Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Rezept für Aussaaterde

Seite 1 von 2Nächste

Rezept für Aussaaterde

jetzt wo wir alle anfangen die Töpfchen und Aussaatschalen in die Küche zu tragen und in den Kästchen mit unseren Saatgutschätzen zu stöbern und zu sortieren….

Man kann Aussaat/Anzuchterde fertig kaufen. Oft ist sie jedoch eine (reine) Torferde, sie ist teuer, die Qualität finde ich oft nicht besonders gut. Bio ist schwer zu bekommen, dazu kommt der Transport.

Was zeichnet Aussaaterde eigentlich aus?

Aussaaterde ist feinkrümelig, locker und nährstoffarm. Sie sollte keine groben Pflanzenteile enthalten, gut wasserdurchlässig aber auch ausreichend wasserspeichernd und strukturstabil sein.

Gartenerde: wasserspeichernd, strukturstabil

Kompost: Locker

Sand: Nährstoffrei, strukturstabil, wasserdurchlässig

Jede Zutat in Reinform eignet sich nicht, ist zu schwer, zu nährstoffreich, zu nährstoffarm, zu …..

Also mischt man alle guten Eigenschaften zusammen:

1/3 gesiebte Gartenerde

1/3 reifer gesiebter Kompost

1/3 Sand

Wenn man keinen Kompost hat tut es auch die gekaufte Blumen- oder Pflanzerde.

Beim Sieben und Mischen sollte die Erde nicht zu nass sein. Zum Sieben ist am besten ein grobes Sieb. Ein Sandsieb eignet sich. Oder ich habe mir eines gebaut aus einem Holzrahmen und angetackertem Armierungsgewebe.

Das Küchensieb eignet sich zur Not auch, ist aber etwas zu fein und es ist etwas mühsam die ganze Erde damit zu sieben.

Hochgeladene Dateien:
  • P1080789.JPG
  • P1080788.JPG
Simbienchen, Primulaveris und LineGreen haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenPrimulaverisLineGreen

Klasse Anja

Hatte mich auch schon gefragt, ob man die nicht selbst mischen kann.

Danke für das tolle Rezept !

Hast du schon ausprobiert?

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Simbienchen am 14. Februar 2021, 11:33 Uhr

Klasse Anja

Hatte mich auch schon gefragt, ob man die nicht selbst mischen kann.

Danke für das tolle Rezept !

Hast du schon ausprobiert?

bewährtes Rezept seit Jahren....

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen

Maulwurfshaufenerde geht auch gut

tree12 und Mü haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Habe ich im Sommer instinktiv alles richtig gemacht :-D

Gartenerde, Bio-Blumenerde, Sand zusammengemischt.

Und zum durchsieben hatte ich mir dieses Sieb gekauft. Es hat 4 Einlegeböden mit unterschiedlich groben Maschen. Es hat zwar nur einen Durchmesser von 20cm, klappt aber trotzdem ganz gut.

Die Anzuchten im letzten Jahr sind auch überwiegend gut angegangen.

 

Hochgeladene Dateien:
  • 20210214_115105_copy_1632x918.jpg
Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zitat von Malefiz am 14. Februar 2021, 11:49 Uhr

Maulwurfshaufenerde geht auch gut

Gute Idee - das wäre die Gartenerde an die man gut drankommt und schon schön aufgelockert ist. Trotzdem mit den beiden anderen Zutaten mischen

Zitat von Malefiz am 14. Februar 2021, 11:49 Uhr

Maulwurfshaufenerde geht auch gut

Ich sehe immer weniger Maulwurfshügel :roll: , und die von den landwirtschaftlichen Feldern würde ich nich nehmen wollen, da ist bestimmt viel Dünger drin

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Oh, ich schick Dir unseren Maulwurf rüber, Doro... hier entsteht ein Hügel neben dem anderen, nicht immer zu meiner Freude, denn er wühlt auch da, wo die neuen Zwiebeln sitzen.... :-(

Zitat von Dorothee am 14. Februar 2021, 12:09 Uhr
Zitat von Malefiz am 14. Februar 2021, 11:49 Uhr

Maulwurfshaufenerde geht auch gut

Ich sehe immer weniger Maulwurfshügel :roll: , und die von den landwirtschaftlichen Feldern würde ich nich nehmen wollen, da ist bestimmt viel Dünger drin

Das man auch immer das schlechteste vom Beispiel dann als Maß der Dinge nimmt..

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

@anja28 Sterilisierst du den Boden bzw. die Aussaat Erde noch? Ich hatte letztes Jahr mal Pech gehabt. Hab eine ähnliche Mischung mit Gartenboden und Kompost gemacht und irgendwo hab ich mir wohl Eier der Obst /Trauermücke eingeschleppt ??.

Seite 1 von 2Nächste
Zur Werkzeugleiste springen