Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumDREI ZONEN GARTEN: PufferzoneHaselnuss
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Haselnuss

Seite 1 von 3Nächste

Huhu,

hab ein paar Fragen zu Haselnussträuchern.

Lohnen sich gezüchtete Sorten bzgl. des Ertrags? Wir wollen jetzt nicht mega viele Nüsse, aber ein paar wären schon schön.

Wie schnell wächst so ein Strauch? Hab hier einen kleinen einstammigen Schössling im Topf, ca. 1m hoch, hat bisher nicht geblüht. Wir würden ihn gerne in den Garten setzen. Wie lange dauert das, bis die richtig groß werden und tragen?

Dein Schössling wird so ca. 2-4 Jahre brauchen. Eigentlich wachsen Haselnüsse wie Unkraut. Nach 4 jahren ist deine Haselnuss ca. 2,5-3m hoch.

Ich habe vor 2 Jahren eine Zuchtform "Webbs Preisnuss" gepflanzt. Da war in diesem Jahr schon was dran ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Auch wenn du jetzt schon eine kleine Haselnuss hast - wenn du Nüsse ernten möchtest lohnt sich eine Zuchtform auf jeden Fall. Die Nüsse sind einfach viel mehr als doppelt so groß. Da macht da ernten und Nüsse knacken gleich viel mehr Spaß als wenn man nur so Mini-Nüsse hat.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy

Danke für eure Antworten!

Dann werden wir im Verlauf wahrscheinlich die kleine Topfnuss in die Hecken-Ecke pflanzen und noch eine Groß-Nüssige ergänzen.

Hat jemand von euch Erfahung damit, Haselnüsse längerfristig in Kübeln zu halten?

Was sind eure Lieblings-Zuchtsorten?

Noch ein Nachtrag wie schnell Haselnüsse wachsen:

Ein Haselnuss-Keimling von diesem Jahr.

Zweijährige Haselnüsse

Evy, Lena und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLenaLineGreenDorothee
Jedes Mal, wenn ich aus meiner Haustür gehe, grüßen mich meine Moose und lösen ein Lächeln in meinem Herzen aus.
Zitat von Lena am 30. September 2021, 14:28 Uhr

Danke für eure Antworten!

Dann werden wir im Verlauf wahrscheinlich die kleine Topfnuss in die Hecken-Ecke pflanzen und noch eine Groß-Nüssige ergänzen.

Hat jemand von euch Erfahung damit, Haselnüsse längerfristig in Kübeln zu halten?

Was sind eure Lieblings-Zuchtsorten?

In Kübeln - halte ich keine

Ich habe eine Korkenzieher Hasel, die vermutlich schon gut 50 Jahre  auf den Buckel hat, gefallen würde mir eine Zellernuss, weil ich die Laubfarbe ansprechend finde - und ich finde die Baumhaseln auch schön, wegen den Nussnestern.

Wenn ihr versucht, die Hasel als Ertragsnuss zu halten, rate ich zur Einstamm-Erziehung, wie es im Erwerbsbau üblich ist

Evy, Lena und Michael haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLenaMichael
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Das geht ja wirklich schnell! Meine Topfnuss wächst bisher kaum, das ist aber sicher auch der Kombi aus Topf + (Halb)Schatten zu verdanken.

Wie funktioniert das mit der Einstamm-Erziehung, hast du mir da einen Lesetipp?
Schnelles Googeln hat erstmal nicht viel gefunden. Schneidet man einfach alle Triebe außer einem ab?

In meinem Gemüsegarten ist vor Jahren eine wilde Haselnuss aufgegangen, die dann einfach wachsen durfte. Bis der Busch eine ordentliche Größe hatte dauerte das ungefährt 4-5 Jahre. Ein Tipp aus der Permakultur haben wir dann aufgegriffen und das klappt hervorragend, dieses Jahr hatten wir eine super Ernte richtig großer Haselnüsse und das waren nur die, die zum aufsammeln waren. Die Vögel greifen da auch ordentlich zu. D.h. Haselnüsse fruchten an neuen Trieben, deshalb schneiden wir unseren Busch alle 2 Jahre indem wir die alten langen Stangen raus schneiden. Die Stangen sind perfekt als Bohnenstangen, Pflanzstäbe oder zum Gerüst-Pergolabau wieder verwendbar. Dadurch hat der Busch wieder Luft und innerhalb eines Jahres wachsen die kleineren Zweige in die Höhe und tragen Früchte. 2 Jahre braucht es dann bis es wieder die langen Stangen gibt und der Busch gesund durchwachsen kann. Haselnusszweige wurden schon von unseren Altvorderen als Baumaterial genutzt, das haben wir jetzt einfach so übernommen.

Evy, Lena und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLenaLineGreenStefanieDorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Lena am 5. Oktober 2021, 9:30 Uhr

Das geht ja wirklich schnell! Meine Topfnuss wächst bisher kaum, das ist aber sicher auch der Kombi aus Topf + (Halb)Schatten zu verdanken.

Wie funktioniert das mit der Einstamm-Erziehung, hast du mir da einen Lesetipp?
Schnelles Googeln hat erstmal nicht viel gefunden. Schneidet man einfach alle Triebe außer einem ab?

Alles was seitlich vom Haupttrieb kommt, rigoros ab damit.

Nuss statt Hopfen : Der Haselnussbauer aus der Holledau (br.de)

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Spannendes Thema,

wir haben hier an unserer Straße eine Haselnuss dir noch nie getragen hat. Sie wird von der Stadt immer nur wegfrei gehäckselt,  also der obere Rand.

 

Ich habe mir die Tage ein paar Äste raus geschnitten. Meint ihr ihm täte gut daran, noch ein paar Äste zu entfernen?

 

Wir wohnen ab vom Schuss, das stört hier niemanden.

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena
Seite 1 von 3Nächste
Zur Werkzeugleiste springen