Hortus Andrena

Vor ca. 6 Jahren sind wir ins sandige Weisenheim gezogen. Das ehemalige Gemüsegartengrundstück war schmal und lang. 10 m x 50 m. Ich teilte sofort das Grundstück in Räume auf. Vorne der Parkplatz. Dann kommt das Haus. Durch ein  Eisentor betritt man den  Blumengarten. Dieser ist aufgeteilt als Schattengarten (links, der Nachbar hat riesige Pinien stehen,) rechts der Sonnengarten Hot spot. Morgens bis abends Sonne.  Als nächstes folgte der Obstgarten. Nach ca. 2 Jahren gärtnern machte ich Bekanntschaft mit den Sandbienen. Ich wagte mich im Frühjahr gar nicht in die Beete, so brummelte und wimmelte es dort im vorwiegend Storchschnabelbeet. So langsam wurden Kirschbaum und Apfelbaum sowie Feigenbaum größer. Auch die Krachmandel macht viel Freude als Frühjahrsanzeiger. Eine Felsenbirne macht auch inzwischen die Amseln jedes Jahr glücklich. Mir bleibt nichts für Marmelade.

Letztes Jahr kam der Gedanke im verbleibenden letzten Raum hinter dem Atelier einen kleinen Klosterhortulus einzurichten mit Steinplatten in Kreuzform. Dazugehörige Kräuter und Rosen (Damazener Rosen) sind bereit gepflanzt ebenso der Wunsch den Obstgartenbereich mit einer Blumenwiese zu verbinden. Ca. 10 cm Randstreifen. Hat auch geklappt. Zwischen Blumengarten und Obstgarten gibt es eine Sandsteinstufe, auf welcher ich auch schon Eidechsen gesehen habe. Möchte mehr davon.

Durch Zufall stiess ich auf das Hortus-Netzwerk. Genial. Mein Ziel ist jetzt eine Steinpyramide und ein Käferkeller sowie die Pufferzone zum rechten Nachbarn ausbauen. Hatte bisher Thuja, welcher durch die Hitze kaputtgeht.

Über meinem Garten fliegen viele Freunde. Schwalben, leider auch manchmal Falken, der Bienenfresser, leider noch nie gesehen, immer nur gehört. abends 1-2 Fledermäuse. Vor drei Jahren haben die Schwalben schon mal versucht, Nester an die Hauswand zu bauen: Leider nicht geklappt. Geliebte Freunde sind meine Tauben. Turtel- und Ringel. Ebenso sind dieses Jahr viele Grünfinken da. Letztes Jahr hatte ich die Mönchsgrasmücke. An meinem Wasserspiel wurde auch die blaugrüne Mosaikjungfer-Libelle schon gesehen.

Es mach einfach viel Freude.

Grosses Ziel

  • Garten der Sandbienen
  • Ulrike von Münchhausen
  • 67256
  • Weisenheim am Sand
  • Deutschland
  • 400 qm
Zur Werkzeugleiste springen