Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hühnerstall / Hühnerhaltung

Seite 1 von 9Nächste

Einen schönen guten Morgen

Wir überlegen, uns Hühner anzuschaffen und sind noch sehr unsicher, wie der Stall aussehen soll. Wir haben leere PFerdeboxen aber keinen daran angeschlossenen Auslauf. Ansonsten sind wir handwerklich eher mäßig talentiert und ich habe auch gehört, dass Ställe aus HOlz wegen der Milben nicht ideal seien. Ställe, wie der Eglu Cube von Omlet finde ich ... eher unschön und sie sehen auch sehr klein aus und dunkel. Hat jemand hiermit Erfahrung? Die Berichte im Netz hierzu sind alle sehr gut, bzw. die Hühnerhalter sind zufrieden. Aber ich finde ihn wirklich nicht schön und er passt auch nicht zu unserem HOf.

Freue mich über Bilder, Ideen und Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße aus dem Norden

Carolin.

Als Hühnerhalter wird man früher oder später mit Milben die Bekanntschaft machen. Leider.

Die Rote Vogelmilbe sitzt tags in den Ritzen, die es bei Holz genug gibt, und können nachts über die Hühner. Da kann man bei der Sitzstange ansetzten: entweder Kieselgur draufstreichen (versteinerte Algen, die die Milben aufschneiden und austrocknen - den Hühnern macht das nichts) oder manche Hühnerthaler schrieb auch auf Konstruktionen mit kleinen Ölschälchen.

Ansonsten würde ich mich von den Milben nicht abschrecken lassen. Roten finden sie überall notfalls in Einstreu. Und blanker Beton ist auch nicht dass, was Huhn soll wünscht. Unsere Hühnerställe waren /sind umgebaute Schuppen bzw Hundezwinger...

Es gibt auch Öle bzw Waffenöl aus natürlichen Stoffen, die auch explizit für die Tierpflege genannt sind. Das Öl verklebt Milben und Federlingen die Öffnungen...

born to bee wild and free

Je nach Anzahl und Rasse der Hühner und Größe des Auslauf wird um den Hühnerstall und im Gehege vielleicht nicht mehr viel wachsen. Bei uns sollen Büsche gepflanzt werden um so den Hühnern im Auslauf schauen und Schutz zu geben. vom letzten Gehege her hat das gut geklappt. Sozusagen Pufferzone mit Hühnerstockwerk am Boden.

born to bee wild and free

Meine Hühnerställe sind alle aus Holz.
Der Hühnerschrank ist ohne Zwischenisolierung gebaut, denn die lieben die Roten Milben besonders.
Innen habe ich OSB-Platten verschraubt und gleich mit Silikon abgedichtet, der Boden besteht aus einer Siebdruckplatte. Decke zum Innenraum hin mit so Rückseiten alter Holzschränke, mit Silikon verklebt.
Dennoch, Milben finden sich ein.
Das ist aber kein Problem, denn das 100% wirksame Mittel, sie zu kontrollieren und bestens in Schach zu halten ist doppelseitig klebendes Teppichklebeband.
Seitlich rum um die Sitzstangen und Du hast sie im Griff.
Meinen Hühnerwagen habe ich nur mit Deckelschalung beplankt. Da gibt es keine Ritzen, da finden sich Milben trotzdem an den Stangen ein.
Gleiche Bekämpfung wie im Hühnerschrank:
Die Nester sind Katzenklos, da siedelt sich regelmässig eine Kolonie an den Rändern an, die lassen sich aber leicht bekämpfen.
Hühner brauchen einen gute Auslauf.
Füttere sie nur drin und Spatzensicher, dann hast Du wenige Probleme mit Roten Milben. Kommen werden sie trotzdem.
Pro Huhn mind. 10qm Auslauf einplanen, ich finde aber, sie haben mehr verdient.
Meine 10 Kraaienköppe leben auf ca. 350qm. Die haben sie auch schon systematisch zerlegt, Büsche sind da die beste Wahl, um es einigermassen passabel für Hühner zu haben.

LG

Viele Grüße von der Gartenphilosophin. Übrigens: Jeder kann etwas tun!

Danke Euch für Eure Tipps und Erfahrungen! Die Idee mit dem Klebeband ist gut (-: !!  Ich werde mal schauen, wie wir es machen... Auf jeden Fall habe ich jetzt viele Ideen im Kopf

 

 

Den Auslauf am besten kleinräumig strukturieren, da können sie oft mehr damit anfangen als mit freier Fläche...

born to bee wild and free

Es gibt auch ein Henhouse aus Edelstahl, absolut hygienisch, vollisoliert und rostfrei, winterfest und und und...aber auch seeeeeehr teuer! Fand ich aber trotzdem interessant, mag ja jeder davon halten was er will...

Aber ich fand es bei meiner Freundin im Holzhühnerstall nie so angenehm, wenn einem dann die Milben an den Beinen saßen, wenn man den Hühnerstall sauber gemacht hat. Wenn ich für mich und meine evtl zukünftigen Hühner eine andere bezahlbare Möglichkeit finde, dann lieber keinen Holzstall...;-)

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Oh ja....seeeeeeehr teuer. Aber sonst hört es sich gut an. Auch wenn ich sagen muss, dass sie nicht wunderschön sind. Aber bestimmt einfacher sauber zu halten. Tja, es geht wohl nur entweder oder... Schön und mit Milbengefahr oder weniger schön, teuer und hygienischer. Danke für den Tipp!

Stimmt !! Schön finde ich das Henhouse auch nicht......wirkt auch äußerlich supersteril !

Gern geschehen...

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo Carolin,

 

hat es geklappt mit Deinen Hühnern?

Hab das Thema gerade erst gesehen..

Ich selbst bin auch nur eingeschränkt handwerklich begabt, daher habe ich mich für ein fertiges Stallsystem (in meinem Fall der Omlet) entschieden.

Nach vielem Überlegen (wollte eigentlich kein Plastik)

Gründe für meine Entscheidung waren:

- klein (wollte maximal 1/6 und mehr is nicht! Man kommt sonst ständig in Versuchung...)

- transportabel (Stall soll evtl. Mal woanders hin auf dem Grundstück)

- leichte Reinigung

- gute Isolierung

- Langlebigkeit

- gute Belüftung

- absolut raubtiersicher (da fällt mir ein: ich wollte meine Wild Kamera überprüfen..)

 

Habe den Stall seit 5 Monaten, bisher hat sich alles bestätigt. Nur rumgetragen hab ich ihn noch nicht.

Ja, er ist klein und dunkel. Die Hühnis scheinen das aber zu mögen. Nachts liegen sie zusammen gekuschelt im Schlafabteil, im Legenest schläft keiner. Die Schiebetür hab ich ausgebaut. Eier werden ausschließlich im Cube gelegt. Andere Legenester /-Gelegenheiten werden ignoriert.

Milben hatte ich bislang keine. Leider habe ich keinen Hochdruckreiniger und wische ihn immer feucht aus. Es sind materialbedingt sicherlich weniger Ritzen als in Holz, aber wo die Einzelteile aufeinander treffen sind natürlich Fugen, in denen sich auch Ungeziefer verstecken kann (meinem Verständnis nach). Daher werde ich ihn vor dem Winter sicherlich nochmal demontieren und grundreinigen. Und die Fugen danach abdichten.

Blöd ist ein bisschen, dass man kein Futter reinstellen kann. Fände ich schöner. Sind aber letztlich nur zum Schlafen drin..

LG.

(und würde mich freuen, was über Deine Hühner zu hören..)

Stefanie hat auf diesen Beitrag reagiert.
Stefanie
Seite 1 von 9Nächste
Zur Werkzeugleiste springen