Naturteich (Sinchen Lütsch)

Bauphasen eines Naturteiches in Sinchen Lütschs Garten

So hat es mal ausgeschaut . Den Bambus und das Pampasgras haben wir von unseren lieben Nachbarn geschenkt bekommen . Also haben mein Schatz und ich uns auf den Kompromiss geeinigt das diese beiden Pflanzen erst mal bleiben dürfen und wieder integriert werden . Auch wenn sie nicht wirklich nutzen haben .

Die alte Teichschale , samt Gitter und einbetonieren Steinen habe ich erst mal entfernt .

Da ist sie nun . Entsorgen wollte ich sie nicht und habe sie mit Bohrlöchern zum Hochbeet umfunktioniert.

Sie steht im Hintergrund und ist nun mit dem Pampasgras und verschieden Sedum Arten bepflanzt .

Den Bambus habe ich auch etwas versetzt . Nun ist der Zaum schon mal etwas freundlicher . Der Bambus ist hostwachsend und somit keine Gefahr für die Teichfolie . ☺️

Das alte Loch von der Teichschale dient nun als Orientierung für den neuen und größeren Teich . 👍

Solche Überraschungen braucht kein Mensch ! 😅

Die zwei haben auch keine Lust mir zu helfen 🙈

Die Grasnarbe ist nun entfernt und der Grundriss geschaffen .

Auch dieser Kandidat kühlt sich lieber ab und denkt gar nicht daran mir zu helfen . 🙄

Fast geschafft ! ☺️ aber ab 40 cm nur noch Lehm .

Der Lehm wird noch gute Dienste leisten . Dazu später mehr .

Nun habe ich den Teichrand mit Balken , Maaßband und Wasserwaage ausgemessen und angeglichen . Leider war kein Balken mit der richtigen Länge zur Hand . 🤨

Links habe ich einiges an Aushub aufschütten müssen . Das Grundstück ist etwas abfällig . 😅 merke ! Aufschütten ist einfacher als abtragen . 👍

So nun Flachwasserzone von der Tiefwasserzone trennen . Sand und Kies sollen ja später nicht abrutschen .

Der Lehm kommt nun zum Einsatz . Gemischt mit Wasser lässt er sich super verarbeiten .

Teichvlies ist verlegt und das Bier 🍻 darf natürlich nicht fehlen 😂

Nun ist die Folie halbwegs verlegt und das Wasser darf schon mal in die Tiefwasserzone .

Mein lieber Nachbar Stecki stand genau zum richtigen Zeitpunkt vor der Tür . 😆 Danke noch mal für die Hilfe 😘

Nun sind fast alle fiesen Falten entfernt und der Bau meiner Mauer beginnt . ( alte , hässliche Waschbetonplatten ) einfach zerschlagen und anfangen zu puzzeln . 🙄

Nun steht die Mauer und auch Sand hat den Weg in den neuen Teich gefunden . ☺️ so langsam geht’s voran .

In die Mauer habe ich ein paar Sedum , Hauswurz und Fetthenne platziert . Kies ist inzwischen auch an seinem Platz und sogar das Igelfutterhaus hat einen neuen Platz gefunden .

Nun habe ich den Randbereich gestaltet . Steine und etwas Totholz . Die ersten Pflanzen sind eingezogen . Hoffe sie überleben den Winter . Habe mich für folgende Pflanzen entschieden . Kleiner Rohkolben , Schwanenblume , Sumpfdotterblume , Sumpf Vergissmeinnicht, Tannenwedel , Fieberklee , Froschlöffel , Froschbiss , Wassernuss , Krebsschere , Bachbunge , großer Hahnenfuß , Bachnelkenwurz , Wasser Glockenblume , Wiesenschaumkraut und Wasserdost . Nächstes Jahr kommt noch Blutweiderich und Wasserlinsen dazu . Hoffe es wird nicht zu eng . Zur nur können ja noch welche in das geplante Sumpfbeet umziehen . 😂

Rechts unter der Baumstammpergola soll noch ein schöner Sitzbereich entstehen . Dort werde ich noch Stauden setzen .

Für das Ufer habe ich recht viel Kies benötigt um den Ein Ausstieg für Tiere zu erleichtern .

Ach an den etwas steileren Rändern habe ich alte Dachziegeln platziert . Soll ja niemand ertrinken . 😊

Immer mal wieder kleinere Äste zum ausruhen und raus klettern . Oh ich sehe gerade da fehlt noch Kies 😯

Im gesamten Sumpfbereich liegen einzelne große Steine . Da kann sich dann auch mal gesonnt werden .

… zurück zur Selber machen Übersicht


Autor:
Sinchen Lütsch
Sinchen Lütsch bei FB

Urheberrechte der Bilder und Texte liegen bei Sinchen Lütsch Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung.

Schreibe einen Kommentar