Naturschatz Traubenhyazinthen – Muscari
Muscari

Naturschatz Traubenhyazinthen – Muscari

Traubenhyazinthen sind ausdauernde krautige Pflanzen. Diese Geophyten bilden eiförmige Zwiebeln. In der Regel werden die, uns bekannten Formen, 5 bis 30 cm hoch. Die Arten unterscheiden sich sowohl in Form…

Weiterlesen Naturschatz Traubenhyazinthen – Muscari
Naturschatz Scharbockskraut – Ficaria verna
Ficaria verna

Naturschatz Scharbockskraut – Ficaria verna

Es ist ein Frühjahrsblüher. Sein deutscher Trivialname leitet sich von Scharbock (Skorbut) ab, da seine Vitamin-C-haltigen Blätter gegen diese Mangelerscheinung eingenommen wurden. Es wird bis zu 10 bis 20 cm hoch. Die auffällige Färbung…

Weiterlesen Naturschatz Scharbockskraut – Ficaria verna
Naturschatz Hohler Lerchensporn – Corydalis cava
Corydalis cava

Naturschatz Hohler Lerchensporn – Corydalis cava

Zwischen März und Anfang April entwickeln sich die variabel gefärbten, schwach wohlriechenden Blüten des Hohlen Lerchensporns. Jede Population umfasst ungefähr zu gleichen Teilen purpurn bis violett und weiß blühende Exemplare.…

Weiterlesen Naturschatz Hohler Lerchensporn – Corydalis cava
Naturschatz Buschwindröschen – Anemone nemorosa
Anemone nemorosa

Naturschatz Buschwindröschen – Anemone nemorosa

Das Buschwindröschen wächst als vorsommergrüne, ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 11 bis 25 Zentimetern. Zur Blütezeit am Beginn des Erstfrühlings zwischen März und April/Mai fehlen grundständige Blätter. Gewöhnlich…

Weiterlesen Naturschatz Buschwindröschen – Anemone nemorosa
Gewöhnliche Sternhyazinthe – Chionodoxa luciliae
Chionodoxa luciliae

Gewöhnliche Sternhyazinthe – Chionodoxa luciliae

Diese Pflanze ist ein Geophyt, Neophyt und eine Stinserpflanze. Sie blüht im Frühjahr, von März bis April und zieht sich dann wieder in ihr Überdauerungsorgan (Zwiebel) zurück. Sie wird meist…

Weiterlesen Gewöhnliche Sternhyazinthe – Chionodoxa luciliae
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen