Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Trockenbeet/Mauer

12
  1. Hier mein erstes Projekt aus diesem Jahr 8-)

Kalksteine aussen, diese habe ich von der örtlichen Mühle die abgebrochen wurde.

Gefüllt habe ich das ganze mit der "gemahlenen" Mühle, also der gemahlene Bauschutt von Selbiger.

 

Hochgeladene Dateien:
  • 20200505_084140.jpg
  • 20200503_122451.jpg
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Fertig 8-)

Hochgeladene Dateien:
  • 20200505_091119.jpg
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Die Folie hättest du weglassen können, außer sie vergeht biologisch ;-)

Ich hätte auch gern solch Steinreichtum, schaut gut aus, was hat du gepflanzt?

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Dachte ich danach irgendwie auch....hätte vielleicht nicht sein müssen.....

Allerdings habe ich einen enormen Beikrautdruck, naja, alles kommende wag ich "ohne" ;-)

 

Ich schreib später noch etwas ausführlicher, auch im anderen Post.

 

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hi Magnus , @gsaelzbaer , das sieht gut aus Und dann auch noch Kalkstein , der ist besonders geeignet für abgemagerte Flächen.

Als Alternative für deine Folie kannst du auch Pappe nehmen , ca. 2-3 Lagen. Allerdings muss man dabei auch bedenken , dass in der Pappe auch allerlei Schadstoffe sein können. Also für Gemüsebeete würde ich die Grassoden entfernen oder einfach umdrehen.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Ja, die Folie....ist eigentlich gar keine. Aber dafür natürlich nicht besser. Ist so ein wasserdurchlässiges Gewebe halt....naja, wie schon geschrieben, kommt mir nicht mehr her.....

Was habe ich gepflanzt, also:

Teils gesät, teils als Setzling gekauft:

 

Verschiedene kriechende Fetthennen, eine ganz Normale, am Fluss bei mir ums Eck augebudelt. Tollkirsche, Rainfarn, Nachtviole, Färberkamille, Wilde Karde, Nelkenleimkraut, kl.Habichtskraut, Ginster, Schafgarbe, Skabiose, Wilde Möhre, Akelei, Karthäusernelke, Wiesenknöterich, wilder Salbei, Fingerhut, schw.Stockrose, gr. Wiesenknopf, nickende Distel, Gemander, Sommeraster, pfirsichblättrige Glockenblume.

In der "alten" Spirale gibts noch, also hatteich schon vorher:

Küchenschelle, Blaukissen, Baldrian, Oregano, Rosmarin, Salbei, Zitronenmelisse, Karpatenglockenblume, Astmoossteinbrech, filziges Hornkraut, Traubenhyazinthen, Riesenmohn, Zimbelkraut, Lavendel, Liebstöckel, Nachtkerze, Seifenkraut, Thymian.

 

Ich denke das wars....

Die Beikräuter und was es sonst noch so alles gibt sind:

kriechendes Fingerkraut, Spitzwegerich, Löwenzahn, Schöllkraut, kriechender Günsel, Hirtentäschel, Ruprechtskraut, kriechender Hahnenfuss, Rainkohl, Knoblauchraute und Quecken, is klar ne?!

Dann gibts schon länger:

Apfel, Birne, Kirschen, Zwetschge und Quitten - alles alte Sorten. Blutbuche, Winterlinde, Felsenbirne, Kuchenbaum, Hartriegel, Haselnuss, Feldahorn, Eibe,  Bauernjasmin, Flieder, Pampasgras, Wilder Wein, Schlehe, Kornelkirsche, Ligusterhecke und ja, ich gebs zu, ein paar Thujas.....

Dieses Jahr gepflanzt:

Faulbaum, 5 verschiedene Wildrosen, Pfaffenhütchen, Holunder, eingriffliger und zeigriffliger Weissdorn, Strauchkronwicke, Vogelbeere, Ohrweide, Holzapfel, Berberitze, Mispel.

Bin ja jetzt selbst überrascht, ganz schön viel, vieles eben noch superklein..... aaaaber, das wird!

 

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Das liest sich schon ganz toll...

Deine Kalkstein- Trockenbeete sind superklasse, die gefallen mir ausgesprochen gut...

Ja, da hast du schon einiges an Vielfalt in deinem Garten....

Quecken hast du auch..., ja ist klar...;-)

(Die habe ich auch und Thujas auch...)

Sind bei mir auch Geschenke des Vorbesitzers, also Altbestand...

Kuchenbaum... musste ich mal eben googlen. Riechen die welken Blätter wirklich nach Lebkuchen ? Auch noch im trockenen Zustand ? Interessante Exoten gibt es...

Wie sieht es sonst noch mit Frühblühern bei dir aus? (Winterlinge, Krokusse, Huflattich, Christrosen/ Lenzrosen...etc ?)

Traubenhyazinthen habe ich schon entdeckt...

 

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Moin!

Ja die Blätter die im Herbst am Boden liegen,-feucht sollte es sein, riechen tatsächlich so!

Ein paar wenige Krokusse habe ich natürlich auch, ein paar Tulpen, wenig Schneeglöckchen und viele Osterglocken. Eine grosse Weide die aber leider nicht blüht-wohl männlich....

Das Thema soll dann im Herbst deutlich aufgestockt werden!

Winterlingsamen hab ich schon und heimische Zwiebeln die sich von selbst verbreiten will ich dann im September ausbringen.

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Prima, das hört sich auch gut an...

Ich habe noch einige junge Weidenableger (Korbweiden grün + gelb, Kätzchenweiden) abzugeben, falls du Bedarf hast und auch eine blühende Weide haben möchtest...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Danke fürs Angebot!

Eine Ohrweide habe ich ja dieses Jahr gepflanzt. Blüht auch-definitiv 8-)

Für noch eine Weide fehlt mir langsam einfach der Platz....hab ja noch so einiges geplant!

Von wo kommst du?

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen