Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Erfahrungen mit euren Sandarien

Wir haben letzten September ein Sandarium gebaut. Der Sand hatte den Förmchentest bestanden, der Standort ist so sonnig, wie es der Garten hergab und drumrum blüht es. Katzen tummeln sich gelegentlich auf der Anlage, was wohl schwer zu verhindern ist. Auf die Magerbeete haben wir abgeblühte Karden gelegt, die ordentlich stachelig sind, das hat die Vierbeiner in Schach gehalten.

Nun: es nistet niemand im Sandarium!  Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Habt ihr Ideen / Tipps, woran es liegen kann?

In meinem kleineren Hortus hatte ich beim Teichmodellieren zig Wildbienen, die sich auf die lehmige Abbruchkante gestürzt haben. Irgendwie schade, dass sie das extra für sie gebaute Sandarium ignorieren.

 

Hochgeladene Dateien:
  • 6265AD52-2574-4EA9-BA90-1AB2260AA676.jpeg

Es hat sich eventuell noch nicht rum gesprochen?

 

Wie sonnig ist denn die Stelle?

Ähm, ich hab meinen Hortus Harena Malefica im September 2017 gemacht und dieses Jahr war der offene Sand von Bienchen bevölkert. 2018 war auch nix los

Nun: es nistet niemand im Sandarium!

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Sonniger, als das Foto vermuten lässt, aber leider keine Vollsonne. Denke so 6 Stunden am Tag. Wir haben viele Großgehölze, die beschatten, dass es schwer war, ein Plätzchen zu finden, das Sinn macht.

Meine Teich-Abbruchkante hatte sich in Windeseile rumgesprochen. Hatte mir dann gar nicht getraut, Vlies und Folie zu legen und damit die Brutröhren zuzumachen.

Zu wenig Lehmanteil ist nicht zu vermuten? Eher zu wenig Licht ?

 

Ich hab ein Sandarium, da war letztes Jahr eine Menge los und dieses Jahr nichts. Dafür hab ich eine Bodenstelle in der Wiese (leichter Hang) entdeckt, wo sie zuhauf sind.

 

Zitat von Antje am 17. September 2019, 14:59 Uhr

Sonniger, als das Foto vermuten lässt, aber leider keine Vollsonne. Denke so 6 Stunden am Tag.

Ich sage mal das sollte reichen. Zumindest ist diese Zeit als vollsonnig bei Pflanzen angegeben.

Meine Teich-Abbruchkante hatte sich in Windeseile rumgesprochen.

 

Hast du mal probiert das neue Sandarium zu überdachen?

Dann bleibt es trocken und der Bewuchs hält sich dadurch auch in Grenzen.

Zitat von Andreas ( Hortus ama vitam 37627) am 18. September 2019, 9:17

 

Hast du mal probiert das neue Sandarium zu überdachen?

Dann bleibt es trocken und der Bewuchs hält sich dadurch auch in Grenzen.

Genau darüber denke ich auch gerade  nach. Ich bin nämlich auch bei der Planung unseres ersten Sandariums. Wie wichtig ist es, dass das Sandarium tatsächlich trocken bleibt? Ich sehe so häufig Bilder von Sandarien, die mitten in den Gärten liegen und somit ja wahrscheinlich nicht regengeschützt sind. Ist das für die Bienen wirklich sehr wichtig?

Mein Sandhügel liegt Vollsonne Süd. Bei Regen sitzen die Bienchen wie Korken in der Flasche darin, oder verschliessen die Röhre mit Sand. Wenn man ihn beschattet, kommen auch weniger Bienen, die dies Angebot nutzen.

Antje und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
AntjeEvy
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zur Werkzeugleiste springen