Hortus Brigitte

Ich gärtnere hier auf dem Restgrundstück einer alten Gärtnerei mitten im Dorf. Seit mindestens vierzig Jahren wurde hier so gut wie kein Gift mehr verwendet.
1990 bin ich der Liebe wegen hier eingezogen.
Mein Mann war ein begeisterter Hobbygärtner und ich selbst komme aus einer Familie mit ursprünglich landwirtschaftlichen Hintergrund.
So wühle ich hier seit bald dreißig Jahren fleißig in der Erde.

Insekten und alles kleine was da kreucht und fleucht haben mich schon von früher Kindheit an fasziniert. Meine Eltern wussten mich in sicheren Händen, wenn ich in heimischen Garten vor einer Ameisenstrasse gehockt bin. Ich war von dem was ich gesehen habe so gefesselt, davon gelaufen wäre ich sicher nicht. 

Vor fünfundzwanzig Jahren haben wir unseren ersten Teich angelegt. Um unseren vielen Bergmolchen und Erdkröten ein schönes Zuhause zu geben. Schon bevor ich hier angekommen bin, war das ganze Gelände mit einer Benjes-Hecke umgeben.

Nach und nach haben wir auf einem Teil unserer Wiese Obstbäume gepflanzt. Auch den Nutzgarten haben wir weiter ausgebaut. Totholz und Steinhaufen kamen dazu.

Wir waren auf dem Weg zu unserem kleinen Paradies.

Aber es kommt vieles anders als man denkt. Mein Mann wurde schwer krank, Gartenarbeit rückte weit nach hinten auf der Prioritätenliste. Und irgendwann war ich allein. Das Grundstück wurde aufgeteilt. Alle sagten mir, mach es dir einfach. So haben Unkrautvlies und Rundkies hier Einzug gehalten.

Aber vergessen in meinem Bücherregal hat das Drei-Zonen-Buch von Markus  Gastl gewartet. Nach dem ich das Hortus-Netzwerk auf Facebook entdeckt habe, wurde der Staub vom Bücherrücken geblasen.

Der größte Teil Vlies ist schon wieder ausgegraben. Diverse Naturmodule wurden von mir gebaut. Exoten ausgebuddelt und verschenkt. Meine Nachbarin hat sich über die Hortensien und Magnolien und ähnliches gefreut.

So geht es langsam und stetig weiter.

  • : Mein eigener Vorname, Brigitte. Es fiel mir schwer, mich mit einem Namen quasi auf ein Programm festzulegen. Mit etwas Hilfe bin ich dazu gekommen, meinen Namen zu verwenden. Den alles was ich in meinem Garten tue , entspricht am Ende meinen Ideen, Möglichkeiten und dem was mein Garten zulässt.
  • : Brigitte Wepfer King
  • : 79798
  • : Jestetten
  • : Deutschland
  • : Ca. 1600m2

2 Kommentare

  1. Hallo Brigitte das hört sich sehr spannend an! Großartig diese Veränderung. Wir sind gerade daran beschäftigt unseren Garten neu anzulegen. Würde mich freuen wenn wir uns austauschen könnten. Viele Grüße, Johannes

  2. Hallo Johannes
    Sorry das ich erst so spät antworte. Wie sieht es denn bei euch aus, kleiner Garten, großer Garten, gemietet oder eigen? Habt ihr auch eine gewisse Grundsubstanz auf die ihr aufbauen könnt?
    Bei mir ist ja relativ viel schon vorhanden, mit Benjeshecke und Blümenwiese.
    Die letzten Zeit war ich damit beschäftigt Unkrautvlies wieder zu entfernen und stattdessen zwei Hot Spots zu bauen. Auch einiges „Luxusgestrüpp“ musste noch weg.
    Mein großes Projekt für das nächste Jahr wird die Ertragszone wieder auf Vordermann zu bringen.
    Liebe Grüße Brigitte

Schreibe einen Kommentar