Hortus Scilla

Wir haben unseren Garten seit 14 Jahren, davon 11 Jahre gepachtet und seit 3 Jahren gekauft. Am Anfang hatten wir wenig Blumen, nur das, was sowieso schon dort gewachsen ist, und ein Gemüsebeet.

Vor ca. 2 Jahren hat meine Schwester mir vom Drei-Zonen-Prinzip erzählt. Nach der Lektüre des Buches, fing ich an, Teile des Prinzips umzusetzen. Lange Zeit habe ich mich nicht getraut, mich hier zu registrieren. Ich dachte, mein Garten ist eines Hortus noch nicht würdig.

Letztes Jahr im Sommer war ich mit meiner Schwester im Hortus Insectorum. Von dort habe ich viele Ideen und Anregungen mitgenommen. Noch habe ich nicht alle Naturmodule umgesetzt, aber nach und nach kommt immer mehr dazu. Totholz- und Reisighaufen gibt es etliche. Dieses Jahr soll ein kleiner Teich dazukommen. Außerdem planen wir, die reichlich vorhandenen Knallerbsensträucher immer mehr durch heimische Sträucher und Gehölze zu ersetzen.

So hoffe ich, dass mein Garten nun den Namen Hortus verdient. ;-)

  • Hortus am Rande des Scillawaldes
  • Susanne
  • 70378
  • Stuttgart
  • Deutschland
  • 700

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Wir mussten unlängst für eine bauliche Veränderung ein Stück Hügel abgraben. Dabei sind wieder tonnenweise Sandsteine rausgekommen. Die flachen habe ich alle separat gesammelt und habe eine kleine Steinpyramide damit gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen