Hortus Salutis

Der Hortus Salutis liegt in einer Schrebergarten-Anlage im Westen von München, im Stadtteil Pasing neben dem Westbad.

Wir haben den Garten im Sommer 2017 übernommen. Es gab einen wunderbaren alten Apfelbaum, einige andere kleinere Obstbäume und -sträucher, ein unbepflanztes Gemüsebeet (was wir den Vorbesitzern schon geholfen haben anzulegen), ein paar Sträucher wie Hartriegel, Forsythie, Jasmin, ein paar Pfingstrosen, Rudbeckia, Winterlinge, Primeln, Rhabarber und gaaaaanz viel Wiese. Also ziemlich eintönig und langweilig.

Zum Gärtnern bin ich gekommen, weil ich seit 2006 insgesamt 12 Saisons lang eine eigene 40qm Parzelle in einem „Krautgarten“ (Gemeinschaftsacker) bewirtschaftet habe: einjährige Pflanzen wie Gemüse, Kräuter und Blumen, alles ökologisch. Ein traumhafter Ort mit vielen Insekten und ein großartiger Ort zum Lernen für Anfänger!
Krautgarten München-Pasing http://www.krautgarten-silberdistel.de/.

Markus Gastl habe ich bereits im Sommer 2010 bei einer Familienführung über den Hesselberg kennengelernt und war sehr beeindruckt von seinen Erzählungen zu Magerwiese, Kohlweißlingsraupen oder Insektenhotels. So inspiriert verfolge ich seit einigen Jahren ganz begeistert das Hortus Netzwerk.
Nun durch den eigenen Schrebergarten waren wir als Großstadtmenschen endlich in der glücklichen Lage, viiiiiel Platz für die Verwirklichung vieler schöner Ideen zu haben!

Seit gerade mal zwei Jahren ist nun Einiges passiert:

Die Pufferzone (Sträucher zu den Nachbarn und zum Schrebergartenweg hin) wurde ergänzt durch heimische Sträucher wie Holunder oder Heckenrose sowie einer Benjes-Totholz-Käferkeller-Ecke mit Steinmauer. Zudem liegt der Garten am Außenzaun der Schrebergarten-Anlage, der auf unserer Seite von einer schmalen städtischen Grünanlage mit großen Bäumen und Sträuchern wie Hartriegel und Holunder umgeben ist – ein riesen Puffer!

Die Ertragszone wurde sehr erweitert (mehr Anbaufläche, kleines Tomaten-Gewächshaus, Obstbäumchen und Beerensträucher) und wird immer schön gemulcht & möglichst wenig gegossen. Wunderbar ist es, wenn das Gemüse ausblüht, z.B. Karotte, Radieserl, Rucola, Fenchel oder Lauch oder sich Borretsch & Ringelblumen wild aussamen. Ein paar Kartoffeltürme gibt es seit diesem Jahr, die großartig im Kraut stehen – bin sehr gespannt auf die Ernte!

Am schönsten sind die Hotspot Zonen, die nach und nach immer weiter wachsen:
… ein Magerbeet mit vielen schönen Wildstauden, Hauswurzen, einer Kräuterecke, groben Sandflächen, Steinen & Totholz und einer ersten kleinen Pyramide.
… herrlich blühende heimische Wildblumen und -stauden in vielen Ecken, z.B. Wilde Möhre, Wegwarte, Nachtkerze, Natternkopf, Borretsch, Johanniskraut, Färberkamille, Malve, Rainfarn, Schafgarbe, Mannstreu …. (Ich wünsche mir dringend noch Beinwell…. den gibt’s reichlich im Krautgarten Pasing s.o.).

Weiter gibt es nun:
… eine Mini-Feuchtzone noch provisorisch mit einem Wasserkübel, wo sich auch schon im heißen Juni 2019 eine Kröte abgekühlt hat, und drumrum Wurzeln und Totholz.
… eine nach den idealen Vorgaben selbst gebaute Wildbienen-Nisthilfe, die schon sehr gut mit verschiedenen Insekten besiedelt wurde sowie viele senkrechte markhaltige Stengel.
… ca. 2000 verbuddelte Frühblüher-Blumenzwiebeln, z.B. Botanischer Krokus.
… einige Wassertränken für Insekten und Vögel.

Wir freuen uns über die stetig steigende Vielfalt: sehr viele Insekten aller Art (auch Glühwürmchen – juhu!), Regenwürmer, Asseln, Tigerschnegel, Igel, Kröte, Eichhörnchen, Vögel und besonders über die wunderbare Blütenpracht.
Jede Woche lerne ich neue Pflanzen- und Tierarten kennen und lerne dazu.
Besonders glücklich macht mich, wenn mich die Schrebergarten-Nachbarn ansprechen, nachfragen und sogar nachahmen!

Möge der Hortus Salutis immer weiter wachsen!

  • : Der Garten der Gesundheit, des Wohlbefindens, des Glücks und der persönlichen Sicherheit für Natur und Mensch
  • : Simone Benda
  • : 81241
  • : München
  • : Deutschland
  • : 370
  • : hortus.salutis@posteo.de

5 Kommentare

  1. Sehr schön! Ich bin Ex-Münchner und hatte eine Zeitlang überlegt, mich um einen Schrebergarten zu bewerben – aber bei den Wartezeiten! Glückwunsch, dass Du das sp realisieren konntest. Für mich bestand die bessere Lösung schließlich darin, der Stadt den Rücken zu kehren. Ich hatte 2010 das Glück, den http://www.mutterhof.org kennenzulernen und dort einen Garten zu bekommen, nun wirke ich seit 2011 in Teilzeit von München aus und seit 2015 “Vollzeit” mit Lebensmittelpunkt im Ostallgäu im 2500 qm großen “MutterHof Hortus Anadies” – ebenfalls ganz neu eingetragen im Netzwerk… Willkommen auch!

    • Vielen Dank! Wir hatten Glück, nur 3 Jahre Wartezeit…. es gibt aber generell doch gute Chancen, weil eine Mehrheit der Schrebergärten von älteren Mitmenschen seit sehr vielen Jahrzehnten gepachtet ist, die nach und nach altersbedingt frei werden. Ich wollte auch schon immer mal “draußen” und v.a. naturnaher leben, aber als Münchnerin, die ihre Stadt sehr mag und ohne Auto leben will, ist alles im Umkreis von 10-15km leider sowieso in der dramatischen Mietwohnungslage nicht diskutabel.
      Dein Hortus ist ja großartig! Wir werden uns bestimmt mal kennenlernen. Willkommen zurück!

  2. Das ist ja toll, Pasing ist ja quasi bei uns um die Ecke, sind in Moosach, Grenze zu Allach. Deinen Hortus würde ich mir so gerne mal ansehen, da könnte ich bestimmt noch einiges lernen…
    Grüße aus Moosach
    María

  3. 81241 ist ja um die Ecke zu 81243, darf ich deinen Garten besuchen?

Schreibe einen Kommentar