Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ernte in der Ertragszone

VorherigeSeite 9 von 9
Zitat von Georg am 14. August 2022, 20:37 Uhr
Zitat von Lena am 14. August 2022, 10:59 Uhr

Die sandigen Staudenbeete sind dagegen etwas nervig. Wir müssen quasi täglich gießen, einige Pflanzen sogar mehrfach. Eigentlich sind dort trockenheitsverträgliche Pflanzen, aber selbst das Sandglöckchen und einige Disteln haben den letzten 24hDienst nicht überlebt.

Sind die gesäht oder neu gepflanzt?  Also die Sachen, die ich dieses Jahr gepflanzt habe gieße ich auch, die müssen sich ja erstmal einwurzeln. Was schon länger steht, braucht eigentlich kein/kaum zusätzliches Wasser. Da sind die Sträucher und Bäume wesentlich anspruchsvoller, da finde ich immer wieder welkende oder vertrocknende Blätter (aber gut, die sind alle auch erst seit Juni 2020 angepflanzt.

Wir haben im Frühjahr eingepflanzt. Aber das ist in der Ertragszone ja auch so. Es ist halt krass zu sehen, was das Mulchen ausmacht.

Man sieht im Staudenbeet die Wurzeltiefe sehr gut. Königs- und Nachtkerze wachsen problemlos, obwohl sie sich großteils erst dieses Jahr neu gesät haben.

Das beobachte ich auch, was sich selbst aussäht hat kaum Probleme, gepflanztes braucht Aufsicht und Hilfe. Beim Leinkraut habe ich trotzdem einige Ausfälle, die vertrocknet sind.

Zitat von am 14. August 2022, 7:52 Uhr
Zitat von Amarille am 13. August 2022, 9:43 Uhr

Meine Ertragszone ist, dieses Jahr, sehr klein und bezieht sich lediglich auf Tomaten und Paprika´s im Hochbeet am Haus. Den Gemüsegarten hab ich bereits Anfang Juni aufgegeben, ohne Wasser sind nicht mal die Erbsen aufgegangen bzw. die vorgezogenen Bohnen vertrocknet. Gemüseanbau für 2 Personen und damit verbunden täglich mit dem Auto zum Garten zu fahren, wöchentlich Wasser zu transportieren machte schon im Juni keinen Sinn mehr.

das ist ja echt traurig.

Machst du Herbstaussaaten?

Im Feld-Gemüsegarten werd ich auch keine Herbstaussaaten machen. Der Boden dort ist so trocken das ich mich entschlossen habe statt Gemüse anzubauen lieber dem Boden und seinen Lebewesen etwas gutes zu tun. Ich hoffe das es bis zum Ende des Herbstes genügend Grünmasse geben wird um großzügig zu mulchen, eine Gründüngung steht auch schon in den Startlöchern und wartet nur noch auf ein wenig Regen. Trotz der Hitze und fehlendem Wasser hat sich der Mangold, der gute Heinrich und der Meerrettich super gehalten. Mal sehen was sich, sobald wieder Wasser kommt, sich wieder erholt.

Für die Hochbeete werde ich, wie letztes Jahr, wieder Spinat, Winter-, Pflück- und Ackersalat vorziehen. Pastinaken und Topinambur stehen ja auch noch im Winter zur Verfügung. Nicht viel, aber frisch und direkt vom Garten auf den Tisch. Zusätzlich werde ich dieses Jahr Sprossen ziehen. Für 2 Personen dürfte so immer frisches zur Verfügung stehen.

tree12 und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Dorothee
Viele Gärtner haben eine Meise

tatsächlich habe ich all meine >Hokaidos ernten müssen. Im August.

Sie fangen an aufzuplatzen und sind voll mit den chinesischen Reiswanzen.

Ernte ist gut - aber ich weiß nihct so recht wohin mit den Hokaidos. Einen wirklich külen Platz zum Lagern gibt es grad nicht wirklich....

Hochgeladene Dateien:
  • SAM_2690.JPG

einfach schön,oder?

Dorothee, Gsaelzbaer und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerSimbienchenKirsten

Glockenchili´s wow, die reichen auch über das Jahr hinaus, so scharf wie die sind :-)

Ich hab meine Chili´s komplett entsorgt, ich hab jetzt Schoten, die reichen getrocknet und im Öl für die nächsten 5 Jahre

Grad ernte ich die Früchte vom Szechuanpfeffer, der Strauch hat dieses Jahr auch unwahrscheinlich viele Früchte angesetzt.

Dorothee und GrizzlyimGarten haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGrizzlyimGarten
Viele Gärtner haben eine Meise

Da hast du recht, eigentlich sind die schon gar nicht mehr essbar. In Öl einlegen ist auch ne gute Idee. Das lässt sich einfacher dosieren als ne zehntel Messerspitze gemahlener Chili.

Szechuanpfeffer ist ja auch spannend. Wieviel ist es denn??

VorherigeSeite 9 von 9
Zur Werkzeugleiste springen