hortus naturalis color

Vor gut 17 Jahren übernahm ich dieses kleine Stück Erde. Anfangs war er Spiel-, Begegnungsort für meine Kinder und Familie. Der Anbau von Gemüse und Obst kam auch nicht zu kurz. Mein erstes Gartenbuch enthielt sehr viele Elemente für einen Biogarten. So begann ich auch mit dem Gärtnern. Doch es fehlte in den letzten Jahren das Ziel für den Garten. Ich suchte im Netz nach Idee und Inspirationen, dabei stieß ich auf das Hortus-Netzwerk. Ich las hier viel und merkte für mich, das ist der Weg, mit und für die Natur Gärtnern. Strukturen der drei Zonen, sowie naturnahes arbeiten waren vorhanden und wurden weiter ausgebaut.

Die Begrenzung nach Osten bestand schon aus eine Hecke gemischt aus Liguster, Wildrose, Knallerbsenstrauch,Ranunkel. Größere Pflanzen durchbrechen die geschnittene etwas langweilige Hecke. Es sind Schneeball, Wildkirsche sowie Weide.Ein guter Anfang für die Pufferzone. Nach Norden hin erweiterte ich sie mit einer neu gepflanzten Hecke buntgemischt aus Kornelkirche, Haselnuss, Bluthasel, Felsenbirne, verschieden hohe Sprie, Feuerdorn.Ein Apfelbaum, sowie eine Wildrose, aus Altbestand ergänzen dies. Nach Westen grenzt ein ungenutzter mit Brombeeren verwachsener Garten; Pufferzone Natur pur. Ergänzt wurde dies von mir mit einer Benjeshecke und Rot-sowie Hainbuchen.

Neben der Benjeshecke gibt es noch einen Todholzhaufen, einen Insektenkeller und ein Minisumpfteich als Hotspots. Diese ergänzen noch ein paar alte Baumreste, welche mittlerweile den Ameisen und anderen Insekten als Todholz dienen. Ein Staudenbeet bepflanzte ich insektenfreundlich mit Lavendel, Berg- und Katzenminze, Malve,Witwenkraut, Brachtkerze. Auf der Wiese dürfen Pflanzen, die von Wind oder Tieren verteilten werden, wachsen, wie Johanneskraut und Klatschmohn.

Eine wirkliche Ertragszone gibt es momentan nicht, da ich den Gemüseanbau in den letzten Jahren vernachlässigte. Doch gibt es eine Art Heubeet mit Erdbeeren und ein neu angelegtes Hügelbeet.

Für die nächste Zeit sind die Anlage von Trockenmauern, sowie magere Wiesenbereiche geplant.

Zur Werkzeugleiste springen