Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus Le Ra Ga 2020 - 180°

Hallo liebe Hortis!

Ich hab eine Weile gebraucht, ehe ich mich entschlossen habe, meinen Garten (bzw. seinen Werdegang) hier mal vorzustellen. Eigenartigerweise fiel mir hingegen die Entscheidung, ihn komplett umzukrempeln, viel leichter. Allerdings bedurfte natürlich auch das gewissermaßen erst mal einer „Initialzündung“. Dies geschah zum einen durch einen Nachbarn, der nicht ahnte, dass er mit seiner traurigen Bemerkung: „Bei dir sieht immer alles so ordentlich aus“, eine Lawine bei mir auslösen würde. Natürlich war es nicht die Bemerkung allein, sondern die Tatsache, dass ich durch ihn auf Markus Gastl aufmerksam gemacht wurde und nachdem ich dessen Vortrag im Internet beim Rapunzel-Samen-Fest angeschaut hatte, war´s gewissermaßen  "um mich geschehen." Ich ging durch meinen, bis dato heiß geliebten Garten, auf den ich bisher sooo stolz gewesen war ..... und war auf einmal nur noch tieftraurig. Und ich stellte mir die Frage: „Was um alles in der Welt habe ich nur getan, in den letzten sieben Jahren“?

Le Ra Ga – das steht für Lebens Raum Garten. Denn das soll(te) es werden.

Ein Raum zum Leben - nicht nur für den Menschen!          

2020 – 180 ° – Das steht für eine Kehrtwende in 2020, in einem Jahr, das für uns alle wohl unvergesslich bleiben wird. Für diese Kehrtwende hätte ich allerdings normalerweise mindestens fünf Jahre einplanen können. Dass es mir gelang, innerhalb von weniger als 12 Monaten einen Hortus auf den Weg zu bringen, habe ich letztlich Corona und damit zwei, für mich unvermeidlichen, Lockdowns zu verdanken. Womit ich keinesfalls sagen will, froh über diesen Zustand zu sein! Glücklich hingegen bin ich, dass es mir vergönnt war, diese schei…. äh.…schwierige Zeit, so sinnvoll nutzen zu können. 

Also hier erst mal ein paar Fotos von früher: 2013, da war hier noch alles platt. Dann kam erst mal eine Schicht „guter Mutterboden“ und als "Pufferzone" ganze 32 Meter Bambushecke. Keine Ausläufer natürlich. Es war ein Jadebambus aus der Fargesien-Gruppe. Mein geliebter Teich (neben der Trockenmauer noch das Ökologischste vom Grundstück), viel Rasen (natürlich immer schön Unkraut gezupft), und viele unterschiedliche Ahorne und Gräser über Gräser…. 

Als ich Anfang des Jahres mit der Umgestaltung begann, erst mal eine Schneise in den Bambuswald geschlagen und durch eine Wildrosenhecke ersetzt wurde, war ich es irgendwann leid, immer wieder dieselbe Frage beantworten zu müssen: „Ist er eingegangen, der Bambus?“

Da erinnerte ich mich glücklicherweise an das Schild von Markus Gastl – Hier entsteht eine Wildblumenwiese.

Und so kam auch bei mir ein Schild an den Zaun und da ich zu dieser Zeit noch kein Material vom Netzwerk hatte, machte ich bei der Gelegenheit eben gleich ein wenig Werbung für den NaBu. Denn letztendlich wollen wir ja irgendwie das Gleiche. Und siehe da, von 15 Flyern wurden immerhin 8 mitgenommen. Na, das ist doch schon mal was, oder? 

Hochgeladene Dateien:
  • April-2013.JPG
  • Bambus-2016.JPG
  • SAM_4882.JPG
  • Bambus-2016-II.JPG
  • SAM_3853.JPG
Simbienchen, Nicole und 10 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenNicoletree12PrimulaverisEvyMarissaKirstenStefanieDorotheeDorit MeierGsaelzbaerkuhba
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

super gemacht .

Hoffenlich waren es in diesen Zeiten noch mehr Menschen die ihre gewonnene Zeit so sinnvoll genutzt haben

Schöne Grüße Thomas

Bambus :)

hab ich auch noch, trotzdem immer Material für Nisthilfen

Und ein toller Teich. Das wird super werden, wenn der Frühling kommt - kann ich kaum erwarten.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Danke für das positive Feedback

Bambus :)         hab ich immer noch    ....... von den 32  Metern am Zaun aktuell noch 11 Meter (die kommen noch weg)  und 5 Büschel rund ums Vogelhäuschen (andere Sorte) - die sollen bleiben

Hochgeladene Dateien:
  • SAM_3871.JPG
  • SAM_3877.JPG
tree12, Kirsten und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12KirstenDorothee
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Schön, dass du deinen Garten vorgestellt hast :-) .

Da habt ihr ja viel geschafft im Corona-Jahr.

Die Idee mit dem Schild finde ich super. Hätte ich auch machen sollen. Ich habe ja auch erst im März mit der Umgestaltung unseres Gartens begonnen und ständig blieben Spaziergänger stehen und beobachteten, was ich denn da so anschleppte und buddelte. Und als dann auch noch der Bagger kam .....

Eine Dame fragte auf ihrem täglichen Spaziergang immer: "Sie sind ja immer noch beschäftigt. Werden sie denn nie fertig?" ;-) . Und dann freute sie sich, als sie ie jungen, frisch geplanzten Obststräucher erkannte, die hatte sie noch früher in ihrem eigenen Garten. Meine Antwort war natürlich, dass ein Garten nie fertig ist :-)

tree12, Kirsten und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12KirstenGsaelzbaerKataFux
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

KataFux, da habt Ihr wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Es sieht schon sooo schön bei Dir im Garten aus!! An manchen Ecken merkt man natürlich, daß er noch einwachsen muß, aber das ist ja bei jeder Neuanlage so. Alles ist so neu und so verheißungsvoll und so lebendig.

Hat der erwähnte Nachbar, dem Du auf ewig dankbar sein solltest, ebenfalls einen naturnahen Garten?

Und was planst Du als Ersatz für die noch zu rodenden Meter der Bambushecke? Wie groß ist der Garten denn überhaupt?

Es tut mir zwar sehr leid für Dich, daß Du von den Corona-Maßnahmen direkt betroffen bist, aber Du hast die Zeit wirklich perfekt genutzt zum Wohle von Mensch, Tier und Pflanze. Andere, wie mein direkter Nachbar, haben diese Zeit genutzt, um ihre Gärten platt zu machen und jegliches Leben darin zu ersticken.

Die Spatzenbande sieht auch allerliebst aus! Ich freue mich auf weitere Berichterstattung (in Deinem lockeren, humorvollen Stil - klasse!), auf neue Fotos und aktuelle Projekte... :-)

Doro und Andrea für Euer Interesse!  Das motiviert ungemein.

Liebe Doro - so ist es, ein Garten wird nie fertig! Ach ja und wie heißt es doch so schön: "Angriff ist die beste Verteidigung". Wir nehmen das Wort "Angriff " jetzt mal positiv und mit Augenzwinkern, denn wir wollen ja keinen verletzen, sondern interessieren, zum Nachdenken anregen, zum Umdenken bewegen und zum Handeln motivieren.

Liebe Andrea, zu Deinen Fragen: Mein Nachbar (dem ich wirklich auf ewig dankbar bin - und er wird immer verlegen, wenn ich das zu ihm sage) ist wohl der Einzige, hier in der Siedlung, der bis jetzt einen naturnahen Garten sein Eigen nennt. Er ist ein paar Häuser weiter, der Garten ist hinter dem Haus und nicht so auf dem "Präsentierteller" wie meiner. Er geht damit auch nicht so offensiv vor, wie ich. Sein Slogan: "Die halten mich doch eh alle nur für einen Spinner".  Darauf ich: "Na und?" Und wenn ich klipperklar und schwitzend da vor mich hin buddelte, er vorbeikam und ich ihm (mit gespieltem Frust) an den Kopf warf: "Du bist schuld, dass es jetzt bei mir so aussieht", dann  brachte er es doch tatsächlich fertig, sich dafür entschuldigen zu wollen. Als ich ihm vor ein paar Wochen meinen Käferkeller präsentierte, sagte er nur: "Mein Gott, legst du ein Tempo vor!" Er sagte: Du, und so ist es auch, denn ich hab den Garten in Eigenregie. Also alles alleine gemacht.  Bis auf den Bambus, den hab ich raus Machen lassen. Ich hab ein Schild  am Zaun angebracht (das bietet sich so herrlich an, weil viele dran vorbei laufen müssen), mit der Botschaft: "Bambus zu verschenken". Damit gleich zur zweiten Frage: Was kommt dahin, wo jetzt noch welcher steht? Da mache ich mir Gedanken drüber, wenn er rauskommt...... d.h. wenn ihn jemand haben will. Also keinesfalls vor dem Frühjahr.

Ich hab tatsächlich die gesamte Umgestaltung in diesem Jahr (bis auf die Neupflanzungen natürlich, die Geld gekostet haben), fast ausschließlich zum Nulltarif realisiert. Anders hätte ich das in dieser Situation auch nicht stemmen können. Denn ich hatte in diesem Jahr nur eins im Übermaß - Zeit......

Zur Größe des Gartens: Also insgesamt hat das Grundstück ca 560 m2, zieht man Haus und gepflasterte Flächen, Laube und Schuppen ab, bleiben pi mal Daumen in etwa (mit Teich) so 370 m2.   Also so  + - 0.

Zur nächsten Berichterstattung - sie folgt.... Versprochen! Habe mir vorgenommen, all das was in diesem Jahr im Garten verändert wurde, in diesem Jahr hier auch noch zu verarbeiten. Und wenn ich mir was in meinen Kopf gesetzt habe, dann ziehe ich das auch (zu 98,9 %) durch. Also, das wird. Hab ja auch noch ein paar Tage Zeit..........

tree12, Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12KirstenGsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Wow!! Also 180° trifft es wirklich. Du hast wirklich viel geschafft und ich bin auf weitere Berichte und Bilder gespannt.

Dass die Leute sich wundern, was man so treibt, kenne ich. Unser Garten ist nicht einsehbar, aber wenn ich erzähle, was ich so im Garten mache, belächeln es manche, aber viele sagen auch, dass sie das gut finden, etwas für die Natur zu tun. Aber sie selbst setzen es bei sich leider nicht um.  Um gleich den ganzen Garten umzumodeln gehört auch einiges an Mut dazu.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Hallo KataFux , das liest sich ja spannend Wenn du willst schicke ich dir ein Gardencarepaket vom Ommertalhof. Mit allerlei Pflänzchen drin , die wir zuviel haben.

Schick mir mal eine PN mit der Adresse.

tree12, Evy und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12EvyGsaelzbaerKataFux

Mensch KataFux, wie geil ist das denn?

Genial ist auch, dass du dein Umfeld so bewusst miteinbeziehst mit Schildern und praktisch auf dem Präsentierteller mit gutem Beispiel vorangehst! Hoffentlich ist das ansteckend! Sicher sind alle gespannt, wie die Metamorphose in der nächsten Vegetationsperiode aussieht.

Unser Hortus ist auch fast nicht einsehbar, also bekommt niemand mit, was ich da so veranstalte, außer ich führe ihn rum.

Und einen sympathischen Naturgarten-Nachbarn hast du!

Primulaveris, Gsaelzbaer und KataFux haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGsaelzbaerKataFux
Zur Werkzeugleiste springen