Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Schotterstreifen an der Straße

Aha, ok... danke für deine Erfahrungen. Ich glaube, es sind 15 Samen in der Packung, vielleicht opfere ich einfach 3 oder 4 zu experimentellen Zwecken, dann ist nicht viel verhackt, falls es schiefgeht...

Du kannst auch ab August/September junge Königskerzen Pflänzchen kaufen. Die sind sowieso zweijährig.

Sträucher sind immer eine prima Option, schon weil sie große Lücken füllen. Z.B. Schlehen, die wachsen überall, auch auf steinigem Boden. Für Vögel und Insekten, Bienen und Co. und für den Menschen sehr wertvoll. Man kann Schlehen auch schneiden, von daher pflegeleicht noch dazu.

Berberitzen, da gibt es jetzt auch Zwergformen, die kugelig sind und bleiben, die als Tüpferle *zwinker* dazwischen, sieht super aus und Berberitzenblüten und Beeren sind ebenfalls für die Summer und Vögel wertvoll. Als Solitärberberitze kann ich die Säulenberberitze empfehlen, die wächst straff aufrecht und wird zu einem imposanten Strauch im Laufe der Jahre. Diese Form hat rote/pinke Blätter.

So würde ich auch auf den Schotterstreifen noch Wurzeln oder lange Äste legen als "Deko", also Totholz, auch sehr wertvoll für die kleinen Krabbler.

wenn du jemand hast, der dir hilft, auch eine Steinpyramide oder mehrere anlegen.

Den Steinstreifen würde ich so richtig aufpeppen mit pflegeleichten Hungerkünstlern als Pflanzen und alles so lebendig (natürlich) wie möglich gestalten. Dann wird dieser Streifen zum Highlight in eurem Wohngebiet. :)

Viel Spaß beim Gestalten.

Birgit

Ich bins nochmal, ich habe eine tolle sehr trockenheitsverträgliche Pflanze für Kies- oder Schotterbeet vergessen:

Die Junkerlilie.

 

So viele Inspirationen, da möchte man sich am liebsten sofort draufstürzen und loslegen! Danke, danke! 🤗

 

 

Update: Nachdem mir eine Nachbarin heute erzählt hat, sie überlegt, Sonnenblumen auf dem Schotterstreifen vor ihrem Haus auszusäen, habe ich angedeutet, was ich so für Ideen habe. Sie fand das richtig gut und meinte, dass das bestimmt niemanden stört und ich das ruhig machen soll! 🙂

Ich könnte ja genau genommen sogar zwei dieser Streifen verschönern: den von den Fotos (hinter unserem Haus), und den direkt vor unserem Haus, auf den besagte Nachbarin blickt. (Der sieht aber meiner  Meinung nach nicht so schlimm aus, weil unsere Mauer niedriger ist und wir keinen Sichtschutz eingefädelt haben, sondern halt Pufferzone gepflanzt).

Ich werde nun also auf jeden Fall auch den vor unserem Haus einbeziehen, weil der ja eher zu unserem Grundstück gehört und ich nun weiß, dass ich auf dieser Seite auf jeden Fall schon mal auf Wohlwollen stoße und mir die Nachbarin von gegenüber bestimmt nix wegzupft, wenn sie weiß, dass das mal blühen soll. ;-)

Und was ich mit dem anderen Streifen mache, juckt die Bewohner dahinter wahrscheinlich wirklich nicht, weil sie es ja nicht sehen.

Im Augenblick sind wir mit allerhand in unserem Garten beschäftigt, aber sobald da wieder Land in Sicht ist, knöpfe ich mir die Zone außerhalb vor! 💪

Kommentare sind geschlossen.