Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumFlora & Fauna: TiereSchnecken
Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Schnecken

12

Frühmorgendlicher Besuch. Die Löcher dürften als Unterschlupf allerdings zu klein sein ;-)

Hochgeladene Dateien:
  • 20200526_055733.jpg
  • 20200526_055640.jpg

Wow, das ist ja mal eine hübsche Schnecke... 🐌

Solch schöne Weinbergschnecke habe ich noch nie gesehen!

Ich sehe hier immer nur die braunen...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo Simone , das liegt daran , dass das gar keine heimische Weinbergschnecke ist. Das sind welche aus dem Mittelmeerraum. Aber hübsch sind die.

Zitat von Frank Schroeder am 26. Mai 2020, 12:46 Uhr

Hallo Simone , das liegt daran , dass das gar keine heimische Weinbergschnecke ist. Das sind welche aus dem Mittelmeerraum. Aber hübsch sind die.

Ahaaa... deshalb!

Danke für die Aufklärung, Frank

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Das ist die Raue Weinbergschnecke, von denen habe ich sehr viele im Garten, aber auch unsere heimische fühlt sich bei uns pudelwohl... :-)

Hi Andrea , das ist interessant. Kannst du mal eine Schätzung oder Zählung durchführen und mir die Zahlen mailen. Mich interessiert ob es einen Verdrängungsmechanismus bei den beiden Arten gibt. Und vielleicht auch mal beobachten , ob die rauhe Weinbergschnecke gefrässiger ist. Genauer . ob die auch nicht welkes Grün frisst.

 

LG Frank

Zitat von tree12 am 27. Mai 2020, 11:21 Uhr

Das ist die Raue Weinbergschnecke, von denen habe ich sehr viele im Garten, aber auch unsere heimische fühlt sich bei uns pudelwohl... :-)

Also, ich fand keine Raue - aber ne Gefleckte Weinbergschnecke (Cornu aspersumHelix aspersaCryptomphalus aspersus oder Cantareus aspersus)

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Malefiz am 27. Mai 2020, 17:49 Uhr
Zitat von tree12 am 27. Mai 2020, 11:21 Uhr

Das ist die Raue Weinbergschnecke, von denen habe ich sehr viele im Garten, aber auch unsere heimische fühlt sich bei uns pudelwohl... :-)

Also, ich fand keine Raue - aber ne Gefleckte Weinbergschnecke (Cornu aspersumHelix aspersaCryptomphalus aspersus oder Cantareus aspersus)

Ein Biologe in einem anderen Forum hat sie mal Cornu aspersa genannt und weiterhin von ihr als "Raue Weinbergschnecke" gesprochen, das habe ich übernommen, ist wohl nicht korrekt. Auf jeden Fall ist diese Weinbergschnecke gemeint, die aus wärmeren Gefilden zu uns eingewandert ist.

Frank, sollte es jemals wieder einen schönen Regenschauer geben und ich bin gerade daheim und denke dran, werde ich in den Garten gehen und eine Zählung durchführen. Ich habe sie sowohl vorm wie auch hinterm Haus. Beide Weinbergschneckenarten vermehren sich bei mir prächtig (und dazu die vielen Tigerschnegel).

Hallo, Frank, heute abend bei leichtem Regen habe ich mich mal umgeschaut... richtig gesucht habe ich nicht, aber an einigen Stellen sind mir gleich aufgefallen, die Gefleckten Weinbergschnecken. Ich habe fünf von ihnen gesehen, dazu eine heimische Weinbergschnecke. Alle von ihnen waren dabei, abgestorbenes Pflanzenmaterial zu futtern.

Die heimischen sind auf jeden Fall vorhanden, habe auch schon Paarungen gesehen vor einigen Wochen. Aber die Zuwanderer holen auf, ich würde sagen, daß sie zahlenmäßig schon überlegen sind.

Was jedoch immer wieder auffällt: die Zuwanderer sind generell an trockeneren Plätzen zu finden als die heimischen.

Ich beobachte bei mir dieses Jahr eine eklatante Häufung der Nacktschnecken, dadurch dass es mehr geregnet hat in den letzten Wochen, waren sie sehr aktiv.

Sie haben viele Jungpflanzen abgefressen, es ist zum Heulen. Sie sind im Vergleich zu anderen Arten deutlich in der Überzahl.

Gehäuseschnecken sehe ich sehr wenige, Weinbergschnecken dieses Jahr noch keine einzige hier in meinem Garten...

Schnegel sind zum Glück auch vorhanden...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen