Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ernte in der Ertragszone

Durch das Einfrieren verlieren die Arionabeeren auch ein bißchen was vom herben Geschmack, was manchen Leuten entgegenkommt. Ich esse die Beeren aber auch frisch vom Strauch. Allerdings kenne ich nur meine Sorte "Hugin" und weiß nicht, ob andere Sorten vielleicht noch herber sind.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen

Ich trockne immer ein paar Aroniabeeren zusammen mit Hagebuttenschalen und geb die dann in meinen Gartentee. Ich mag diese Mischung sehr gerne.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen
Viele Gärtner haben eine Meise

Ich hab heut meinen tierischen Gartenmitbürgern eine Schüssel Haselnüsse gemopst und hab null schlechtes Gewissen, weil ich die Nüsse auch mag :-)

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von tree12 am 7. September 2021, 16:53 Uhr

Durch das Einfrieren verlieren die Arionabeeren auch ein bißchen was vom herben Geschmack, was manchen Leuten entgegenkommt. Ich esse die Beeren aber auch frisch vom Strauch. Allerdings kenne ich nur meine Sorte "Hugin" und weiß nicht, ob andere Sorten vielleicht noch herber sind.

Die Aronia 'Hugin' hab ich auch. Sind wirklich etwas herb. Vielleicht probier ich das mit dem Einfrieren auch mal. Sind allerdings nicht so viele, habe den Strauch erst vor ca  einem Jahr gepflanzt

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zitat von Dorothee am 7. September 2021, 22:01 Uhr
Zitat von tree12 am 7. September 2021, 16:53 Uhr

Durch das Einfrieren verlieren die Arionabeeren auch ein bißchen was vom herben Geschmack, was manchen Leuten entgegenkommt. Ich esse die Beeren aber auch frisch vom Strauch. Allerdings kenne ich nur meine Sorte "Hugin" und weiß nicht, ob andere Sorten vielleicht noch herber sind.

Die Aronia 'Hugin' hab ich auch. Sind wirklich etwas herb. Vielleicht probier ich das mit dem Einfrieren auch mal. Sind allerdings nicht so viele, habe den Strauch erst vor ca  einem Jahr gepflanzt

Dann laß sie mal ca. zwei Wochen eingefroren, bevor Du die ersten probierst. Wenn Du damit was backen magst, wie Muffins, kann man sie sehr gut mit Banane mischen, das Süße und das Herbe passen prima zusammen.

Allerdings sind die die herben Stoffe ja auch besonders gesund. Riesige Mengen kann man da eh nicht verdrücken und es ist sicher auch Gewohnheitssache.

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Hab gestern mal den Kopf in mein eskaliertes Physalishochbeet gesteckt und ein paar Reife Früchte gefunden.

Meine spanischen Bratpaprika sind auch pflückbar und ich musste feststellen, dass die echt höllisch scharf werden, wenn sie rot sind 😂

Und natürlich hab auch ich die alljährliche Zucchinischwemme im Garten, wobei ich die Sorte hier wirklich mega lecker finde.

Meine Tomaten sind tatsächlich auch was geworden. Ich hatte im Frühjahr ja so kleine Krüppelpflänzchen ausgepflanzt. Habe jetzt schon mehrmals so ein Sieb voll ernten können

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210908_135539__01.jpg
  • IMG_20210908_140525__01.jpg
  • IMG_20210908_144147_167__01.jpg
  • IMG_20210820_144457.jpg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaDorotheeAmarille
Barista! Barista! Antifascista!

Entweder hab ich mit der Ertragszone nicht so den grünen Daumen oder einfach im zweiten Jahr in Folge ziemliches Pech. Wobei... genau genommen hat sich der Ertrag seit letztem Jahr gesteigert. Ich hab zwar ebenfalls erst zwei Zucchini ernten können. aber dafür haben beide fast 1,5 Kilo und schmecken aber trotzdem lecker. Es kommen sogar noch kleine nach.

Die Beerenernte war sehr überschaubar, jeweils eine Hand voll Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren.

Die Freilandtomaten sind während unseres UrLaubs alle der Krautfäule zum Opfer gefallen, sodass wir von 10 Sorten nur die drei probieren können, die in Töpfen unterm Dach stehen. Die sind zwar eher wie kleine Perlen, aber dafür schön aromatisch.

Die Feuerbohnen klappen dafür ganz gut. Ich hab die Tage eine Schüssel voll abgemacht und die waren lecker (nur die größeren waren etwas holzig... also in Zukunft kleiner ernten oder ausreifen lassen). Da die Pflanzen noch voller Blüten sind, kommt da in nächster Zeit noch was nach.

Karotten hab ich auch geerntet, das waren immerhin doppelt so viel wie letztes Jahr und auch größer als da. Gereicht hat es aber trotzdem nur für eine kleine Beilage.

Es bleibt also weiter spannend... wenn sich der Ertrag nächstes Jahr wieder verdoppelt, dann kommt die Ertragszone so langsam in einen akzeptablen Bereich ;-)

Hochgeladene Dateien:
  • 4C46A849-9078-41C4-954D-C0BACB0E00C8.jpeg
  • A5A73347-EBC7-4A11-9C5C-0E1FD9EA5BE3.jpeg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeZooniAmarille

Meine Kartoffelernte dieses Jahr ist auch sehr üppig dieses Jahr. Nur irgendwie sehen die Kartoffeln so ganz anders aus und sind viel kleiner als erwartet...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210910_115430.jpg
Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Barista! Barista! Antifascista!
Zitat von Zooni am 14. September 2021, 7:55 Uhr

Meine Kartoffelernte dieses Jahr ist auch sehr üppig dieses Jahr. Nur irgendwie sehen die Kartoffeln so ganz anders aus und sind viel kleiner als erwartet...

whaaaaaaat?!

Kannst Du noch ein bißchen erzählen? Wie groß war die Fläche? Welche Erde usw.? Das ist ja ziemlich krass, sowas hab ich noch nie gesehen...

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Ach, die Engerlinge hab ich hier überall. Egal wo man die Hand in die Erde steckt, man hat minimum 2-3 Engerlinge dabei...

Ich hatte dieses Jahr vier dieser Filzpflanzkörbe extra für Kartoffeln und noch 2 normale Obstkörbe, die ich mit Vlies ausgekleidet habe, welches hier noch rumlag. Dann hab ich Komposterde (Engerlingfrei) hineingesiebt und nachdem das erste Kartoffelgrün da war, erst mit mehr Komposterde und dann mit Stroh abgedeckt.

Anfangs sahen die Pflanzen echt toll aus, dann war das Grün weg und naja, die Kartoffeln halt auch 😅

Ich denke, nächstes Jahr werde ich wohl feste Kübel nehmen und ein Netz drüber packen müssen - oder ich lass das mit den Kartoffeln...

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner
Barista! Barista! Antifascista!
Zur Werkzeugleiste springen