Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus omnia animalia

VorherigeSeite 6 von 6

Guten Tag,

ich hatte endlich mal das Handy in der Tasche und konnte ein paar Fotos machen…

Wir haben einen kleinen Übergangsteich in einer Zinkwanne angelegt und bepflanzt. Die frisch gepflanzte Hecke entwickelt sich und die angesäte Blumenwiese ebenso.

Der „Hausbaum“ Prunus Padus wächst fleißig in die Höh.

Wir konnten schon einige Libellen in unserer wilden „Kernzone“ beobachten…

Herrlich!

Leider muss ich nun feststellen, dass meine Steinpyramide zu klein ist - sie schaut aus der Vegetation kaum heraus. Also im Herbst anbauen…

Hochgeladene Dateien:
  • 07B437DC-4D9E-427F-A562-29CA0BBEB21C.jpeg
  • 91D3F8CF-5336-4860-A5F2-2E1A541C3AA4.jpeg
  • F809630F-5A28-4516-8309-402C440F0887.jpeg
  • B08E3D25-6E79-4BF4-BAA7-458EB7AB4D46.jpeg
  • C11C8CB8-6A84-4B5B-86C0-12D1B5E81ECE.jpeg
Simbienchen, tree12 und 6 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaKirstenDorotheeGsaelzbaerKataFuxDorfgärtner

Hallo an alle Hortusianer,

ich bin begeistert vom Frühling/Sommer, er hat alles sooo schön wachsen lassen.
Die Nachtkerzen blühen allabendlich und eine größere Bestellung der Gärtnerei Strickler ist angekommen. Leider kann ich vieles noch gar nicht pflanzen, weil‘s am Terrassenbau hängt - die sollte längst fertig sein… Im Hintergrund seht ihr mein etwas wirres Gemüsebeet, welches trotz Schnegel leider täglich von 100 neuen Wegeschnecken zur Schnecke gemacht wird. Der Schnegel ist offenbar noch nicht tatkräftig genug…

Die Wildblumenwiese hat ihr Gesicht schon mehrfach geändert.
Die Nachbarn fangen an, über das merkwürdige Gartenkonzept zu diskutieren.

Mal sehen, wann die anderen endlich mal den Rasenmäher stehen lassen…

Noch eine Frage: ich habe heute aus meinem Gewächshaus eine Kröte entfernt, in der Annahme, das die irren Temperaturen da drin auch für so ein Tierchen bedrohlich werden können. Oder meint ihr, es hat ihr dort tatsächlich gefallen? Spinnen und Käferchen gibt es genug. Ich gLaube sogar, Familie Brandmaus hat dort ein weiteres Quartier eröffnet. Etwas Wasser steht auf dem Boden in einer Schale. Tiere drin lassen oder raussetzen?

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Na das klingt doch alles super und die Terrazza wird schon auch noch, musst halt deinem Männe mal Feuer unterm Hintern machen

 

Wegen der Kröte würde ich mir jetzt keine all zu großen Gedanken machen, sie sucht sich sicher instinktiv den richtigen Fleck bei dir im Garten. Vorrausgesetzt sie kann dort raus und rein wie sie will?

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hi Gesaelzbaer,

ja, ich nerve die Baufirma wöchentlich, leider bisher ohne Erfolg… Wird schon noch!

Die Kröte könnte tagsüber schon raus, nachts mache ich zu, weil die Wegeschnecke sonst auch noch meinen Paprika frisst. Nun ist sie eh raus und im (noch) naturnahen Pool des Nachbarn wahrscheinlich.

Gerade gesehen: schlafende Bienchen

Und alles voller Junikäfer! Ich dachte schon, sie kommen nicht mehr! Es brummt wie auf der Autobahn.

Simbienchen, tree12 und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12GsaelzbaerZooniKataFuxDorothee
Zitat von Anett am 25. Juni 2022, 21:56 Uhr

Und alles voller Junikäfer! Ich dachte schon, sie kommen nicht mehr! Es brummt wie auf der Autobahn.

Bei uns sind sie abens über die Schwarzkiefer hergefallen. Sie dröhnten wie ein Militärflugplatz.

Anlässlich deiner Erwähnung habe ich mich mal ganz kurz oberflächlich belesen, und fand 1. nur Artikel über die Bekämpfung des "Schädlings", 2. "Vor allem Rasenflächen sind häufig von Engerlingen betroffen. Durch die beschädigten Wurzeln verkümmert der Rasen nesterweise und kann im späteren Verlauf des Befalls komplett vertrocknen. Diese wurzellosen, gelben Stellen im Rasen lassen sich dann von Hand abziehen." (https://www.mein-schoener-garten.de/junikaefer). ( In meinem Kopfkino laufen gerade aufgeregte Kleinbürger weinend durch den Garten.)

Vielleicht hilft er dir bei der Entrasung deiner Nachbarschaft. Hoffentlich ist er hungriger als der Thujenborkenkäfer. Der hat bei uns leider nur einen Baum befallen. Fünf haben wir noch.

Simbienchen, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeZooniAnett

Hihi Ann, Entrasung!  Herrlich! Aber hier gibt es tatsächlich so ein paar Exemplare, die ihre Grünflächen vielleicht etwas zu ernst nehmen. Das sind dann die, dir bei uns Stirnrunzelnd am Zaun stehen…  und fragen: „Wie -Sie pflanzen Disteln?“

Jedenfalls habe ich letztens tagsüber Herrn oder Frau Igel getroffen, er oder sie raschelte recht laut daher. Ich nehme an, er suchte Wasser. So habe ich nun eine sechste Tränke aufgestellt. Igel mögen ja auch gern Engerlinge - vielleicht mag er ja bei uns überwintern. Auch die Schnegelhochburg habe ich nun gefunden - zwischen vermodernden Balken, leider mögen sie das Erdbeerbeet nicht so wie die Wegeschnecke.
Übermorgen holen wir endlich Sand für die finale Schicht der Versickerungsgrube. Und dann endlich pflanzen!

Gestern habe ich meine neue Sichel getestet und war enttäuscht. Das ging nicht gut. Ich vermute, man muss viel üben? Oder gibt es einen Trick?

Dann ist das nächste anstehende Projekt noch ein Sandarium sowie eine weitere Hotspot-Zone - vor der Terrasse, wenn‘s denn mal losgeht mit dem Bau. Die bereits beschafften Pflanzen blühen derweil schon!
Im Herbst müssen auch noch einige Bäume und Sträucher her - mindestens ein Speierling, ein weiterer Weißdorn, ein Blasenstrauch, eine Eibe und vielleicht eine Weide. Außerdem müssen meine Filzrose und meine Essigrose noch gepflanzt werden. Am Haus an der Südseite ist es viel zu warm!

 

Simbienchen, tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12Gsaelzbaer
Zitat von Anett am 19. Juli 2022, 22:30 Uhr

Gestern habe ich meine neue Sichel getestet und war enttäuscht. Das ging nicht gut. Ich vermute, man muss viel üben? Oder gibt es einen Trick?

Die sind halt in der Regel nicht gut gedengelt. Wenn du das festhältst was du wegnehmen willst, funktioniert es, aber an sich muß die Schneide Rasiermesserscharf sein.  Wenn man nicht dengeln kann, gibt es Schlagdengler die recht gut funktionieren, so dass es nicht so wichtig ist, wie genau man trifft.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen
VorherigeSeite 6 von 6
Zur Werkzeugleiste springen