Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Reifeproblem bei "Williams Christ"

Hallo liebe Hortaner:innen!

Unser Birnbaum, Williams Christ, hat massig Birnen. Aber: Früh hängen sie noch hat und grün (mit roten Bäckchen) dran, lassen sich nicht ernten und abends fallen sie runter. Dazu Wespen ohne Ende und angefressene Birnen ohne Ende. Alles was dranhängt und gelb/rot ist, ist angefressen. Abwarten oder ernten und nachreifen lasse? sonstige Tipps? (außer ein Schild "Wespen haltet Abstand und tragt Mundschutz!")

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
born to bee wild and free

Ich kann leider zu Deinem Problem nichts beitragen, aber die Idee mit dem Schild und dem Mundschutz brachte mich gerade zum Lachen... :-)

Das kann man sich gut bildlich vorstellen wie in einem Comic - die Wespen fallen erwartungsvoll ein, stoppen irritiert kurz vor dem Birnbaum, dessen süße Früchte mit Duft und Optik locken, lesen das Schild, gucken einander traurig an, greifen in ihre kleinen Rucksäcke, ziehen ihre Mundschutze heraus, legen sie an, lassen die Öhrchen und Schultern hängen und trollen sich enttäuscht in Reih und Glied. Natürlich halten sie dabei auch den Mindestabstand ein.

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Toll beschrieben. Wer zeichnet jetzt noch die Bilder? ;-)

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

So - hab jetzt den alten Dampfentsafter aus dem Keller geholt. Braune Stellen rausgeschnitten und aus dem Fallobst noch Saft gesaftet. Fabelhaft! Werde ich nächstes Jahr früher im Jahr damit anfangen!

Malefiz und Simbienchen haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchen
born to bee wild and free
Zur Werkzeugleiste springen