Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ein Stadtgarten

Das Rezept klingt ja total lecker. Wir hatten letztes Jahr an unserer gerade gepflanzten Quitte 5 Früchte. Dafür, dass das Bäumchen gerade mal ein paar Wochen stand, fand ich das phänomenal. Nur vom Entsaften sind wir damit noch meilenweit entfernt.

Ich hasse Regenwetter. Da hat man viel Zeit, kommt man auf dumme Gedanken, wälzt Bücher, durchpflügt das Internet und bestellt Stauden, Gräser und Saatgut für ein Beet, das noch nicht einmal dafür vorbereitet ist. Naja, die Lieferzeit lässt einen gewissen Spielraum.

Malefiz, Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizKirstenGsaelzbaer

Jetzt hast Du mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert.. ;-) Man kann Regentage seeehr viel schlechter verbringen als mit Recherchieren und Bestellen von Pflanzen... Was hast Du denn Herrliches bestellt...??

Malefiz und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizGsaelzbaer

Ich habe null Ahnung von Beetplanung, harmonischer Pflanzenauswahl und so. Es ist also auch nur Versuch und Irrtum. Entweder es wächst oder es wächst nicht.

Im Warenkorb sind u.a. Ochsenauge, Baldrian, Heidenelke, Kuhschelle, Lichtnelke, Königskerze, Akelei und Schlüsselblume gelandet.

Die passen nicht zusammen? Ich sag ja: von Beetplanung hab ich keine Ahnung. Es handelt sich um einen sonnigen Standort, neben dem Sandbeet und dem Thymianbeet. Noch steht da irgendsoein vertrocknetes Nadeletwas drauf. Eine Akelei hab ich außerdem gefunden. Und lästige Unkräuter (u.a. Schöllkraut).

Zitat von Gsaelzbaer am 18. April 2021, 9:57 Uhr
Zitat von Bounty am 17. April 2021, 22:11 Uhr

 

Hat jemand Hagebuttenfresser im Garten? Würde mich tatsächlich mal brennend interessieren!

Ja...ich bin ein Hagebuttenfresser *streck*....ich liebe Hagebutten und sammel die jeden Herbst in Mengen. Ich hoffe das ich dieses Jahr vielleicht schon meine eigenen ernten kann.

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Gsaelzbaer am 18. April 2021, 10:17 Uhr
Zitat von Bounty am 18. April 2021, 10:13 Uhr

Ich brauche mehr Platz, einen größeren Garten, was auch immer. Ich habe mir grad mal die Optionen, die irgendwie bisher im Raum stehen, aufgeschrieben. Das sind 9 Sträucher bzw. Bäume. Es sollen ja irgendwann ein paar Nadelbäumchen bzw. -sträucher fallen. Aber wann, wie? Dieses Jahr und evtl. auch nächstes Jahr wird das eher nicht passieren.

Das mit den Hagebutten ist spannend, wusste ich so auch noch nicht. Es sah aber im Winter auch schön aus, diese vielen leuchtend roten Früchte im ansonsten recht einheitlichen Grau. Und im Frühling hatten viele Insekten Futter.

 

....und du musst unbedingt mal eine Marmelade davon kochen! Ich habe letzten Winter etwas ausprobiert.

Ich habe gerade eh Quitten wegen des Gelees gekocht und hatte sehr viel Saft.

Im Quittensaft habe ich die Hagebutten gekocht, alles durch ein Sieb gestrichen(wegen der Kerne), danach alles mit Gelierzucker aufgekocht, ich sag dir, ein Träumchen, das war ratzfatz weg, ungLaublich gut!!!

@gsaelzbaer

Willst du dein Hagebutten-Marmeladenrezept nicht in den Thread 'Hortane Küche' stellen?

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Zitat von Dorothee am 18. April 2021, 22:43 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 18. April 2021, 10:17 Uhr
Zitat von Bounty am 18. April 2021, 10:13 Uhr

Ich brauche mehr Platz, einen größeren Garten, was auch immer. Ich habe mir grad mal die Optionen, die irgendwie bisher im Raum stehen, aufgeschrieben. Das sind 9 Sträucher bzw. Bäume. Es sollen ja irgendwann ein paar Nadelbäumchen bzw. -sträucher fallen. Aber wann, wie? Dieses Jahr und evtl. auch nächstes Jahr wird das eher nicht passieren.

Das mit den Hagebutten ist spannend, wusste ich so auch noch nicht. Es sah aber im Winter auch schön aus, diese vielen leuchtend roten Früchte im ansonsten recht einheitlichen Grau. Und im Frühling hatten viele Insekten Futter.

 

....und du musst unbedingt mal eine Marmelade davon kochen! Ich habe letzten Winter etwas ausprobiert.

Ich habe gerade eh Quitten wegen des Gelees gekocht und hatte sehr viel Saft.

Im Quittensaft habe ich die Hagebutten gekocht, alles durch ein Sieb gestrichen(wegen der Kerne), danach alles mit Gelierzucker aufgekocht, ich sag dir, ein Träumchen, das war ratzfatz weg, ungLaublich gut!!!

@gsaelzbaer

Willst du dein Hagebutten-Marmeladenrezept nicht in den Thread 'Hortane Küche' stellen?

Ich mach keine Marmelade draus, ich trockne die Schalen für meinen Tee.

Dorothee, Gsaelzbaer und KataFux haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerKataFux
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Dorothee am 18. April 2021, 22:43 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 18. April 2021, 10:17 Uhr
Zitat von Bounty am 18. April 2021, 10:13 Uhr

Ich brauche mehr Platz, einen größeren Garten, was auch immer. Ich habe mir grad mal die Optionen, die irgendwie bisher im Raum stehen, aufgeschrieben. Das sind 9 Sträucher bzw. Bäume. Es sollen ja irgendwann ein paar Nadelbäumchen bzw. -sträucher fallen. Aber wann, wie? Dieses Jahr und evtl. auch nächstes Jahr wird das eher nicht passieren.

Das mit den Hagebutten ist spannend, wusste ich so auch noch nicht. Es sah aber im Winter auch schön aus, diese vielen leuchtend roten Früchte im ansonsten recht einheitlichen Grau. Und im Frühling hatten viele Insekten Futter.

 

....und du musst unbedingt mal eine Marmelade davon kochen! Ich habe letzten Winter etwas ausprobiert.

Ich habe gerade eh Quitten wegen des Gelees gekocht und hatte sehr viel Saft.

Im Quittensaft habe ich die Hagebutten gekocht, alles durch ein Sieb gestrichen(wegen der Kerne), danach alles mit Gelierzucker aufgekocht, ich sag dir, ein Träumchen, das war ratzfatz weg, ungLaublich gut!!!

@gsaelzbaer

Willst du dein Hagebutten-Marmeladenrezept nicht in den Thread 'Hortane Küche' stellen?

Hab das frei Schnauze gemacht, aber ich versuchs mal demnächst ;-)

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Eingriffeliger oder Zweigriffeliger Weißdorn: Gibt's da bei der Auswahl gravierende Unterschiede? Ist also eins besser als das andere oder ist das vollkommen egal?

Eingriffliger ist mehr Süddeutschland, zweigriffliger mehr in Norddeutschland zu finden. Sonst keine gröberen Unterschiede

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Der zweigriffelige soll etwas mehr Schatten vertragen.

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen