Pufferzone und Hotspot im Pflanzkasten (Dorothea Bergermann)

Hier findet Ihr Anleitungen rund um den Hortus zum Selber machen.
Antworten
Benutzeravatar
Tidofelder
Beiträge: 935
Registriert: Fr 7. Mai 2021, 21:24
Wohnort: Norden
Hortus-Name: Hortus Passiflorus
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 947 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Pufferzone und Hotspot im Pflanzkasten (Dorothea Bergermann)

Beitrag von Tidofelder »

Bauphasen einer Pufferzone und Hotspot im Pflanzkasten bei Dorothea Bergermann

Der Zone A/B (Pufferzone und Hotspot) – Pflanzkasten ist fertig.
Zwei Meter lang, 65cm breit, 40cm und 20cm hoch. 5 Abteilungen, also auch fünf mögliche Biotope/Bodenarten.
Zwischen Kasten und Mauerkrone klaffte ein schmaler Spalt. Den habe ich mit Basaltsplitt aufgefüllt und mit Sempervivum-Ablegern verziert.

Bild
Der A/B-Pflanzkasten mit den fünf Abteilungen im Ganzen. Der Hotspot liegt nach aussen gewandt, die Pufferzone innen. Das ist hauptsächlich der Sonneneinstrahlung geschuldet – so bekommen alle Pflanzen mehr Licht.

Bild
Erstes Pufferzonenabteil: Weissdorn in humoser Komposterde mit etwas Schafgarbe und Hornveilchen als Begleitpflanzen.
Dazu habe ich Glockenblumen, Eisenhut, Dill und Fingerhut ausgesät. Es wird sich zeigen, welche Pflanzen sich hier etablieren.

Bild
Mittleres Pufferzonenabteil: Schafgarbe und Borretsch in abgemagertem humosen Boden. Zusätzlich ausgesät: Fingerhut, Glockenblume, Eisenhut, Bechermalve, Moschusmalve, Hornveilchen.

Bild
Drittes Pufferzonenabteil: Wildapfel und Sempervivum mit Mini-Steinpyramide.
Der Apfel steht in humoser Erde mit Perlite und Sand. Der Basaltsplitt ist 6cm dick als Mulch aufgebracht, und in diese gut abziehende Schicht habe ich experimentellerweise Sempervivum ausgesetzt. Ich bin gespannt, was das wird.

Bild
Der flache Sumpfteil. Torffreie humose Erde mit etwas Blöhton und Rindenstücken, kein Wasserabzug durch dicke Folie.
Hier steht Schnittlauch und etwas kriechender Günsel, angereichert mit diversen Pflanzensamen aus einer Wundertüte für feuchte Böden.

Bild
Hotspot rechts: mit Sand und Perlite abgemagerte Gartenerde. Eingepflanzt ist kriechender Günsel, ein verirrtes Vergissmeinnicht vom Muttertag und ein Hornveilchen. Ausgesät: Eisenhut, Glockenblume, Dill, Fingerhut, Moschusmalve, Hornveilchen.

Bild
Der Zone A/B – Kasten vom Dach aus gesehen. Ein schöner Rücken …

Autor:
Dorothea Bergermann
Dorothea Bergmann bei FB

Urheberrechte der Bilder und Texte liegen bei Dorothea Bergermann Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung.
Antworten

Zurück zu „Selber machen“