Hortus Efeuus

Ich habe mittlerweile 3 Steinpyramiden angelegt (eine mit Keller, eine mit Totholzstamm als Kern und eine nur aus Feldsteinen). Den 1. Käferkeller habe ich fertig (weitere folgen). Mein Hochbeet hat dieses Jahr den 1. Ertrag gebracht und eine neue Pufferzone und ein Fledermausbeet (mit nachtblühenden Pflanzen für nachtaktive Insekten) entsteht. Das 2. Jahr in Folge brüten die Amseln fleißig in meiner Benjeshecke und einige neue Nistplätze habe ich dieses Jahr noch dazu gebaut (in einem Kauz-Kasten zog eine Eichhörnchen Mutter ihre Jungen groß). Ein kleines Sumpfbeet und ein 2. kleiner Teich ist entstanden.  Und ein Magerbeet ist gerade am entstehen. Für mich zählen Wildkräuter/Unkräuter zum Ertrag – ich nutze sie als Salat, für Sirup/Limonaden, für Kräuterbutter und zum Kochen. Der Efeu wird rege von den Tieren genutzt (als Schutz, als Nahrung und zum Brüten)  und  ich wasche damit meine Wäsche.

  • : Ich habe viel Efeu im Garten (es ist ein Waldgrundstück). Der lateinische Name "Hedera helix" klang für mich nicht so schön wie Efeuus ^^
  • : Stefi Kleemann
  • : 14612
  • : Elsterstr. 141
  • : Deutschland
  • : 1500
  • : Facebook: Stefi Klee Mail: Stefi-Klee@web.de

Schreibe einen Kommentar