähmter Wildwuchs/eingesäter Saum und dann möglichst in Ruhe lassen und auch Laub nicht entfernen. Genau dort überwintern bei mir die Larven des Großen Leuchtkäfers.

hi Andrea, das schreibst Du ja gerade zur rechten Zeit. Vor knapp einem Jahr war hier noch eine "Bambusfront".  Meine kleinen Neupflanzungen sind allesamt gut über den Winter gekommen und entwickeln sich prächtig. Und dazwischen grünt es überall, entwickelt eine Eigendynamik und ich stellte mir schon mehrmals die Frage, ob es an der Zeit wäre, mal "vorsichtig" einzugreifen. Also.... ich folge mal Deinem Rat...und lass es fürs erste...

Hochgeladene Dateien:
  • SAM_5023.JPG
tree12, Primulaveris und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12PrimulaverisDorotheeGsaelzbaerBounty
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Was wild kommt, kann bleiben oder vergehen. Die Pufferzone ist ja kein stabiles auf Ewig, auch sie unterliegt dem Wandel, das Sträucher und Bäume groß werden, sich Schatten einstellt, wo jetzt noch Sonne hinkommt. Ameisen und Vögel bringen Samen mit, lassen fallen. Manches fliegt ein. Manches zieht ein - und ward nimmer gesehen.

Dinge, die du absolut nicht willst, rupfst du fast automatisch. Ich und Löwenzahn, man gLaubt es nicht! Dieser Löwe wächst sogar in purem Sand. Ich muss nur achten, das seine Samen nicht fliegen. Erst Samstag direkt vor der Weinsteinnisthilfe im Vorgarten versucht ihm wieder mal in die Schranken zu weisen. Und ich weiß jetzt schon, er wird über mich lachen und sich wieder heimlich frech in mein Kleinod mogeln.

Wenn ich wirklich mal Laub reche im Garten, dann bring ich das zu Viel in eben diese Pufferzone, da freut sich der Saum über Nährstoffzufuhr.

Primulaveris, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisDorotheeGsaelzbaerKataFux
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Malefiz am 26. April 2021, 3:26 Uhr

Was wild kommt, kann bleiben oder vergehen. Die Pufferzone ist ja kein stabiles auf Ewig, auch sie unterliegt dem Wandel, das Sträucher und Bäume groß werden, sich Schatten einstellt, wo jetzt noch Sonne hinkommt. Ameisen und Vögel bringen Samen mit, lassen fallen. Manches fliegt ein. Manches zieht ein - und ward nimmer gesehen.

Dinge, die du absolut nicht willst, rupfst du fast automatisch. Ich und Löwenzahn, man gLaubt es nicht! Dieser Löwe wächst sogar in purem Sand. Ich muss nur achten, das seine Samen nicht fliegen. Erst Samstag direkt vor der Weinsteinnisthilfe im Vorgarten versucht ihm wieder mal in die Schranken zu weisen. Und ich weiß jetzt schon, er wird über mich lachen und sich wieder heimlich frech in mein Kleinod mogeln.

Wenn ich wirklich mal Laub reche im Garten, dann bring ich das zu Viel in eben diese Pufferzone, da freut sich der Saum über Nährstoffzufuhr.

Dank Dir Fitzchen - du hast ja sooo recht.

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Schönes Gärtchen haste da Füxchen, aber Fitzchen darf bloß ich sagen gell! Gell Fitzchen?

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Den Garten von @katafux finde ich auch super. Ist das "einfach" Sand mit groberem Material gemisch, das da den Strauch (was ist das für einer?) umgibt?

Zitat von Bounty am 26. April 2021, 22:14 Uhr

Den Garten von @katafux finde ich auch super. Ist das "einfach" Sand mit groberem Material gemisch, das da den Strauch (was ist das für einer?) umgibt?

Hallo Bounty

Der Strauch, bzw. Baum ist ein Cornus Controversa Variegata, ein Etagen,- oder auch Pagodenhartriegel. Nicht einheimisch zwar (sagt ja schon der Name), aber dennoch bienen- und schmetterlingsfreundlich, sowie ein Vogelnährgehölz.  Im letzten Jahr trug er das erste Mal kleine blauschwarze Beeren (noch nicht allzu viele), dieses Jahr dürften sie schon reichhaltiger ausfallen. Da ich seit letztem Jahr den Garten grundlegend „umgestylt“ habe (vorher war um den Baum komplett Wiese), hoffe ich, dass er mir diese Veränderung nicht übelgenommen hat und die Wurzeln die Veränderung von Wiese auf abgemagerten Boden (knapp 30 cm), Schotter, Splitt und Sand gut verkraften. Er ist jetzt kurz vor der Blüte und ich stell, wenn´s soweit ist, dann mal ein Foto auf meine Seite (Le Ra Ga  2020  180°). Da kannst Du Dir, wenn Du magst, auch den Weg der „Abmagerung“ ansehen. Liebe Grüße

Malefiz und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizGsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)
Zitat von Gsaelzbaer am 26. April 2021, 21:52 Uhr

Schönes Gärtchen haste da Füxchen, aber Fitzchen darf bloß ich sagen gell! Gell Fitzchen?

Na, solange Sie mich nicht "abmahnt" und mir  ein gibt, lass ich es einfach mal ganz frech so stehen.   Gelle Bär(chen) ?   (Fux zeigt Zähne )

Malefiz und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizGsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)
Zur Werkzeugleiste springen