Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Mistbeet

Auf meiner Joggingrunde laufe ich ja immer an zwei Pferden vorbei, Franzl und Sissi . Und da hatte ich letztens mal die Pferdewirtin getroffen und ein wenig geplauscht. Das Ende vom Lied ist, daß ich fürs Wochenende einen Hänger Mist bestellt habe. Ob sie ihn zu mir fährt, oder zur Entsorgung, ist ihr wurscht. Und die Nachbarin möchte eh ihr Hochbeet weiter auffüllen, deswegen habe ich dann mal meine alten Kraut und Rübens durchforstet nach einem Eintrag zum Mistbeet. Das war etwas ernüchternd:

  • Beet ca 50-80 cm tief ausschachten (doof - erst war es hier gefroren, jetzt ist Dauerregen, hätte ich besser früher gelesen)
  • unten eine Schicht Laub o.ä. (Drainage??)
  • dann den Mist (je frischer desto warm) einfüllen und gut feststampfen
  • am End 15-20 cm erst mit Laub abdecken, oder direkt Erde rein
  • Frühbeetkasten drauf

Wichtig: Arbeiten im Januar bis max. Mitte Februar, weil Pferdemist wohl recht scharf ist und ablagern muss. Und die Pferde sollten nicht kurz vorher eine Wurmkur bekommen.

Deswegen auch die Schicht 15-20 m Erde, dann kann da Frühes rein, was nicht bis in den Mist wurzelt (Feldsalat, Spinat, ggf. Radieschen), und das soll durch die Verrottungsheizung dann schneller erntereif sein, wenn man einen Frühbeetkasten draufsetzt. Und im Mai soll man dann feinste Starkzehrererde haben. Soweit die Theorie.

Tja, in der Praxis weiß ich immer noch nicht, wo genau meine Frühbeetkästen hinkommen, bzw. da liegt noch der Haufen Oberboden, also wird es heuer ein Provisorium: je nach Menge im Hänger werden die nächsten 1-2 Beete auf der Rampe mit Mist gefüllt, das kann dann bis Mai ablagern, und bekommt dann Starkzehrer wie Zuchini, Kürbis, was auch gern auf dem Kompost wächst, vielleicht Tomaten? Ich werd wohl das Pflanzloch erst mal mit normaler Erde füllen.

Macht jemand von Euch auch sowas oder ist es zuviel Graberei für den Permakulturisten?

Du kannst den Mist zwischenlagern, mit Folie abdecken. Die Wärme. die entwickelt wird (Rotte) verliert sich nicht so schnell.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Ich hätte den Mist einfach mit Erde vermischt, reingefüllt, abgedeckt bis zu den Eisheiligen. Ab und an ein bißchen gießen und dann direkt bepflanzen.....

Oder du nimmst einfach weniger, dann kannst du im Grunde früher loslegen. Pferdemist ist so scharf nicht. Mein Hühnermist hingegen schon, der sollte ein Jahr gelegen haben.

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hey cool, danke für die Antworten.

Dann werde ich wohl beides machen: Zwischenlagern für die Frühbeetlöcher und dünn auf den Unterboden für die neuen Beete der Ertragsrampe ?

Hm... ginge Zwischenlagern auch ohne Folie? Vermutlich wäscht der Regen dann alles aus. Was für Folie nimmt man denn? Irgendwie mag ich kein Plastik dafür kaufen?

Das geht natürlich auch so, ich habe auch keine Plaste drauf ;-)

Somnia hat auf diesen Beitrag reagiert.
Somnia
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zur Werkzeugleiste springen