Hortus in parva amnis

Wir wohnen in der Nähe des Bodensee, am Fusse eines Rebberges, auf 400MüM, angrenzend an einen kleinen Bach.

Unser Garten ist für mich etwas zu klein. Er wurde schon einige Male verändert und den jeweiligen Bedürfnissen der Zeit,- z.B. kleine Kinder, jetzt erwachsene Kinder-, angepasst.

Nach erfolglosem Suchen einer grösseren Liegenschaft haben wir uns entschieden, auf dem Stück Land welches wir haben möglichst viele unserer Ideen und Ideale umzusetzen.

Inspiriert durch meinen 72h- Permakultur-Designkurs und die Bücher von Markus haben wir im Herbst / Winter 2018 begonnen, den Garten umzugestalten, um eine grössere Vielfalt, mehr Essbares und mehr für Insekten zu schaffen.

So haben wir eine Steinpyramide gebaut, Totholz, Hotspotbeet, Säulenobst gepflanzt, den Gemüsegarten vergrössert und ein Gewächshaus aufgestellt. Unsere Kräuterspirale mit fast 5m Durchmesser steht schon einige Jahre.
Das Kompostklo steht seit diesem Frühjahr und es wird fast ausschliesslich nur noch dieses benutzt.
Auch haben wir ein kleines Hochbeet für essbare winterharte, mehrjährige Pflanzen gebaut, das auch im Winter von drinnen gut zu erreichen ist.

Unsere Ideen sind noch lange nicht erschöpft und wir freuen uns am Entstehen weiterer Naturmodule.

  • : Hortus am kleinen Bach
  • : Christina Baumgartner
  • : 9425
  • : Thal
  • : Schweiz
  • : 200
  • : https://www.facebook.com/HortusamkleinenBach/notifications/
  • : Facebook: Christina Baumgartner, oder unterm-blätterdach,

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen