Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Waschmittel aus Kastanien

Habt ihr schon mal mit Rosskastanien gewaschen? Ich finde keine Infos darüber, ob und ggf. wie ich die zerteilten Kastanien aufheben kann. Kann man das einfach trocknen? Wird das Weiße dann braun? Ist das dann genau so färbend, wie die braunen Hüllen?

Wir haben eine Rosskastanie im Garten, und anstatt nur genervt zu sein von den 1 Mrd. Sämlingen und nie verrottenden Kastanienschalen, würde ich sie gerne nutzen, habe das in der Vergangenheit aber immer nur sporadisch "frisch" gemacht, und dazu habe ich nicht immer Muße; es ist ziemlich anstrengend, sie zu schälen und zu zerkleinern, und ich würde es gerne auf Vorrat tun. Wenn das geht.

man kann sie einfach trocknen. Meine hab ich in ein Schraubglas gefüllt. Dann sind sie ewig haltbar. Das Weiße bleibt weiß. Es färbt gar nicht. Auch beim Waschen nicht.

Ist ein 1a Waschmittel! Damit werden sogar meine Geschirrtücher sauber.

Ein Rezept hab ich mal vor einiger Zeit gelesen in dem die Kastanien nur geschält und geviertelt wurden. Das wär ja schon einiges weniger Arbeit als kleinhacken. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Primulaveris und GrizzlyimGarten haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGrizzlyimGarten

Ich wasche auch zwischenzeitlich mit Roßkastanien und zerschlage sie draußen mit einem Hammer. Dazu packe ich sie in ein altes, kleines Baumwollsäckchen, damit sie nicht hin - und herkullern. Das klappt ganz gut. Ich verwende sie samt Schalen und wasche meist nur dunkle Wäsche damit. Weiße Wäsche habe ich noch nicht mit Schalen ausprobiert.

Bevorraten lassen sie sich sehr gut, die halten sich ewig....

Primulaveris, Mü und Birgit Wegner haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisBirgit Wegner
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Super, vielen Dank, dann kann ich ja jetzt loslegen mit dem Vorrat!

Ich knacke mit dem Nussknacker und schäle sie. Wenn es mir zu viel wird, werde ich zum Hammer greifen 🙂. Das mache ich auch für Walnüsse zum Backen so.

Zitat von Simbienchen am 25. September 2022, 8:04 Uhr

Ich wasche auch zwischenzeitlich mit Roßkastanien und zerschlage sie draußen mit einem Hammer. Dazu packe ich sie in ein altes, kleines Baumwollsäckchen, damit sie nicht hin - und herkullern. Das klappt ganz gut. Ich verwende sie samt Schalen und wasche meist nur dunkle Wäsche damit. Weiße Wäsche habe ich noch nicht mit Schalen ausprobiert.

Bevorraten lassen sie sich sehr gut, die halten sich ewig....

Aha, tolles einfaches Rezept!

Geht das auch mit schon trockenen Kastanien? Und wieviel für eine Wama? Wie geht dein Rezept?

Ich habe ziemlich viel dunkle Wäsche - da wäre das ja optimal!

Ja, das geht auch mit schon getrockneten Kastanien. Ich nehme ca. 8 Kastanien pro Waschgang. Je krümeliger und feiner zerschlagen, desto besser lösen sich die Saponine. In einem Schraubgkas mit warmen Wasser auffüllen und über Nacht ziehen lassen .

Den Seifensud nehme ich dann für einen Waschgang.

Ich mache es so wie hier beschrieben:

https://www.lieblingsglas.de/blogs/blog/oeko-waschmittel-mit-kastanien-selber-machen

Evy hatte in einem anderen Beitrag auch ein Filmchen dazu verlinkt:

 

Mü, Amarille und Birgit Wegner haben auf diesen Beitrag reagiert.
AmarilleBirgit Wegner
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Letztes Jahr hatte ich die Schale der Kastanien angeritzt, sie dann für ca. 3 Tage im Stoffbeutel auf die Heizung gelegt. Das Innere trocknete und löste sich von der Schale. Dann waren sie einfach zu schälen.

Das Waschmittel mache ich so: 50g Kastanienpulver mit 1l Wasser aufkochen, abkühlen lassen, abseihen und mit 50ml Essig in eine Flasche füllen. Für einen Waschgang nehme ich rund 70ml.

Simbienchen und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenAmarille
Zitat von Ann am 28. September 2022, 15:06 Uhr

Letztes Jahr hatte ich die Schale der Kastanien angeritzt, sie dann für ca. 3 Tage im Stoffbeutel auf die Heizung gelegt. Das Innere trocknete und löste sich von der Schale. Dann waren sie einfach zu schälen.

Das Waschmittel mache ich so: 50g Kastanienpulver mit 1l Wasser aufkochen, abkühlen lassen, abseihen und mit 50ml Essig in eine Flasche füllen. Für einen Waschgang nehme ich rund 70ml.

Wie machst du die Kastanien dann zu Pulver? Und wozu der Essig?

Ist die Mischung dann länger haltbar? Das wäre ja auch toll!

Zitat von am 29. September 2022, 20:10 Uhr

Wie machst du die Kastanien dann zu Pulver?

Ich hacke sie mit dem Messer etwas klein und gebe sie dann in die elektrische Gewürz- und Kaffeemühle. Eine grobe Konsistenz reicht mir und ist auch leichter abzuseihen, also kein Mehl.

Und wozu der Essig? Ist die Mischung dann länger haltbar? Das wäre ja auch toll!

Essig steht in vielen Rezepten als Zugabe. Möglicherweise steigert er die Haltbarkeit. Zumindestens wird mein einer Liter innerhalb des üblichen Verbrauchsmonats (Drei-Personen-Haushalt) nicht schlecht. Ich finde ihn auch praktisch, weil wir hier sehr kalkhaltiges Wasser haben.

 

Mü hat auf diesen Beitrag reagiert.
Zur Werkzeugleiste springen