Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was wir für unsere Eichhörnchen tun können

Axel, Deine Fotos sind super!

Übrigens haben wir nachher gesehen, daß der "Hörnchenmann" der die beiden Auszuwildernden begrüßte und mit ihnen um die alte Zeder herumsprang, gar keiner war... sondern ein hochträchtiges Weibchen oder eins, das kurz zuvor Junge bekommen hatte.. :-)

Meine kleine Berta kommt immer noch gerne auf die Terrasse und holt sich dort die Extra-Walnuß und das Karottenstückchen, welche ich dort für sie bereitlege. Sie ist nach wie vor sehr häuslich und hat offenbar keinen Drang, in die weite Welt hinauszuspringen. Der Garten scheint ihr Dreh- und Angelpunkt zu sein, was mich sehr freut.

So ein schöner Artikel! Ich freu mich für dich, dass dir Berta anscheinend noch erhalten bleibt. Sie scheint sich ja sehr wohl bei dir zu fühlen und vielleicht stellt sie dir ja nächstes Jahr ihre Jungen vor.

Axel, das zweite Bild ist der Hammer! So ein süßer Vogelfutter-Dieb

Mein erster Eichhörnchen-Kobel ist gerade zusammen mit dem Futterspender geliefert worden. Womit lackiere ich die denn jetzt am besten? Ich möchte ja auch, dass beides gut angenommen wird. Ach ja! Muss in den Kobel irgendwas rein? Holzwolle oder so? Oder bleibt der leer?

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_9576.JPG
Zitat von Yorela am 4. Oktober 2019, 17:40 Uhr

Mein erster Eichhörnchen-Kobel ist gerade zusammen mit dem Futterspender geliefert worden. Womit lackiere ich die denn jetzt am besten? Ich möchte ja auch, dass beides gut angenommen wird. Ach ja! Muss in den Kobel irgendwas rein? Holzwolle oder so? Oder bleibt der leer?

Am besten mit gar nichts lackieren... die Hörnchen knabbern auch mal dran herum, damit muß man einfach rechnen. Und den Kobel polstern sie selber aus mit viel Moos z. B... wer mag, kann aber auch versuchen, viele dünne Flleecedeckchen reinzustopfen. Die trocknen schnell wieder, wenn sie mal naß geworden sind. So macht das hier die Wildtierstation für die Hörnchen in Gefangenschaft. Aber auch die Übergangsschlafboxen in unserem Kirschbaum wurden mit den Deckchen ausstaffiert.

Hat der Kobel denn auch zwei Ausgänge? Scheint ja kaum größer zu sein als der Futterspender, was mich ein bißchen verwundert. Einen der beiden Ausgänge  verschließen die Hörnchen gegen Kälte, der wird bei Gefahr schnell freigeräumt und als Notausgang benutzt.

Kobelbau-Anleitung

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Stimmt, auf dem Bild sehen die fast gleich groß aus. Das täuscht aber. Der Kobel ist ca. 23x28 cm groß, an der niedrigsten Stelle 23cm hoch (Hab den Innenraum gemessen). Das Holz ist 2cm dick. Der Rand außen an den Seiten ist ca. 5 cm breit, ein zweites Loch befindet sich auf der Unterseite. Dünne Fleece-Decken hab ich reichlich, da kann ich eine kleinschnibbeln.

Nicht lackieren gefällt mir, spar ich mir Arbeit

@erebus: Danke für den Link

Nachtrag: Der Futterspender hat übrigens einen Innendurchmesser von ca. 15x11 cm

Aber, vielleicht sollte man bedenken, dass Fleece Sondermüll ist? Weiß nicht, ob die daran auch nagen? Gibts da nichts organisches als Füllung?

Zitat von Margret am 4. Oktober 2019, 21:17 Uhr

Aber, vielleicht sollte man bedenken, dass Fleece Sondermüll ist? Weiß nicht, ob die daran auch nagen? Gibts da nichts organisches als Füllung?

Ja, das ist richtig, aber die Wildtierstation kann die Fleecedeckchen natürlich auch immer wieder waschen und die sind dann im Dauereinsatz. Auch im Haus, wenn die ganz jungen Hörnchen noch alle paar Stunden per Pipette Milch bekommen müssen und noch nicht draußen in der Voliere sein können.

Im Garten kann und soll man einfach Moos wachsen lassen, die Hörnchen verbrauchen eine ganze Menge davon. Ich habe mal eins beobachtet, das fast eine Stunde lang immer wieder in den Garten kam und jedesmal mit einem Mäulchen voller Moos wieder davongesprungen ist.

Für die Vögel lege ich immer Unterwolle vom Nachbarshund aus - auch da können sich die Hörnchen bedienen.

Hey! Wieso komme ich denn nicht auf so eine einfache Idee! Auf dem Foto von Axel...S.2... Zitieren kann ich auch noch nicht : Umgedrehter Plastikuntersetzer als Dach für den Knödelspender, wie genial! Vielen Dank dafür und die schönen Hörnchenfotos und Geschichten!

Super Fotos und super Tipps. Den Kobel werd ich mir auch noch mal bauen...

Neulich hatte ich folgendes Foto auf der Widkamera...

Hochgeladene Dateien:
  • PICT0019.JPG

Kommentare sind geschlossen.