Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus Megabombus

Also abgesehen vom KL, den ich wohl erkenne, was ist das für ein Bäumchen im Vordergrund

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Malefiz am 27. Oktober 2019, 6:12 Uhr

Also abgesehen vom KL, den ich wohl erkenne, was ist das für ein Bäumchen im Vordergrund

Richtig, der Kirschlorbeer steht im Hintergrund am Zaun.  Er wird nächste Woche bei der Fällaktion von vier anderen und der Säulenthuja verschont und darf stehenbleiben. Er wird nur gestutzt...

Im Vordergrund stehen zwei Sanddorn, die, wenn man genau hinsieht, noch Beeren tragen.

Zwei von den neuen Töpfen sind schon fertig. Ich hatte z.B. noch die Kleinblütige Bergminze über...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5519.JPG
  • IMG_5520.JPG
  • IMG_5521.JPG

Super klasse,  solch einen Großen habe ich auch, sehr schwer; wurde mir als Sauerkraut-Topf angepriesen...  ist das so ?

mit was für einem Substrat hast du ihn gefüllt ? Und welche Pflanzen sind es? Die eine sieht nach Minze aus ? kann ich nicht so gut erkennen... die neue Brille wird langsam überfällig...

Zitat von Oliver am 27. Oktober 2019, 18:41 Uhr

Super klasse,  solch einen Großen habe ich auch, sehr schwer; wurde mir als Sauerkraut-Topf angepriesen...  ist das so ?

mit was für einem Substrat hast du ihn gefüllt ? Und welche Pflanzen sind es? Die eine sieht nach Minze aus ? kann ich nicht so gut erkennen... die neue Brille wird langsam überfällig...

Ja. Das ist so. Ich hatte noch etwas übrig von der Kleinblütigen Bergminze und dem Schleierkraut (gypsophila repens). Denke, dass sie sich bei unseren Bienen ganz gut machen werden. Ich nutze (für solche Pflanzenarten) in den Töpfen immer Kalk-Naturschotter mit 0/25. Unten pur, nach oben mit Blumenerde oder Lehmboden gemischt. Die obersten Zentimeter dann im Regelfall wieder nur Naturschotter. Bin aber kein Experte, habe damit aber bisher gute Erfahrung gemacht...

31.10.2019 - Hortus Megabombus - Der Change Prozess geht in seine nächsten Phasen...

In den nächsten Tagen stelle ich in ein paar Fotos vor. Wir hatten vor, ein weiteres großes Ziergras, eine Säulenthuja sowie vier Kirschlorbeeren aus dem Hortus zu entfernen. Teil 1 - Die Säulenthuja... Vorher-nachher...Ich hoffe auf Daumen...P.S. Übrigens mit den maßgebendsten Kernwurzeln...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5572.JPG
  • IMG_5542.JPG
  • IMG_5565.JPG
  • IMG_5564.JPG

Sonne? Sauerei, motz, Augenzwinker - lass rüber wachsen - hier hats seit Tagen Nebelsuppe und um die 6°

Großes Lob, habt ihr schön gemacht

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Wow, wie habt ihr die Säulenthuja den derart fein entfernt bekommen ?

Waren die Wurzeln schwer zu entfernen?

Wirkt ganz anders jetzt, die Thuja wirkte echt schwer... gefällt mir echt gut

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich habe mir Unterstützung organisiert. Mit der Leiter wurde Meter für Meter abgetragen und entsorgt. Die Wurzel hat sich fast zwei Stunden gewehrt...Die Fläche lässt nun natürlich echt viele Ideen wachsen...

Ich habe auch noch solch ein Monster vor dem Haus stehen, was ich nächstes Jahr angehen möchte. Bin am überlegen, wie ich das hinkriegen soll...

Hatte schon überlegt, ob ich daraus auch ein stehendes Totholz mache und eine Rankpflanze daran hochwachsen lassen soll..aber eigentlich nützt es dort direkt an der Straße keinem Insekt oder Tier...

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Kommentare sind geschlossen.