Hortus Vespertilio

Wir wandeln eine Wildnis langsam in einen Hortus um – in ein Paradies für Tier und Mensch – also für alles, was da kreucht und fleucht und für die Menschen, zum Schauen, Staunen, Erholen, Entspannen und Genießen.

Wir nennen ihn Garten der Fledermäuse, weil in der Abenddämmerung täglich die Fledermäuse ausfliegen. Wir sind dann immer ganz fasziniert und schauen ihnen vom Küchenfenster aus zu. Der Garten liegt in Kärnten und hat eine Nettogartenfläche von ca. 1200 Quadratmetern. Es ist ein alter Garten, angelegt in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Deshalb sind viele Obstbäume schon sehr alt, sie tragen nur mehr wenig. Die nicht mehr tragen, dürfen bleiben und zu stehendem Totholz werden. Es ist der Garten der Großmutter, wir sind glücklich, dass wir ihn nun weiter bearbeiten dürfen und möchten ein Paradies daraus machen. Wir gLauben, dass sich die Großmutter sehr gefreut hätte!

Über den Hortus Vesperitilio berichten wir auf unserer Homepage des Hortus´Girasole.

Herzlichst,

Karin und Robert

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen