Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kürbis

Seite 1 von 2Nächste

Hallo,

wir haben jetzt noch Kürbis ins Anzuchttöpfchen gesteckt und ich wollte mal fragen, ob ihr irgendwelche speziellen Maßnahmen für eure Pflanzen ergreift. Letztes Jahr wurden uns meistens schon die Blüten, aber auch die Früchte annähernd alle weggeschneckt ;-) Am Ende hatten wir zwei eher kleinere Kürbisse von drei Kürbispflanzen ernten können... Kann man die Blüten und jungen Früchte vielleicht irgendwie eintüten? Müssen die Blüten bestäubt werden?

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Bei mir gab's auch keine Kürbisse letztes Jahr, weil mir die Schnecken alles weggefressen hatten. Ich versuche es dieses Jahr mit Bierfallen, die ich in die Nähe der Kürbispflanzen stellen werde. Mal sehen, ob man sie damit von den Jungpflanzen weglenken kann...

Und ich werde mehr Kerne an vielen verschiedenen Stellen aussäen. Die Schneckendichte war letztes Jahr unterschiedlich dicht in den verschiedenen Gartenbereichen. Ich weiß nur nicht, woran es gelegen hatte.

Die Kürbisblüten müssen bestäubt werden, sie sind auf Fremdbestäubung angewiesen. Und es ist auch immer ein Traum zu beobachten, wieviele  Bienen und Hummeln auf einmal in eine Blüte passen.

Ich werde die Kürbis- Jungpflanzen dieses Jahr auch direkt mit Brennesseljauche begießen, damit sie gestärkt in den Garten einziehen.

Dorfgärtner und Astrid haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorfgärtnerAstrid
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hast du ne Stelle wo sie hochklettern können?

Meine Kürbisse haben mit Hilfe einer Himbeere und  gestapelten Dachziegeln schon die Mauer zum Nachbarn erobert. Das war keine Absicht - ist halt passiert - hat aber gut funktioniert.

Da wären sie schonmal etwas weiter weg vom Boden.

Dorfgärtner und Momo haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorfgärtnerMomo
Zitat von am 27. April 2022, 6:54 Uhr

Hast du ne Stelle wo sie hochklettern können?

Leider auch schwierig...

Ich habe mir jetzt wiederverwendbare Nylonbeutel bestellt, mal gucken, wie das funktioniert. Da muß ich dann allerdings wie in China und Indien anfangen, die Blüten von Hand zu bestäuben
Bei den Zucchini gibts ja ähnliche Schneckenprobleme, aber die machen so viele "Früchte", daß am Ende doch ausreichend durchkommen. Bei den Kürbissen muß ich anscheinend zu härteren Maßnahmen greifen, damit es am Ende mehr gibt, als ein paar Kür-Bissen *Obacht, Flachwitz!*

Momo, Astrid und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
MomoAstridDorothee
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Ja, bei Zucchinis hatte ich dasselbe Problem. Nach dem ersten Schneckenübergriff habe ich nochmal jede Menge Zucchinis ausgesät. Bestimmt 20 Stück verteilt auf den Garten. Davon sind 5 durchgekommen. Die Ernte war dann gut und ergiebig.

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Dorfgärtner am 27. April 2022, 13:53 Uhr
Zitat von am 27. April 2022, 6:54 Uhr

Hast du ne Stelle wo sie hochklettern können?

Leider auch schwierig...

Nicht wahnsinnig schön aber einfach und stabil: Baustahlmatten

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Ich hänge mich hier gleich mit einer Kürbisanbau-Frage an, ich weiß nämlich heuer spontan nicht, wohin mit dem Hokkaido. :rotwerd:

Theoretisch müsste es ja reichen, ihm einfach irgendwo im Garten ein Loch zu graben und das mit ordentlich Erde, Kompost und Schafwolle anzufüllen, oder?

Von den Nährstoffen reicht das bestimmt damit er gut wächst.

Mit der Platzwahl würde ich mir noch überlegen wohin er dann wächst und worüber....

Tillivilla hat auf diesen Beitrag reagiert.
Tillivilla
Zitat von am 30. April 2022, 9:55 Uhr

Von den Nährstoffen reicht das bestimmt damit er gut wächst.

Mit der Platzwahl würde ich mir noch überlegen wohin er dann wächst und worüber....

Evtl. direkt vor die Terrasse und ihn dann entlang der Kante kriechen lassen, da könnten die Früchte dann vielleicht sogar auf den Steinplatten reifen...

Ich pflanze Kürbis direkt auf den Kompost. Da hat er dann gleich genug Platz, den ganzen Haufen zu beranken und beschattet diesen auch gleich.

Hochgeladene Dateien:
  • FE320B67-F160-4735-BE8C-9B5238E6090F.jpeg
Tillivilla und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaDorothee
Seite 1 von 2Nächste
Zur Werkzeugleiste springen