Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Thermokomposter anders nutzen

Servusla,

in meinem Hortus externus stand unter einem Busch jahrelang ein Thermokomposter so gut wie ungenutzt rum.

Es war zwar etwas Grüngut drin, aber dadurch es darin ziemlich trocken war ist auch nichts verrottet.

Da stellt sich die Frage, was machen?

Weiter unnütz rumstehen lassen?......nein

Wegschmeißen?.....nein, hat ja irgendwann mal Geld gekostet und ansich ist er ja noch in Ordnung.

*grübel*.... da man nun langsam in dem Alter ist, in dem man gerne in einer höheren Etage gärteln möchte, liegt es nahe ein Hochbeet daraus zu basteln.

Hab es dann zu gut 3/4 mit groben Material befüllt und dann mit Erde, wie man es halt so macht.

Dann ein paar Tage setzen lassen und an den 4 Ecken Buschbohnen gesteckt.

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • 2020-05-17-thermokomposterhochbeet-hortusexternus.JPG

Ist doch ein tolles Upcycling...;-)

Den könnte man bestimmt auch wunderbar als Kartoffelturm benutzen...

Ecki hat auf diesen Beitrag reagiert.
Ecki
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Simbienchen am 26. Mai 2020, 22:59 Uhr

Ist doch ein tolles Upcycling...;-)

Den könnte man bestimmt auch wunderbar als Kartoffelturm benutzen...

Mit Sicherheit, wäre mal ne Überlegung wert.

Ich hab auch noch so ein Ding und frage mich gerade, ob man den unteren Teil mit der Klappe nicht als Igelgarage umbauen kann...

born to bee wild and free
Zitat von Herbularum Rapumque am 27. Mai 2020, 8:13 Uhr

Ich hab auch noch so ein Ding und frage mich gerade, ob man den unteren Teil mit der Klappe nicht als Igelgarage umbauen kann...

ja wäre auch noch ne Idee. Müsste man halt nach oben hin etwas absichern. Quasi ein paar Betonträger einziehen

Unten ein paar Pflastersteine aufeinander legen und darauf ein starkes Holzbrett. Der Innenraum sollte 30x30cm sein, das ist sußreichend, wenn oben drauf Kompost ... liegt. Sonst sind 30x30cm für ein Winterquatier zu klein, reicht dann nur für den Sommer. Wichtig ist auch, dass der Eingang nur 10x10cm haben sollte (Kompostklappe evtl. auch mit Pflastersteinen verkleinern), damit keine Katzen hineingelangen. Ratten könnten bei Igelsäuglingen oder bei Igeln im Winterschlaf ein Problem sein. Aber das ist es in der Natur ja generell.

Ecki hat auf diesen Beitrag reagiert.
Ecki
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zur Werkzeugleiste springen