Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Hier findet Ihr Anleitungen rund um den Hortus zum Selber machen.
Antworten
Benutzeravatar
Tidofelder
Beiträge: 935
Registriert: Fr 7. Mai 2021, 21:24
Wohnort: Norden
Hortus-Name: Hortus Passiflorus
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 947 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von Tidofelder »

Flachwasserteiche ohne Bepflanzung ahmen Pfützen aus der freien Natur nach und sind z.B. für Unken dringend benötigter Lebensraum. Zudem werden sie von Vögeln gerne als Tränke genutzt.
01_Vorher-Teich.jpg
Hier wird nur grob die Fläche abgesteckt.

02_IMG_4229.jpg
Und schon geht es los. Die Grasnarbe kam zuerst weg.
03_IMG_4237.jpg
n der Mitte sollte die Tiefe etwa 45cm nicht überschreiten, damit nach Betonierung auch wirklich ein FLACHwasserteich entsteht.
04_Vorher-Amphibienteich.jpg
Das Schutzvlies schützt die Folie vor Steinen und Wurzeln von unten.
05_MG_4360.jpg
Auf dem Schutzvlies wird die Teichfolie (am besten EPDM) ausgebreitet. Auf die Folie kommt als Betonierungshilfe ein Armierungsgewebe (weiß im Bild). Dann kann der Fertigbeton vorbereitet werden. An diesem Tag haben wir gelernt: es gibt den “normalen” Fertigbeton, bei dem man den Sackinhalt mit Wasser mischt; und es gibt…
06_IMG_4362-1.jpg
…die Version, die man im Baumarkt aus Versehen kauft und bei der man erst den Sackinhalt auf die Fläche verteilt und dann mit Wasser begießt.
07_IMG_4376.jpg
Der Wall wird noch ausgestaltet.
08_IMG_4394.jpg
Die Betonschale ist fertig.
09_IMG_4404.jpg
Die kleine Dachfläche, um den Regenwasserzufluss zu erhöhen, darf natürlich auch bei diesem Naturmodul nicht fehlen.
10_IG_5369.jpg
Zwei mit Hauswurz belegte Firstpfannen dekorieren das Dach.
11_IMG_5218.jpg
Zur Erstbefüllung wurde Brunnenwasser in den Teich gepumpt.
12_Modul-Sumpfbeet-768x1024.jpg
Ein kleines Sumpfbeet ist am Rand des Teichs entstanden.
13_Modul-Amphibienteich-Sumpfbeet.jpeg
Finales Bild Ende Juli 2019.
14_IMG_9333.jpg
Und so geht das Modul in die Winterpause. Photo vom 02.11.2019

Lena Fenne
Hortus Qercuum
Hortus Quercuum auf FB
Urheberrechte der Bilder und Texte liegen bei Lena Fenne Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung.
Benutzeravatar
Ann1981
Beiträge: 598
Registriert: Do 20. Jan 2022, 10:12
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von Ann1981 »

Kann mir jemand erklären, warum Flies und Teichfolie verwendet werden, obwohl die Abdichtung mit Beton erfolgt?
"Das Äußere einer Pflanze ist nur die Hälfte ihrer Wirklichkeit." (Wolle Goethe)
Primulaveris
Beiträge: 794
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 23:19
Hat sich bedankt: 1043 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von Primulaveris »

Ich vermute mal, weil Beton nicht 100 %ig wasserdicht ist und außerdem Risse bekommen kann, was dann nichts macht.
Der Beton sieht "natürlich" aus, kann noch mit Kies o. ä. belegt werden, der Teich ist zum Reinigen o. ä. begehbar und kann gut ausgeschrubbt werden. Er wird auch weniger warm als schwarze Folie.
Markus Gastl hat's halt so vorgemacht ;) .
Mir ist der Ressourcenaifwand zu hoch. Aber gut aussehen tut das immer.
Benutzeravatar
farbenfroh
Beiträge: 62
Registriert: Sa 10. Feb 2024, 15:32
Hortus-Name: farbenfroh
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von farbenfroh »

Die Ausführung sieht natürlich und absolut perfekt aus. Habe trotzdem eine Frage: Beton ist ja sehr energieintensiv. Wäre Lehm nicht die bessere Alternative?
… auf dem Weg zu mehr Natur: www.hortus-farbenfroh.de
Primulaveris
Beiträge: 794
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 23:19
Hat sich bedankt: 1043 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von Primulaveris »

Du meinst Folie plus Lehm statt plus Beton?
Ja, ist vielleicht schön. Aber eher Deko, Alternative zu Kies etc., weil man ihn auf der Folie vielleicht nicht richtig verdichten kann. Aber ich bin keine Teichexpertin. Im Gegenteil, meiner ist völlig vermurkst :D .
Für Ränder funktioniert es nur bei ganz flachem Ufer, das ist ein bisschen das Lehm-Problem. Sonst finde ich das eine super Idee für die Ufergestaltung, merke ich mir mal :thumb
tree12
Beiträge: 768
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 10:40
Hat sich bedankt: 1060 Mal
Danksagung erhalten: 890 Mal

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von tree12 »

Mir hat mal jemand erklärt, wie dick so eine Lehmwand selbst in einer kleinen Pfütze sein müßte, um das Wasser dort nicht versickern zu lassen. Der Aufwand ist enorm. Das Anlegen größerer Teiche ohne Folie und nur mit Lehm abgedichtet, ist eine Sache für Profis und entsprechend teuer. (Und selbst diese von Profis angelegten Teiche sind danach manchmal nicht zu 100% dicht.)

Anders sieht es aus, wenn man eine kleine Wasserstelle anlegt, die trockenfallen darf. Da reichen die eigenen Lehmbaukünste dann ja auf jeden Fall aus.
Benutzeravatar
Ann1981
Beiträge: 598
Registriert: Do 20. Jan 2022, 10:12
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von Ann1981 »

Primulaveris hat geschrieben: Fr 1. Mär 2024, 22:28 Markus Gastl hat's halt so vorgemacht ;) .
Ich muss immer lachen, wenn Markus Gastl auf Facebook als Autoritätsargument zitiert wird.
"Das Äußere einer Pflanze ist nur die Hälfte ihrer Wirklichkeit." (Wolle Goethe)
Benutzeravatar
farbenfroh
Beiträge: 62
Registriert: Sa 10. Feb 2024, 15:32
Hortus-Name: farbenfroh
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flachwasserteich (Hortus Quercuum)

Beitrag von farbenfroh »

Primulaveris hat geschrieben: Sa 2. Mär 2024, 11:54 Du meinst Folie plus Lehm statt plus Beton?
Ja, ist vielleicht schön. Aber eher Deko, Alternative zu Kies etc., weil man ihn auf der Folie vielleicht nicht richtig verdichten kann. Aber ich bin keine Teichexpertin. Im Gegenteil, meiner ist völlig vermurkst :D .
Für Ränder funktioniert es nur bei ganz flachem Ufer, das ist ein bisschen das Lehm-Problem. Sonst finde ich das eine super Idee für die Ufergestaltung, merke ich mir mal :thumb
Auf unserem Bauerhof hatten wir früher eine mit Lehm ausgestampfte Kuhle, wo sich die Schweine drin suhlten. Gleich nebenan hatten wir aber auch eine öffentliche Lehmkuhle.

Für uns darf ein Flachwasserteich also immer mal wieder austrocknen, bzw. das ist ja auch eigentlich der Sinn. Lehm, das haben wir gerade im Internet nachgeschaut, ist tatsächlich exorbitant teuer.

Da wir demnächst auch planen, einen Flachwasserteich anzulegen, denken wir an EPDM, also Kautschukfolie. Wir haben unsere gebraucht von einer Biogas-Anlage und die ist bereits porös, daher durfte sie dort auch nicht weiter benutzt werden. Selbst darin halten sich Pfützen sehr lange.

Neue EPDM-Folie soll laut NABU »Wasserparadiese im Garten« 50 Jahre halten. Im Hortus Quercuum wird sie ja auch eingesetzt. Mit dem Material haben wir gute Erfahrungen gemacht, viel besser als PVC. Unserer Ansicht nach ist ein Betonbett garnicht notwendig, aber das hängt sicher auch vom Boden ab. Mit EPDM allein, bei den Rändern dann Kiesel / Lehm u.ä., ist man dann auch flexibler.

Wir möchten ebenso kein Teichvlies / kein Kunststoffgewebe im Garten. Zur Zeit haben wir einen PVC-Teich (seit ca. 30 Jahren) sieht toll aus, ökologisch ist das aber aus unserer Sicht sehr fragwürdig. Und wenn er rissig ist, hantiert man mit PVC-Kleber / das ist paradox.
:biene
… auf dem Weg zu mehr Natur: www.hortus-farbenfroh.de
Antworten

Zurück zu „Selber machen“