Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumFlora & Fauna: TiereBienengattungen
Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Bienengattungen

Mich fragen ja viele Leute immer, was Wildbienen sind, wann ich Kästen dafür aufstelle usw. deswegen hab ich das mal zusammengestellt, damit man Unwissenden, aber interessierten ne Liste in die Hand drücken kann.

Bienengattungen

Wildbienen kommen fraglos in Siedlungsbereichen in großer Zahl vor. Da vielen Menschen bei dem Begriff "Biene" jedoch nur die Biene von Imkern im Sinn haben, hat seine Gründe:

  1. werden etliche Wildbienenarten aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Honigbienen verwechselt
  2. fallen kleine Wildbienen wegen ihrer oft geringen Größe nicht so auf wie Honigbienen oder werden gar nicht als Bienen wahrgenomen
  3. werden auch durch ihre Größe und Färbung auffälligen Hummeln meist gar nicht als Wildbienen identifiziert, obwohl sie es natürlich sind
  4. und schließlich sind nicht wenige Bienenarten durch den zerstörerischen Einfluss des Menschen schon recht selten geworden oder finden in Gärten nicht ihre geeigneten Lebensräume, werden also kaum registriert

Circa 20.000 Wildbienenarten leben auf unserem Planeten, in Europa sind knapp 2.000, in Mitteleuropa je nach Definition etwa 700 belegt, in Deutschland knapp 570, von denen 39 bereits ausgestorben bzw. verschollen (historische Belege) sind. In unseren Bundesländern sind 380 davon nestbauende Arten, die anderen (immerhin 24%) sogenannte Kuckucks-Wildbienen, also Schmarotzer, die die Nester anderer Arten parasitieren.
Sandgängerbienen (Ammobates) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae. Sie sind Kuckucksbienen, also Brutparasiten.
In Mitteleuropa 5 Arten unterschiedliche, davon 2 in Deutschland.

Steppenglanzbienen (Ammobatoides) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae. Sie sind Kuckucksbienen, also Brutparasiten.
In Mitteleuropa sind es 2 Arten.

Sandbienen (Andrena) bilden eine sehr große Gattung innerhalb der Bienen.
Davon sind in Mitteleuropa 170 Arten und in Deutschland 126 bekannt.

Wollbienen (Anthidium) ist eine Gattung von Bienen.
In Europa sind 30 Arten bekannt.

Pelzbienen (Anthophora) ist eine Gattung aus der Familie der Apidae.
In Mitteleuropa sind es 15 Arten, in Deutschland 12.

Pelzbienen (Amegilla) ist eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen.
Davon kommen 4 Arten in Mitteleuropa vor.

Honigbienen (Apis) sind eine Gattung aus der Familie der Echten Bienen (Apidae).
Davon ist in Europa nur die Westliche Honigbiene bekannt.

Kraftbienen (Biastes) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen.
In Europa gibt es 3 Arten.

Hummeln (Bombus) sind eine zu den Echten Bienen gehörende Gattung staatenbildender Insekten.
In Europa kommen 70 Arten vor, davon 36 in Deutschland.

Buntbienen (Camptopoeum) sind eine Gattung aus der Familie der Andrenidae.
In Europa kommen 5 Arten vor, davon in Mitteleuropa 2, in Deutschland nur eine davon.

Keulhornbienen (Ceratina) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen.
In Deutschland und der Schweiz kommen nur drei Arten von Ceratina vor, zwei weitere in Österreich, zehn Arten in Frankreich.

Scherenbienen (Chelostoma) sind eine Gattung aus der Familie der Megachilidae.
Davon sind 8 Arten im deutschsprachigen Raum.

Seidenbienen (Colletes) sind eine Gattung aus der Familie der Colletidae innerhalb der Bienen.
Von ihnen kommen 58 Arten in Europa vor, in Mitteleuropa sind es 21.

Kegelbienen (Coelioxys) sind Solitärbienen und gehören innerhalb der Bienen zur Familie der Megachilidae. Sie sind zahlenmäßigste die größte Gattung der Kuckucksbienen, also Brutparasiten.
In Europa kommen davon 28 Arten vor, von denen 16 auch in Mitteleuropa heimisch sind.

Hosenbienen (Dasypoda) sind eine Gattung von Bienen der Familie Melittidae.
Im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) kommen fünf Arten der Gattung vor.

Zweizahnbienen (Dioxys) ist eine Gattung aus der Familie der Megachilidae. Sie sind Kuckucksbienen.
Im deutschsprachigen Raum kommt nur eine Art vor: Rote Zweizahnbiene (Dioxys cincta).
Die Dunkle Zweizahnbiene (Aglaoapis tridentata = syn. Dioxys tridentata), gehört zur Untergattung Aglaoapis.
Und eine weitere Art ist die Pannonische Zweizahnbiene (Paradioxys pannonica = syn. Dioxys pannonica),sie kommt sehr selten in Ostösterreich vor.

Glanzbienen (Dufourea) sind eine Gattung von Bienen aus der Familie der Halictidae.
Von ihnen kommen 17 Arten in Europa vor, in Mitteleuropa sind es sechs.

Schmuckbienen (Epeoloides) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen. Sie sind Kuckucksbienen.
Von ihnen sind bislang nur zwei Arten weltweit bekannt, eine davon in Europa: Epeoloides coecutiens

Filzbienen (Epeolus und Triepeolus) sind zwei Gattungen aus der Familie der Apidae. Da in Mitteleuropa nur eine Art von Triepeolus vorkommt, betrifft der deutsche Name vor allem die Arten von Epeolus. Die Bienen beider Gattungen sind Kuckucksbienen, also Brutparasiten.
Im deutschsprachigem Raum sind  9 Arten gelistet, davon 2 historische.

Langhornbienen(Eucera) ist eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen.
In sind Mitteleuropa aktuell 20 Arten von Eucera nachgewiesen, in Österreich kommen 18 (Eucera incl. Tetralonia), und in der Schweiz acht Arten vor, in Deutschland acht Arten.

Furchenbienen (Halictus) umfasst eine Vielzahl von Bienenarten der Familie Halictidae.
In Europa ist die Gattung mit etwa 85 Arten vertreten, in Mitteleuropa kommen 28 Arten vor.

Löcherbienen (Heriades) sind eine Gattung aus der Familie der Megachilidae.
Nur drei Arten kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor.

Maskenbienen (Hylaeus) sind eine kosmopolitische Gattung aus der Familie der Colletidae.
Von ihnen sind 79 Arten in Europa heimisch, in Mitteleuropa sind es 45.

Schmalbienen (Lasioglossum) ist die artenreichste Gattung der Bienen mit mehr als 1700 Arten weltweit.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen 88 Arten vor. In Deutschland gibt es 64 Arten aus den beiden Untergattungen Evylaeus und Lasioglossum.

Steinbienen (Lithurgus) sind eine Gattung aus der Familie der Megachilidae.
Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind insgesamt nur zwei Arten bekannt.

Schenkelbienen (Macropis) sind eine Gattung von Bienen aus Familie der Melittidae.
In Mitteleuropa kommen nur zwei Arten vor.

Mörtel- und Blattschneiderbienen (Megachile) sind eine Gattung der Bienen.
In Deutschland werden 22 Arten gelistet, wo von 14 Arten historische Belege sind.

Trauerbienen (Melecta) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae.
Von den Trauerbienen kommen 24 Arten in Europa vor, davon in Mitteleuropa 5.

Sägehornbienen (Melitta) sind eine Gattung von Bienen aus der Familie der Melittidae.
6 Arten in Mitteleuropa.

Wespenbienen (Nomada) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae. Wespenbienen sind Brutschmarotzer und werden daher zu den Kuckucksbienen gezählt.
Von ihnen kommen 202 Arten in Europa vor, in Mitteleuropa sind es 87.

Schienenbienen sind eine Gruppe von Bienen aus der Familie der Halictidae.
Es gibt 2 mitteleuropäische Arten.

Steppenbienen (Nomioides) sind eine Gattung der Bienen innerhalb der Familie der Halictidae.
In Europa sind 3, davon 1 in Deutschland bekannt.

Mauerbienen (Osmia) ist eine Gattung von Bienen aus der Familie der Megachilidae, ein Teil der Arten werden Schneckenhausbienen genannt.
In Europa werden 31 Arten genannt, jedoch ist die Liste nicht vollständig.

Scheinlappenbienen (Panurginus) sind eine Gattung der Bienen aus der Familie Andrenidae.
In Deutschland kommen die Arten P. herzi und P. montanus vor, die im Allgäu und den Berchtesgadener Alpen zu finden sind. Eine dritte Art, P. labiatus ist in Deutschland seit 1912 verschollen, kommt aber noch in Österreich (Burgenland, Niederösterreich) und in der Schweiz vor, P. serricatus kommt in der Schweiz und in Österreich vor.

Zottelbienen (Panurgus) sind eine Gattung der Bienen aus der Familie der Andrenidae.
Weltweit gibt es etwa 35 Arten, in Mitteleuropa ist die Gattung mit 3 Arten vertreten.

Graubienen (Rhophitoides) sind eine Gattung aus der Familie der Halictidae.
Davon kommt eine Art in Europa vor.

Schlürfbienen (Rophites) sind eine Gattung aus der Familie der Halictidae.
12 Arten sind in Europa gelistet.

Blutbienen (Sphecodes) bilden eine Gattung in der Familie der Halictidae. Sie werden teils auf deutsch auch Buckelbienen genannt.
In Mitteleuropa gibt es um die 30 Blutbienenarten, aus Deutschland sind 25 Arten nachgewiesen.

Düsterbienen (Stelis) sind eine Gattung aus der Familie der Megachilidae. Sie sind Brutparasiten (Kuckucksbienen).
Aus Deutschland sind zehn Arten nachgewiesen, in der Schweiz elf und in Österreich neun Arten.

Spiralhornbienen (Systropha) sind eine Gattung der Bienen innerhalb der Familie der Halictidae.
In Europa treten vier Arten auf, in Mitteleuropa sind es zwei.

Fleckenbienen (Thyreus) sind eine Gattung aus der Familie der Apidae innerhalb der Bienen. Sie sind Brutschmarotzer und werden daher zu den Kuckucksbienen gezählt.
Von ihnen kommen zwölf Arten in Europa vor, in Mitteleuropa sind es fünf.

Holzbienen (Xylocopa) sind eine Gattung aus der Familie der Echten Bienen.
Von ihnen kommen acht Arten in Europa vor, in Mitteleuropa sind es drei.

 

 

Über 40 Gattungen werden gezählt.
Bedingt durch den Klimawandel, gibt es Zu- und Abwanderungen. Stand der Liste 3.2021, Änderungen vorbehalten.

Martin, Kirsten und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MartinKirstenDorotheeGsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Uff!

Ich gebe es auf die Arten bestimmen zu wollen :-D

 

Mega, was eine Liste!

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen