Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tiefgarten / Senkgarten

12

Hallo, ich plane gerade den nächsten Bereich in unserem Garten. In der Süd-West-Ecke soll ein abgesenkter Bereich entstehen, ca 5x8m.

Wir wohnen am Hang und es ist die tiefste Stelle im Grundstück. Der Bereich soll mit großen Sandstein oder Muschelkalkblöcken eingefasst werden (Trockenmauer), davor möchte ich Obststräucher usw Pflanzen. Der innere Bereich soll als Sitzplatz und z.B. für eine Feuerstelle genutzt werden. Ich bin nur am überlegen, was ich hier als Untergrund verwende. Es wird ausgebaggert, somit kommen wir runter auf Lehm/Sandboden.

Ich habe schon an alles mögliche gedacht, aber so richtig überzeugt bin ich von keiner Variante.

- Schotter / Mineralbeton

- Rindenmulch

- Holzhäcksel

- Kräuterrasen

- ein Gartenbauer hat mir etwas von einem rötlichen Belag erzählt, der oft für Fahrradwege usw verwendet wird (wassergebundene Decke?)

....

Was würdet ihr empfehlen? Wie gesagt, sollte feuertauglich sein, wahrscheinlich wird dort auch das trampolin für die Kids stehen usw. Also kein Staudenbeet o.ä.

Tiefste Stelle im Garten verbinde ich in Gedanken sofort mit "Teich"... weil ich jemanden kenne mit schwerem Boden, wo die tiefste Stelle im Garten nun ein Teich ist - ohne Folie, ohne Verdichten, das Wasser hält "einfach so".

So oft werdet Ihr da sicher kein Feuer machen, vermute ich. Öfter wird das Trampolin dort das Zentrum für die Kinder sein, deswegen tendiere ich zu einem weichen Boden aus z. B. Rindenmulch, wo das  Verletzungsrisiko nicht so hoch ist.

Hallo , ein Senkgarten ist ein auf allen Seiten unter dem Restniveau liegender Garten. Das haben die Engländer in windigen Gegenden gemacht, um dort empfindlicher Pflanzen zu kultivieren. Und Karl Förster , der gerade 50sten Todestag hat und der! Staudenzüchter Deutschlands war ,hat in seinem berühmten Garten in Bornim solch eine Senkgarten gebaut ,um Höhenunterschiede in seinem sonst flachen Gelände für seine Staudenpflanzungen zu bekommen. Meinst du sowas?

Oder ist das eine tiefergelegte Fläche an einem Hang , nach vorne hin ebenerdig mit dem Restgelände?

Es soll tatsächlich eine tiefer gelegte Stelle sein.

Das Grundstück fällt von Norden nach Süden ab.

Am südlichen Ende (unten) des Grundstücks wollen wir eine Ebene in den Hang ziehen, die nach oben mit einer Trockenmauer abgefangen wird. Im Prinzip wird der Hang terrassiert, die untere Ebene wird aber seitlich mit Trockenmauern eingefasst, so dass es wirklich eine Ebene gibt, die von allen Seiten eingefasst ist.

Nach unten zum Nachbarn (südliche Grenze) kommt eine niedrige Trockenmauer, ca 40cm

Westliche Grundstücksgrenze wird mit großen Steinen abgefangen, da das Nachbargrundstück ja weiter als Hang nach oben läuft. Im Norden ca 1,20m hohe Trockenmauer, darüber nächste Terrasse, Ostseite  wird angeböscht zum restlichen Grundstück hin.

Ist leider Schwierig zu erklären, Bilder kann ich noch keine schicken, da da aktuell noch ein großer Erdhaufen sitzt vom Ausbaggern für das Haus.

 

Eine wassergebundene Wegedecke finde ich toll , aber die ist schlecht versickerungsfähig , Beton hart und staubt im Sommer und relativ teuer.

Ökologisch sinvoll finde ich Rindenmulch , der ist auch noch preiswert und es gibt reichlich Stauden die gerne drin wachsen. Ausserdem kann man jederzeit neuen Rindenmulch auftragen , wenn er mal zu erdig wird.

Dann gibt es noch die Variante mit Rasengitterplatten aus Kunststoff und einer Füllung mit Kies oder Splitt. Da braucht man nur wenig Aufbau , es wächst auch was drin , wenn man will , Wasserdurchlässig und leicht zu entfernen , wenn man mal was anderes machen will.

Hochgeladene Dateien:
  • DSC08068-Kopie.JPG

In den meisten Gärten, die ich mit Senkgarten kenne, liegt Rund- oder Brechsplitt.

Rindenmulch finde ich problematisch, da dieser meist den Boden versäuert.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Holzhäcksel gibt es auch speziell für Spielplätze. Ist wohl teurer, hat aber nicht so viele gesplitterte Stücke.

Okay, also Richtung Holzhäcksel oder Rindenmulch. Und für die feuerstelle evtl ein paar Platten in der Mitte

Für die Feuerstelle würde ich mir lieber eine Feuerschale holen , oder eine Grube mit feuerfestem Beton auskleiden. Und bitte keine Steine drumherum legen. Das sieht zwar westernmässig aus ist aber Sau gefährlich wenn es Steine sind die Wasser speichern können. Die explodieren zuweilen und dann fliegen uU. Schrappnells überall rum. Ziegelsteine gehen und Basaltlava.

Hallo Sandra,

ich zeig dir mal  noch eine Variante. Du sagst ja, dass der Bereich als Sitzplatz und Feuerstelle genutzt werden soll und von Trockenmauern eingefasst wird. Ich habe bei mir auch eine relativ große Trockenmauer, mittlerweile toll bewachsen. Davor, direkt am Haus ein schöner Teich. Und ich stand vor der Frage, einen Weg um diesen Teich zu legen, inklusive einem gemütlichen Sitzplatz.  Ich wollte kein Beton im Garten, aber trittsicher und  beim nächsten Regen nicht gleich durchgeweicht, sollte es schon sein. Mir schwebte so etwas, wie ein natürlicher Parkweg vor...... Entstanden ist dann ein Weg, der aus dem gleichen Material besteht, wie die Trockenmauer. Nur eben, dass die Steine klein zermahlen sind. Vielleicht ist es auch das, was dein Gartenbauer meinte. So wird der Boden ziemlich stabil, ist aber dennoch wasserdurchlässig. Dort kannst du auch mühelos ein Trampolin aufstellen, einen Grillplatz anlegen...usw. Und wenn du vorhast, die Trockenmauer zu bepflanzen (worüber sich natürlich die Insekten freuen würden ), dann entsteht mit den Pflanzen ein sanfter Übergang von der Mauer zum Weg. Und was dir zu viel ist, kannst du mühelos rauszupfen. Anbei ein paar Bilder von Weg und Mauer, damit du´s dir besser vorstellen kannst. Sowie ein Vorher-Nachher Bild, von der "Relax-Zone".

Ich glaube, wenn ich mir die Fotos ansehe, ist das ähnlich dem, von Frank weiter oben, der von einer "wassergebundenen Decke" spricht.

Hochgeladene Dateien:
  • SAM_3275.JPG
  • SAM_2970.JPG
  • Laube-2016.JPG
  • SAM_2807.JPG
  • SAM_3149.JPG
12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen