Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Frühblüher im Garten

Viele Insekten , die den Winter überstanden haben und , wie zB. dieses Jahr im Vorfrühling bei 17° im Februar ausfliegen finden keine Blüten um sich zu stärken .

Deshalb finde ich es wichtig , möglichst viele Frühblüher im Garten zu haben , damit Bombus terresris , Osmia bicornis und alle als Imago überwinternden Insekten sofort etwas finden und nicht schon zu Beginn der Saison verhungern .

Die Pflanzen der Wahl sind hier die heimische Nieswurz , Helleborus foetidus und Helleborus viridis und alle Lenzrosen aus der Art orientalis .

Ausserdem der heimische Lerchensporn , Corydalis solida und cava und alle Nichtheimischen mit identischem Blütenaufbau .

Das Lungenkraut , Pulmonaria , Ranunculus ficaria , Scharbockskraut  und den schönen Huflattich , Tussilago farfara .

Was habt ihr denn so Frühblühendes im Hortus ?

Wie sieht´s mit frühblühenden Sträuchern aus ?

 

Grüsse vom Ommertalhof

Hochgeladene Dateien:
  • DSCN1705.JPG
  • DSCN2000.JPG
  • 088.JPG
  • AnjaEder_Osmia-bicornis_Mauerbiene.JPG
Evy und Stefanie haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyStefanie

Frühblüher

Ich hab Krokus, Weide, ne Kornelkirsche, Schneeglöckchen, Iris ..

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Bitte Bilder

Hochgeladene Dateien:
  • DSCN2073.JPG
Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz

Müsste mich erst mal einfuchsen wie das mit apfelphone und Forum funzt

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Bei mir hat sich endlich der Huflattich angesiedelt :-) , erste zarte Blütenköpfe zeigen sich.  Auch die Winterlinge blühen dieses Jahr zum ersten Mal. Schneeglöckchen blühen auch schon, an Sträuchern die Weidekätzchen und Haselnüsse.   Krokusse , Hyazinthen und Schachbrettblumen lassen noch auf sich warten... Das Lungenkraut habe ich auch, aber das braucht noch eine Weile bis zur Blüte, ich konnte nur Blätter erkennen, ebenso bei meinen Alpenveilchen.

Hochgeladene Dateien:
  • 20190228_112153-400x300.jpg
  • 20190228_112008-400x300.jpg
  • 20180316_120354.jpg
  • 20190304_115753-400x300.jpg
  • 20190304_115455-400x300.jpg
Frank Schroeder und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
Frank SchroederEvy
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Bei uns zeigen sich bisher die Kätzen der Salweiden und die Krokussblüten. Von letzteren hab ich aufgrund der aktuell schlechten Wetterlage noch kein Bild - ich hatte die große Wiese punktuell mit Krokussen geimpft und hoffe, dass sie sich nun ausbreiten und Jahr für Jahr mehr Fläche erobern.

Hier ein Bild der gepfropften Salweide im Vorgarten. Interessanterweise ist diese am weitesten, obwohl sie auf der Nordwestseite des Hauses, und damit bis mittags im Schatten steht. Dafür aber geschützt.

Die Wildformen der Salweide im großen Garten hinken etwas hinterher. Diese stehen zwar sonnig, kriegen aber mehr Wind ab und haben keine schützenden Wände/Umgebung. Jetzt frage ich mich ob der Zeit Vorsprung an der gepfropften Form oder dem Standort liegt. Denke aber wohl eher am Standort!

Alle anderen letzten Herbst gesetzten Frühblüherzwiebeln (Winterlinge, Schneeglöckchen, usw.) zeigen noch kein Lebenszeichen, abgesehen von 3 tapferen Schachbrettblumen - ist ja aber auch noch früh. Aber ich berichte sobald sich etwas tut


 

Frank Schroeder hat auf diesen Beitrag reagiert.
Frank Schroeder

Schneeglöckchen, Krokusse (fast nur Gelb) und 1 Winterling.

Meine Winterlinge wurden weniger statt mehr, dabei habe ich neue eingegraben. Menno.

Die erste Zwerg-Iris startet auch schon. ?

@erebus ich verkleinere mit der App PicsArt

Hochgeladene Dateien:
  • 28EBE52E-C19E-4CF3-9380-72C425A83150.jpeg
  • 2CD02346-3BA5-4282-A775-B4BAFD598C6A.jpeg
Frank Schroeder hat auf diesen Beitrag reagiert.
Frank Schroeder
Sei selbst der Wandel, nicht das Rädchen

Bei uns sind durch die Wärme der letzten Tage schon einige Frühblüher "voll da". Krokusse, Schneeglöckchen, Weide, Hasel, Winterlinge, schon einiges an Tulpen- und Scillablättern, die sich an die Oberfläche gekämpft haben Besonders die letzten beiden Bilder wirken in der Vergrößerung viel besser).

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5576.JPG
  • IMG_5605.JPG
  • IMG_5580.JPG
  • IMG_5620.JPG
  • IMG_5610.JPG
Simbienchen, Frank Schroeder und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenFrank SchroederKaiEvy

Bei mir kommen immer wieder Frühblüher da, wo ich sie gar nicht gepflanzt hatte. Schneeglöckchen wandern gerne auf diese Weise. Winterlinge ebenso. In diesem Jahr blüht ein Krokus mitten auf dem Trampelpfad, viele Meter entfernt von seinesgleichen. Die Märzenbecher zeigen sich auch mobil und Gelbsterne blühen auch schon. Hasel sowieso und Weiden kommen auch. Bilder hab ich aber leider keine...

Durch die starke Wärme im Februar konnte die Hamamelis das erste Mal ihre Insektenfreundlichkeit unter Beweis stellen, es waren alle Arten von Fliegen zugegen. Die wenigen Hummeln, die wach waren, mochten sie nicht, sie sassen in der Christrose, die dieses Jahr leider nicht so stark vertreten war.

Die Haselnuss ist durch, die Zierjohannisbeere in den Startlöchern, die Kornelkirsche wird auch von Tag zu Tag schöner!
Zwiebelblumen starten jetzt. Die Winterlinge wurden nicht frequentiert.

 

Viele Grüße von der Gartenphilosophin. Übrigens: Jeder kann etwas tun!
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen