Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kirschlorbeer unter Baum ersetzen, welche heim. Gehölze?

Hallo Zusammen,

Ich möchte nach und nach unseren Kirschlorbeer entfernen. Auf dem Bild seht ihr die Sträucher die als nächstes geköpft werden. Leider kann ich den Wurzelballen nicht entfernen. Hilft es , die abgesägten Stämme mit Teichfolie abzudecken?

Der Baum und die Sträucher links und rechts im Bild werden noch stehen bleiben. Die entstehenden Lücken würde ich sehr gerne mit einheimischen Gehölzen füllen. Welche kommen da in Frage?

Herzlichen Dank schonmal! Bitte seid gnädig , ich bin hier noch blutiger Anfänger :)

Hochgeladene Dateien:
  • kirschlorbeer.jpg

Ich denke die Abgesägten Stämme mit Teichfolie abzudecken ist nicht sehr effektiv.Es kommen viele Gehölze in Frage zbsp.Rotbuche,Hainbuche,Faulbaum,Liguster, Pfaffenhütchen.Ist der Standort Trocken,feucht oder "Normal"?

Kirschlorbeer hat den Nachteil, das er immer wieder austreibt. es müsste der Wurzelballen schon raus.

Zur Strasse hin, wäre auch eine Mischung gut. Liguster, Efeu würde auch gut in Zaun einwachsen und wäre nach einigen Jahren auch blickdicht. Eibe ginge auch.

 

 

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Hallo @sabine86 , unter der Scheinzypresse wird nicht viel wachsen. Es ist zu trocken , zu dunkel und auch noch Wurzelkonkurrenz durch den Baum. Da war Kirschlorbeer sogar eine fachlich richtige Wahl. Heimisches könnte da wachsen , wenn du den Baum aufastest , also alle Äste Stamm nah bis auf ca. 3m Höhe absägst. Dann gehen dort zB. Weißdorn und Ilex und ein paar toughe heimische Stauden. Einfacher wäre es ,den Baum zu fällen und dort allerlei heimisches hinzupflanzen. Dann hast du den Standort für alles mögliche.

Grüsse vom Frank

vielen dank für eure antworten!

leider gehört der garten nicht mir alleine. und die ältere generation hängt noch sehr an ihren alten pflanzen. daher ist fällen keine option. der baum ist übrigens geköpft. also es sind nur wenige meter äste bis schonwieder luft kommt. wassertechnisch dürfte es eigentlich kein problem sein. eher licht und die wurzeln.

ja ich dachte an hainbuche und wilde brombeere? am zaun habe ich bereits wildenwein klettern.

ich muss irgendwie versuchen das beste rauszuholen .

Du kannst auch rechts und links vom Bäumchen, Beete in die Höhe bauen, Erde rein und dir Kräuter ziehen

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Danke für deine idee.aber wäre das nicht wirklich zu wenig sonne für kräuter?

Da es direkt vor dem wohnzimmerfenster ist,fände ich so hochbeete spontan nicht so nett anzusehen 🤗

War ja nur ne Idee, weil der KL wieder ausschlägt, solange die Wurzeln drin bleiben

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Ich sehe es wie Frank über mir schon geschrieben hat. Der KL ist da echt die beste Wahl unter dem Riesenbaum.

KL bringt nichts um, nicht mal ein schwarzer Eimer über seinem Wurzelwerk. Auch keine Folie, meine Erfahrung lehrte mich, dass einmal KL im Garten, immer KL im Garten. Da nützt wirklich nur eines und zwar ausgraben, großzügig, damit auch die kleinsten Würzelchen eliminiert werden. Schon 1 übrig gebliebenes Würzelchen treibt wieder munter aus oder auch auf den Stock setzen bringt nichts, KL findet das sogar noch lustig wenn er sich wieder neu entdecken darf und kann.

Das Schöne ist aber, er treibt wieder gesünder im Blattwerk aus und sieht dann auch schöner aus nach seiner Radikalkur. *grins*

Unter dem Riesenbaum wachsen leider nur noch Kunstpflanzen, alles andere vertrocknet oder mickert vor sich hin. Mea culpa.

Alternative: Große Felsbrocken, z.B. aus Granit oder Bundsandstein. Oder Kalksteine. Oder noch schöner große Wurzeln oder Wurzelstöcke, die jetzt gerade beim Förster zu bekommen sind, nach dem Sturm der vergangenen Wochen liegen in den Wäldern jede Menge herum. Und wenn das nicht gefällt, Steinpyramide als Eyecatcher ?

 

LG Birgit

@malefiz; ich bin dankbar für jede idee und antwort :)

 

@birgit; ich habe das schon befürchtet mit dem kl.ich hasse das zeug wirklich.wenn ich kraft genug hätte, wäre es mir das grösste vergnügen, ihn rauszureißen. 😈 habe ich aber leider nicht...

aber wenn ich das richtig sehe, bringt es auch nichts, solange der baum dort steht. direkt am zaun kommt ganz ordentlich licht hin.ich schaue mal was so zwei hainbuchen kosten und wenn es erschwinglich ist versuche ich es einfach mal. Und konzentriere mich erstmal auf andere stellen.

Die ältere generation hält leider nichts vom hortus gedanken.daher muss ich sehr behutsamm vorgehen und die veränderung in sehr kleinen schritten herbei führen.

Ich danke euch sehr für eure antworten!!!

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen