Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Trachtfließband - "Was blüht gerade" im September

VorherigeSeite 3 von 4Nächste
Zitat von Evy am 24. September 2020, 8:39 Uhr

Markus Burkhard stellt in diesem Video die September-Blüher Teufelsabbiss, Berg-Aster und Gelbe Skabiose vor:

https://youtu.be/mnqsTxDdEgc

Oh, meiner Teufelsabbiss macht mir auch solche Freude! Ich verstehe die Begeisterung ...

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Teufelsabbiss eine meiner Lieblingspflanzen. Enorm wie viele verschiedene Insekten man daran  beobachten kann. Zu meiner Freude vermehrt er sich mittlerweile selbständig.

Hochgeladene Dateien:
  • Photo-Collage-Maker_2021_09_12_09_54_26.jpg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeGsaelzbaerDorfgärtner
Zitat von Axel am 12. September 2021, 10:28 Uhr

Teufelsabbiss eine meiner Lieblingspflanzen. Enorm wie viele verschiedene Insekten man daran  beobachten kann. Zu meiner Freude vermehrt er sich mittlerweile selbständig.

Teufelsabbiß find ich auch super! Da ist wirklich immer was los :-) Der wächst hier in einem sehr lehmigen Beet ohne Spätnachmittags-/Abendsonne, und das funktioniert trotz relativer Trockenheit gut. In was für einem Boden steht der bei Dir? In der Literatur läuft der ja eigentlich als Moorpflanze, ich hatte gar nicht damit gerechnet, daß der wirklich länger überlebt :-)

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Bei mir steht er am Teichrand, in lehmiger Erde, eigentlich am Teichüberlauf, aber die meiste Zeit ist es dort eigentlich sehr trocken. Daneben steht der Moorabbiß, beide gedeihen eigentlich ganz gut. Wahrscheinlich würden es ihnen besser gehen, wenn die Erde insgesamt lockerer und feuchter wäre, aber ich bin recht zufrieden. Sie haben es schwer, weil bei Trockenheit die Erde dort richtig fest wird.

Axel und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
AxelDorothee
Zitat von Dorfgärtner am 12. September 2021, 11:32 Uhr
Zitat von Axel am 12. September 2021, 10:28 Uhr

Teufelsabbiss eine meiner Lieblingspflanzen. Enorm wie viele verschiedene Insekten man daran  beobachten kann. Zu meiner Freude vermehrt er sich mittlerweile selbständig.

Teufelsabbiß find ich auch super! Da ist wirklich immer was los :-) Der wächst hier in einem sehr lehmigen Beet ohne Spätnachmittags-/Abendsonne, und das funktioniert trotz relativer Trockenheit gut. In was für einem Boden steht der bei Dir? In der Literatur läuft der ja eigentlich als Moorpflanze, ich hatte gar nicht damit gerechnet, daß der wirklich länger überlebt :-)

@dorfgaertner

Wächst bei mir am Teich,- u.Bachlaufrand. Also gerne an feuchten Stellen. Der Boden ist hier ehr mager/Kiesig. GLaube am wohlsten würde er sich in einem Sumpfbeet mit Humosen Boden fühlen,was mir noch fehlt.Auch Feuchtwiesen würde ihm sicherlich gefallen. Damit er nicht von u.a. Mädelsüss, Wasserminze,Blutweiderich verdrängt wird schneide ich drumrum schon mal etwas frei. Auch das ziehen aus Samen hat schon geklappt.

Dorothee und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeDorfgärtner

Astern und Fetthenne.

Hochgeladene Dateien:
  • DSC_5805.jpg
Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeDorfgärtner
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Das gehört zu meinen Lieblingskombinationen :-) Gerade wenn die Fetthennen "frisch durchgeblüht" sind und dieses Rot wie im Bild bekommen... Total schön :-)

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Das finde ich auch! So ne schöne Ecke hatte ich im Herbst noch nie :-)

Und Admiral und Tagpfauenaugen so viele wie den ganzen Sommer nicht.....

Simbienchen, Dorothee und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeDorfgärtner
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 26. September 2021, 13:21 Uhr

Astern und Fetthenne.

Was blüht den hinter/zwischen den beiden so schön hart?

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Bei mir blühen die Astern und Fetthennen auch in den verschiedensten Farben und Größen. Ebenso die Herbstzeitlosen und die erste Blüte der Roten Engelwurz überhaupt.

Aber es blühen auch noch Borretsch, Ringelblumen, Cosmeen, Storchschnabel, Färberhundskamille, Herbstanemonen, Rainfarn, Kleines Habichtskraut und Ferkelkraut vereinzelt und Polsterglockenblumen ein zweites Mal

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210925_114722_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210923_132444_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210918_130030_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210926_083131_copy_459x407.jpg
  • IMG_20210912_113905_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210912_111802_copy_485x1051.jpg
  • IMG_20210912_110655_copy_461x999.jpg
tree12, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaerDorfgärtner
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
VorherigeSeite 3 von 4Nächste
Zur Werkzeugleiste springen