Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Nüsse

VorherigeSeite 2 von 2

Ich habe letzten Herbst einen veredelten Maronenbaum (Ecker1) gepflanzt. Er reicht mir jetzt ungefähr bis zur Nasenspitze und hatte dieses Jahr schon zwei "Igel" zu  bieten.

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Zitat von cee-kay am 16. November 2022, 18:20 Uhr

Ich habe letzten Herbst einen veredelten Maronenbaum (Ecker1) gepflanzt. Er reicht mir jetzt ungefähr bis zur Nasenspitze und hatte dieses Jahr schon zwei "Igel" zu  bieten.

Oh, das ist cool....

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Maronen sind tolle Bäume, die erinnern mich auch immer an die Gärten auf Korsika. Man muss halt die Igel nach dem Ernten brav aufräumen, die Stacheln kann man sonst den Kindern nach dem Spielen mit der Pinzette ziehen.

Für ein bis zwei Maronen (Bestäubung kann meines Wissens mit einem Baum alleine Probleme machen) muss man schon viel Platz haben, bei mir reicht der leider nicht im Hausgarten. Ich träume immer noch davon, mir eine Streuobstwiese zuzulegen. Da kämen dann auch Maroni hin und alle möglichen Arten von Nüssen.

Maronen blühen sehr spät im Jahr und sind eine tolle Bienenweide lange nach den üblichen Obstbäumen. Sie können sich sowohl über Insekten als auch über den Wind bestäuben, das ist botanisch schon ein Kuriosum.

In den Wäldern in Trockenlagen werden nach dem großen Fichtensterben auch Maroni in die neuen Mischwälder gepflanzt. Keine veredelten, sondern Sämlinge. Ich muss mal schauen, ob man da auch ernten kann ;-)

Malefiz und Simbienchen haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchen

Siehe auch -> Esskastanie : Ein Baum für die Zukunft (br.de)

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
VorherigeSeite 2 von 2
Zur Werkzeugleiste springen