Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Mischkultur vs. Fruchtfolge

Ich plane grade unsere neu angelegten Gemüsebeete und stelle fest, dass wir zu viel Starkzehrer für die Fläche haben wollen Zumindest auf lange Sicht...

Wir haben aktuell 3 Beete mit ca 1,5x3m. Wenn ich die laut Abstandsregeln durchplane komme ich für dieses Jahr mit Tomaten, Paprika, Kürbis und Gurke erstemal halbwegs unter. Aber dann standen halt auf allen Flächen dieses Jahr Starkzehrer, also laut Fruchtfolge keine Starkzehrer für die nächsten 2 Jahre.

Wie geht ihr auf kleineren Anbauflächen damit um?

Kann man die strenge Fruchtfolge durch ordentlich Kompost +Mulch und Mischkultur aushebeln?

Also ginge zB
1. Jahr: Gurke + Bohnen
2. Jahr: Paprika + Salat
3. Jahr: Bohnen + Tomaten

 

Ahoi,

also im Prinzip kannst Du mit ausreichend Kompost schon gut Starkzehrer auf Starkzehrer folgen lassen. In dem Zusammenhang ist deutlich wichtiger, die Pflanzenfamilien zu wechseln. Ich muß auch jedes Jahr googeln, wer zu wem gehört, bspw.: "Kreuzblütlern, Doldenblütlern (Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Pastinaken, Petersilie, Fenchel, Dill), Schmetterlingsblütlern (Erbsen, Bohnen), Gänsefußgewächsen (Spinat, Mangold, Rote Rüben), Nachtschattengewächsen (Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Auberginen) und Kürbisgewächsen (Kürbis, Gurken, Melonen)"

Tomaten sind übrigens gut selbstverträglich und können mehrere Jahre am gleichen Standort bleiben.

Simbienchen, Lena und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenLenaDorothee
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster
Zitat von Dorfgärtner am 20. April 2022, 21:37 Uhr

Tomaten sind übrigens gut selbstverträglich und können mehrere Jahre am gleichen Standort bleiben.

Darf ich da kurz einhaken und fragen, wie es mit Tomaten im Topf aussieht?

Drei meiner Tomaten wuchsen voriges Jahr in einer großen Kiste und bin unschlüssig, was ich mit der Erde heuer machen soll. Ganz austauschen? Mit Kompost aufbessern? Gründüngung einsäen? So lassen und Salat reinpflanzen?...

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena

Birgit Schattling entsorgt gar keine Erde auf ihren beiden Berliner Balkons, alles wird wieder aufgewertet... Sie hat auch eine Wurmkiste, auf die sie schwört. Ich nehme an, daß man auch auf ihren Seiten im Internet vieles nachlesen kann. Ihr Buch habe ich sogar einmal verschenkt.

Lena und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
LenaDorothee
Zitat von Tillivilla am 20. April 2022, 21:57 Uhr
Zitat von Dorfgärtner am 20. April 2022, 21:37 Uhr

Tomaten sind übrigens gut selbstverträglich und können mehrere Jahre am gleichen Standort bleiben.

Darf ich da kurz einhaken und fragen, wie es mit Tomaten im Topf aussieht?

Drei meiner Tomaten wuchsen voriges Jahr in einer großen Kiste und bin unschlüssig, was ich mit der Erde heuer machen soll. Ganz austauschen? Mit Kompost aufbessern? Gründüngung einsäen? So lassen und Salat reinpflanzen?...

Tja, da kommts drauf an, wie die Erde aussieht. Ganz allgemein gesprochen kannst Du Kübelerde natürlich weiterverwenden, mit Kompost würde ich sie aber auf jeden Fall aufbessern. Tomaten sind ausgesprochene Starkzehrer, die brauchen ohnehin über das Jahr hinweg ausreichend zusätzlichen Dünger. Und für Salat würde es sicher auch noch reichen.
Gründüngung für Kübel kommt mir offen gesagt etwas eigentümlich vor ;-) aber wäre natürlich ein interessantes Experiment :-)

Simbienchen und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorothee
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster
Zitat von tree12 am 20. April 2022, 22:08 Uhr

Birgit Schattling entsorgt gar keine Erde auf ihren beiden Berliner Balkons, alles wird wieder aufgewertet... Sie hat auch eine Wurmkiste, auf die sie schwört. Ich nehme an, daß man auch auf ihren Seiten im Internet vieles nachlesen kann. Ihr Buch habe ich sogar einmal verschenkt.

Also mit austauschen habe ich auch nicht entsorgen gemeint, sondern halt aus der Kiste herausholen und für etwas anderes verwenden. :-)

@dorfgaertner: Haha, "eigentümlich" trifft die Vorstellung ganz gut :lol: , aber hey - ein bisschen out of the box gedacht hat doch schon öfter kreative Lösungen hervorgebracht, oder? ;-)

Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeDorfgärtner

Im Hochbeet macht man das doch auch und ein Topf ist ja quasi eine Minihochbeet. Gründüngung funktioniert da bestimmt auch.

Simbienchen und Tillivilla haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenTillivilla
Zitat von Dorfgärtner am 20. April 2022, 21:37 Uhr

Ich muß auch jedes Jahr googeln, wer zu wem gehört,

schau mal da: https://www.ecologic.eu/de/13500

Dorothee, Amarille und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeAmarilleDorfgärtner
Zur Werkzeugleiste springen