Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Heubeet

VorherigeSeite 2 von 2

Update vom Heubeet:
ich hatte zwischenzeitlich die Befürchtung, daß die bereits versenkten Kartoffeln ein willkommener Snack für "was auch immer im Asthaufen daneben wohnt" ist, falls da was wohnt. Irgendwas Wiesel- oder Rattenartiges hab ich da mal huschen sehen, im Sommer, aber vielleicht war das ja auch nur auf der Durchreise. Das runtergefallene Korn aus dem einen Vogelhaus liegt seit 3 Tagen unbeachtet.

Naja, ich hab also mal geguckt, ob ich noch ne Kartoffel finde... hat ziemlich gedauert, aber die, die ich dann gefunden hatte, war unversehrt und guter Dinge. Das Heu ist so auf 15-20 cm zusammengefallen, ziemlich feuchter dichter Filz. Das Gras darunter hellgelb und deutlich geschwächt.

Natürlich hab ich das Restheu auf der Grünfläche erst mal vergessen, und jetzt ist mir irgendwie zu kalt nass ungemütlich, um es noch obendrauf zu schaufeln, es liegt also da weiter rum. Auch der Heuhaufen ist inzwischen nur ein kläglicher Rest. Irgendwann, wenn die Motivation wieder da ist, kommt alles aufs Beet, und ich hoffe, es reicht, bis im Juni das Gras wieder hoch genug zum sensen ist, und ich hoffe, die Kartoffeln, die bis dahin wachsen wollen, sind bis dahin nicht mangels Auflage eingegangen oder angegrünt.

Es ist krass, wie gut das Zeug zusammensackt. Also, der Haufen Grünschnitt, der noch vom Baugrube-freischneiden unter den Bäumen lagerte( bestimmt 2 Jahre), hat zwar nur noch ein Drittel Volumen gehabt, ist aber vermutlich wegen der Trockenheit unter den Bäumen nicht groß verrottet. Den hatte ich auch mit aufs Heubeet gepackt. Dort in freier Fläche, und mit genügend Niederschlag seit November, rottet es schon besser.

Evy, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyDorotheeGsaelzbaer

Cooler Zwischenbericht

Bei uns sind für nächste Woche Temperaturen bis 10°C angekündigt, vielleicht kann man da einen kleinen Garteneinsatz motivieren. Aber der ganze schöne Schnee ist dann weg

Heubeet  ist geil. Inzwischen auf 10-15 cm gesackt, an sehr wenigen Stellen spitzt etwas Grün durch. Ich hab mir so ein Grün mal genauer angesehen, und daneben eine getriebene Kartoffel entdeckt. Das Grün samt 20cm Pfahlwurzel aus dem genial feuchten, Regenwurmwimmelnden Boden gerupft, und in das unten gut angerottete Heu ein Loch gemacht, damit ich der Kartoffel dieTriebe nicht abbrech. Also, auch ohne Kartoffel wär die Ecke Grasbefreit. An zwei Stellen spitzt noch ne Quecke durch, aber die wird auch wieder zugedeckt. Mit den Schwegler Nistkästen kam viel Holzwolle, wenn das mal nicht prima Mulch wird.

Hochgeladene Dateien:
  • Screenshot_20210329-212710_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210329-212758_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210329-212838_Gallery.jpg
Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12KirstenDorothee

Also, das distelige Grün hat im Laufe des Sommers das Beet überrant, ich habe das 2-3mal gejätet, und auch einige wenige Kartoffelpflanzen gesichtet, aber spätestens im Juli aufgegeben. Nach dem Sommer waren die Kartoffelpflanzen dann tot, und seitdem nehme ich mir vor, Kartoffeln zu ernten. Die Disteln sind dann auch tot, und wurden überwiegend gesondert gerupft, allerdings haben sie genügend Samen dagelassen.

Naja, ich hab also heute "geerntet"

Heuschicht gut durchgegammelt, und vielleicht noch 5cm hoch. Soviel von ich packe im Sommer wieder was drauf🙈

Leider hatte ich im Frühsommer ja die Rattenplage im Asthaufen direkt daneben, und inzwischen haben sich auch noch Wühlmäuse im Garten eingefunden, die haben die Bestände etwas dezimiert, vermutlich schon vorm keimen. Soviel zum Herbst-Pflanzen, das geht wohl besser ohne Nager.

Die Grundidee des Heubeets war gut, allerdings hatte ich die Kartoffeln ja direkt auf den Boden gesetzt, weil mir das Heu so hoch und trocken schien, daher sind die neuen Kartoffeln teilweise mehr in den Boden gewachsen. Ich sehe also den Sinn  sie so 10cm über den Boden ins Heu zu setzen, es sackt eh, und dann würden mehr neue Kartoffeln im Heumulch sitzen.

Ich hab den Heumulch mit den Händen zum Beetrand geschafft und die Kartoffeln rausgenommen, seeeehr viele Murmelgroße, aber auch sortenspezifisch Normalgroße.

Der Mulchrand im letzten Bild ist ca 40cm, und das hellgelbe ist die Holzwolle/Stroh von der Schweglerlieferung, eher unverrottet. Der Großteil Heu ist gut verrottet, man sieht, wie wenig da noch übergeblieben ist. Würde wohl in 2 große Säcke passen, wenn man sie wegen der Distelsamen in die Sonne legen wollte. Ist halt jetzt ne schlechte Jahreszeit fürs Sonnenheizen 🤷🏻‍♀️

Der Boden ist ziemlich Graslos, und etwas weniger trocken als im Rest des Gartens.

Zum säen einer Wiese würd es sogar langen,  allerdings hab ich mal wieder nicht weit genug gedacht und noch kein Saatgut bestellt. Entweder ich kipp da wahllos hin, was hier irgendwo an Samen rumliegt, oder ich decke wieder mit frischem Heu ab, und versuch es nächstes Jahr nochmal im Frühjahr mit gut vorgezogenen Kartoffeln.

Der Eimer gab dann übrigens 6,5 kg, also, inkl. Eimer 🙄

Lessons learned:

- heunachlegen hätt nicht geschadet, vor allem, wenn man ans Anhäufeln denkt

- Kartoffeln in 10 cm heuhöhe zu legen hätt auch nicht geschadet

- In Wühlmausgegenden könnte ein drahtgittergeschützter Kartoffelturm sinnvoller sein, zumindest sollte man da nicht im Herbst setzen.

- vielleicht hilft rechtzeitiges Ernten auch vor zuviel Schwund.

Ich bin jetzt nicht sicher, ob ich das rausbekommen habe, was ich versenkt habe, vermutlich nicht, aber für Nixtun ganz nett, und für den Fall, dass man Kartoffeln zulange lagern hatte, quasi über, wär das ne Option.

Als Beetvorbereitung auf jeden Fall weniger Arbeit als Grasnabe abstechen,  das ginge auch ohne Kartoffeln. Ging auch wohl in weiten Teilen ohne Kartoffeln, ich gLaub, ich hab nur an jeder 6. bis 8. Kartoffel ein Häufchen Neue geerntet.

Hochgeladene Dateien:
  • Screenshot_20211113-185213_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-185237_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-185301_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-185326_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-185350_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-185421_Gallery.jpg
Simbienchen, Primulaveris und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenPrimulaverisDorothee

wer hat schon bunte Pommes

Hochgeladene Dateien:
  • Screenshot_20211113-204242_Gallery.jpg
  • Screenshot_20211113-205826_Gallery.jpg
Yorela, Simbienchen und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
YorelaSimbienchenStefanieDorotheeGsaelzbaer

Sehen klasse aus, deine Kartoffeln....und Versuch macht klug !!!

Von daher ein toller Erfolg!

Ich habe mir dieses Jahr aus der Wiesenmahd auch ein Heubeet für' s Frühjahr angelegt, das möchte ich unbedingt auch ausprobieren...

Somnia hat auf diesen Beitrag reagiert.
Somnia
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
VorherigeSeite 2 von 2
Zur Werkzeugleiste springen