Hortus Convalere

Der Garten ist mathematisch/patchworkartig angehaucht. Man findet ihn unter dem Link “Do It Yourself – Lieblingsorte”.

Ein ordentlicher Garten.

Ein aufgeräumter Garten.
Wie definiere ich das?

In einem ordentlichen Garten ist ordentlich was los.

Bienen, Hummeln, Wespen, Ameisen, Schmetterlinge,

leckeres Beerenobst, Igel, Eulen, Rotmilane,

Fledermäuse, Molche, Eidechsen…

DAS IST EIN ORDENTLICHER GARTEN.

Alles andere ist steril und langweilig.

Aufgeräumter Garten.

Mal überlegen.

Am siebten Tag hat der liebe Gott gesehen,

dass alles gut war,

und hat Ruhepause gemacht.

Er hat am Montag nicht mit Dünger angefangen.

Mit Gentechnik.

Oder Rasen mähen.

Wegen Disteln oder Brennesseln gemeckert.

Es war alles ganz prima.

Jede Spezies hat ihren Platz im Raum gefunden,

Teil eines funktionierenden Netzwerks.

Alles total sinnvoll aufgeräumt im Garten.

Also, Nachbarn, ich mache also alles richtig im Garten!

Der Garten ist ordentlich und aufgeräumt.

Nach Naturgesetzen und wie es in der Bibel steht.

Und der Garten heißt, wie meine Wurzeln heißen: Kraft.

Zur Werkzeugleiste springen