Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ernte in der Ertragszone

Was gibt es schon leckeres in eurer Ertragszone ?

Zeigt uns doch eure tollen Erntefotos !

Hochgeladene Dateien:
  • PhotoPictureResizer_190622_122216037-750x1000.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Kohlrabi und Zuckerschoten in rauhen Massen, Erdbeeren ebenfalls reichlich. Salat ist auch noch ein wenig da. Die ersten Aprikosen an meinem Spalier gibt es die nächsten Tage auch.

Zuckerschoten klappen unabhängig vom Wetter jedes Jahr und sind ein wahrer Massenträger. Das kommt gerade recht, nachdem man mit gelagertem Gemüse, eingefrorenen Leckereien und Grünspargel den Winter überstanden hat.

Das Wintergemüse steht tapfer noch in den Beeten. Zum ersten Mal habe ich noch rote Beete, verschiedene Kohlarten und Schwarzwurzeln für die Wintermonate in den Beeten gelassen...

Welches Wintergemüse steht in euren Ertragszonenbeeten...?

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20191119_072155-750x1000.jpg
  • IMG_20191201_082855-1000x750.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich habe Chinakohl, Zuckerhut, Endiviensalat, Grünkohl und Sukuma Wiki. Ach ja, vom Ewigen Kohl könnte ich auch mal wieder ernten... Nur den Ackersalat finde zwischen all den Wildkräutern kaum...

Hat denn sonst niemand hier etwas zu ernten ?

Ich habe gestern abend zum ersten Mal derart viele Walderdbeeren ernten können. Wer schon mal den Geschmackstest gemacht hat, der weiß welches Geschmackserlebnis ich gestern erleben durfte...ein Hochgenuss !!

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200624_194751_copy_750x1000.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Durch die Bauarbeiten ist die Ernte dieses Jahr mager. Das erste Hochbeet konnt ich erst im März fertigbauen, dort ernte ich regelmäßig Radieschen, Kräuter und Pflücksalate. Durch die spontane Zaun- und Heckenpflanzungsaktion  (https://hortus-netzwerk.de/forum/topic/diskussion-der-zaunwahnsinn-eine-deutsche-unsitte/?part=6#postid-14013) musste ich im "Hau-Ruck-Verfahren" alle Obststräucher irgendwo in die Pufferzone schaffen. Einige haben es nicht geschafft, aber für den ein oder anderen Joghurt/Quark reicht es. Walderdbeeren hatte ich ungefähr das doppelte von dem, was auf deinem Bild zu sehen ist.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_1326.JPG

@yorela Waaaaas ?? Du hattest schon die doppelte Menge von meiner Waldbeerenernte ?? Jetzt bin ich aber neidisch...

Dafür konnte ich Zwiebeln ernten...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200618_144742_copy_750x1000.jpg
Yorela und tree12 haben auf diesen Beitrag reagiert.
Yorelatree12
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich konnte heute zum ersten Mal eine Schüssel voller eigener Holunderbeeren ernten. Bislang wurden die Beeren der jungen Holundersträucher immer komplett von den Vögeln leergefressen. Aber nun ist mehr Masse dran, so dass auch etwas für mich übrigblieb....

Ergab 1,5 Liter leckeren Saft...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210906_174436_copy_461x555_1.jpg
tree12 und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Dorothee
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Holunder, selbst wenn ich welchen hätte, könnte ich wohl gar nicht ernten.... viele Zugvögel sind so dringend drauf angewiesen, ihr Organismus kann die enthaltenen Säuren in Fette umwandeln. Diese Polster brauchen sie für ihre beschwerliche Reise. Ich würde ihnen die Beeren nicht wegnehmen wollen. Aber grundsätzlich liebe ich Produkte aus Holunder... :-)

Dafür habe ich aber am Wochenende von meinem einzigen Aroniastrauch 800 g Beeren geerntet. Es hängen noch ganz viele dran für die Vögel. Die Beeren sind nun eingefroren und ich habe den ganzen Winter eine gesunde Zutat für Quark oder Müsli.

Bei der Schüssel Holunderbeeren hatte ich jetzt kein schlechtes Gewissen. Ich habe mittlerweile 5 Holundersträucher und in der Nähe stehen auch noch welche. Ich hatte sie ja eigentlich auch für mich gepflanzt und nicht nur für die Vögel. Da müssen die Vögel wohl oder übel mit mir teilen...

Heute habe ich meine ersten Auskernbohnen geerntet. Bin schon sehr gespannt, wie sie schmecken. Die Ausbeute reicht gerade so zum Probieren...

Meine ersten Aroniabeeren konnte ich dieses Jahr auch ernten. Ist für mich schon ein Luxus solch gesunde Sachen ernten zu können...

Einfrieren ist auch eine Idee...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210907_155019_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210907_161125_copy_461x999.jpg
  • IMG_20210830_131523_copy_461x999.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zur Werkzeugleiste springen