Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Auswilderungsgärten gesucht

12
Zitat von Gsaelzbaer am 7. März 2021, 18:28 Uhr

Beim suchen ists mir eingefallen, klar gibts sowas bei uns auch! Ich habe dort vor Jahren selbst einmal einen Igel hingebracht.

In Schwaigern/Massenbachhausen.

Ich habe die mal angeschrieben....

 

"Hallo!

Ich melde mich bei Ihnen bezüglich eventueller Auswilderungen der von ihnen gepflegten Igel in diesem Jahr.
Ich bin Mitglied im Hortus-Forum, ein Zusammenschluss von Naturgärtnern wenn man so will.

https://hortus-netzwerk.de/forum/

Ich biete einen relativ großen Garten, barrierefrei. Ohne Gift und Kunstdünger. Buschwerk mit Obstbäumen, ausschließlich heimische Pflanzen. Totholzhaufen, Benjeshecke und Gartenteich(Sumpfbeet, nur 30 cm tief mit Ausstiegshilfe). Igelunterschlüpfe sind schon vorhanden.

Es ist der Ortsrand in Oedheims Kocheraue mit sehr wenig Verkehr(nur Gartenbesitzer)

Falls ihrerseits Interesse besteht, eine vorherige Begehung ist natürlich jederzeit möglich und erwünscht.

Herzliche Grüße

Magnus Diller"

Ich habe deinen Entwurf mal weiterverwurstet und angepasst Mal sehen, wann ich eine Antwort bekomme.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Toll, wie das hier wieder mit dem Inspirieren klappt... :-)

Mein Garten ist leider nicht geeignet... fast jede Nacht treiben sich hier ein bis zwei Dachse herum, dazu Steinmarder und Fuchs. Und nebenan läuft täglich bis 22 Uhr der Mähroboter....

Die Hauptverkehrsstraße, wo die Busse rauf und runter knallen, ist auch nicht weit weg.

Wären die Umstände anders, würde ich sofort ein paar Igel aufnehmen zum Auswildern und sie gut versorgen.

 

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Andrea, du passt dafür schön auf die Eichhörnchen auf :-)

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12

Hi Doro ,  wir haben ja schon mal drüber geredet. Wir können auf dem Ommertalhof alles Gute für Igel bieten, naja auch Uhu , Marder , Fuchs und Dachs. Aber alle anderen Kriterien passen. Wenn du also welche nicht vermitteln kannst , hier gerne.

Dorothee, Gsaelzbaer und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerAmarille

Hallo Frank, @ommertalhof,

Am meisten Sorge würde mir der Uhu bereiten.

Aber was man evtl. auch bedenken muss, ist die Lage von eurem Hof. Ich erinnere mich nicht so richtig, wie weit die Nachbarorte von euch  entfernt liegen. Auch wenn Igel früher Waldbewohner waren, sind sie jetzt doch in Gärten unterwegs. Im Wald darf man keine Igel auswildern, sie brauchen Gärten, Feldflure .... Sie sind Kulturfolger geworden und leben in der Nähe der Menschen. Euer Hof selbst wäre von den Strukturen und dem Bewuchs natürlich traumhaft.

Was auch zu bedenken ist, gibt es in eurer Region Igel? Sie müssen sich natürlich fortpflanzen können, brauchen eine ausreichend große Population, damit es nicht zu Inzucht kommt.

Ist alles nicht so leicht und es gibt viel zu bedenken ;-)

12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen