Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Essbare Pilze selber anbauen ?

Hat schon mal jemand von euch selbst Pilze im Hortus gezüchtet?

Pilzkulturen / Pilzbrut angelegt ?

Ich habe mir immer die Kappen von den Wiesenchampignons in die Wiese gelegt. Mit Erfolg...konnte schon zum zweiten Mal ernten.

Interessant finde ich auch den essbaren Riesenbovist, den ich gerne im Garten ansiedeln möchte. Ich durfte ihn in meiner Jugend probieren! Schmeckt paniert und gebraten wie Kalbsschnitzel...super lecker!

Findet man hier kaum noch in " freier Wildbahn" , früher haben die Kinder mit den Bovistköpfen Fußball gespielt...

Champignons in der Wiese...

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20191028_140543-1000x750.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich habe bisher nur im Badezimmer Pilze (Shitake) angebaut .

Hochgeladene Dateien:
  • E77D25E4-6B6A-441F-87BB-5B8F37C96BC4.jpeg

Wie groß war denn Deine Ernte? Ich kenne Braunkappe und Parasolpilze als Kultursets zum Bestellen  fertig für den Garten. Das Myzel der Parasolpilze setzt man unter  Rasen. Die anderen schattig/feucht in Substrat. Ein paar Erfahrungsberichte würden mich auch interessieren. Wir haben momentan viel Totholz, das im Frühjahr geimpft werden könnte...

 

Ich habe auch Riesenschirmlinge / Parasol im Garten. Allerdings erst seit ein paar Wochen. Es wird sich also nächstes Jahr zeigen, ob es funktioniert hat.
Bin aber total begeistert, daher musste ich mir einfach ein großes Set kaufen.

Den Bovisten kann man nicht so einfach kultivieren, hab ich mal gehört und mich daher nicht weiter drum gekümmert.... hätte ihn aber auch sooo gern. Mein Opa hat da immer Schnitzel von gemacht und es war einfach nur lecker... Ich werde das nochmal googlen.

Die Shitake sehen auch sehr interessant aus. Der Selbstversorgerkanal hat dazu ein Video, das schau ich mir direkt mal an.

Im Bild: Parasol Gartenkultur Bio, anschließend mit Erde bedeckt und jetzt warte ich einfach ab...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_9171.JPG

Spannendes Thema! Wenn mal ein wenig Ruhe einkehrt, möchte ich auch Pilze Habt ihr den ein oder anderen guten Link zum Thema?

Zitat von Antje am 2. November 2019, 16:39 Uhr

Wie groß war denn Deine Ernte? Ich kenne Braunkappe und Parasolpilze als Kultursets zum Bestellen  fertig für den Garten. Das Myzel der Parasolpilze setzt man unter  Rasen. Die anderen schattig/feucht in Substrat. Ein paar Erfahrungsberichte würden mich auch interessieren. Wir haben momentan viel Totholz, das im Frühjahr geimpft werden könnte...

 

Ich konnte zwei Schüsseln voll Wiesenchampignons ernten...das waren gut drei Mahlzeiten.

Parasol- Pilze wachsen hier bei uns überall, aber bis jetzt habe ich sie noch nie ausprobiert. Sollen aber auch sehr lecker sein. Die könnte ich auch mal versuchen, im Garten zu kultivieren...

Ich muss mich zu diesem Thema auch noch viel mehr belesen/ informieren...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich mich auch! Habt ihr dazu Buchempfehlungen?

Im Frühjahr 2018 habe ich sowohl Parasol als auch Braunkappen als Gartenset gekauft und in die Pufferzone gesetzt. Dann kam der trockene Sommer 2018 und trotz Gießens sind bis heute keine Pilze gewachsen :(

@evelyn Ach wie schade!

Ich habe leider noch keine Buchempfehlungen dazu, bin leider aus Zeitgründen noch nicht zu dem Thema gekommen...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Kommentare sind geschlossen.