hortus minimus ad parva domo

Benutzeravatar
bixxs
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Aug 2023, 16:17
Hortus-Name: hortus minimus ad parva domo
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

hortus minimus ad parva domo

Beitrag von bixxs »

Hallo,

ich möchte gern meinen Garten als Hortus (vielleicht den kleinsten im Netzwerk?) eintragen lassen. Ich habe ca. 75qm Hausgarten zur Verfügung.

Mein Name ist Birgit, meine PLZ 92268 in der Oberpfalz/Bayern/Deutschland.

In meinem Garten wachsen den Zaun entlang rote Johannisbeere, Himbeeren, Weißdorn, Korbweide, Beinwell, Rhabarber, Holunder und Wald-Geißblatt. Unter diesen Pflanzen wächst, was so wachsen will. In der einen Ecke liegt unter der Johannisbeere ein Totholz-Haufen. Wenn ich Steine finde, möchte ich auch noch einen (kleinen) Steinhaufen errichten.

An der Hauswand entlang finden meine Kräuter ihren Platz.

In der Ertragszone wachsen Tomaten, Gurken, Salat, Grünkohl, Pastinaken, Zwiebeln, Zuckerhut, Lauch und Karotten. Meine Kartoffeln sind auf einem Acker in der Nähe, wo auch noch zusätzliches Gemüse wächst.

Aufgrund des Platzes habe ich ein kleines Problem mit der Hotspot-Zone und habe einen Balkonkasten an den Zaun gehängt, in dem in den nächsten Tagen eine Küchenschelle neben den von der Nachbarin geschenkt bekommenen Steingarten-Pflanzen Platz nehmen wird. Ein Stück Magerrasen findet sich jedoch neben dem oben erwähnten Acker. Die Fläche mähe ich regelmäßig mit der Handsense und trage das Schnittgut in meine Ertragszone.

Viele Grüße Birgit
Dateianhänge
0776AF80-4AB1-465E-8C70-4A994747794D.jpeg
1C9580A0-99F7-44F4-B71D-93B82B458AC6.jpeg
123BD264-D55B-46C5-A2DD-128D33CABB45.jpeg
648703ED-1463-4A64-A85A-A29EF34656D3.jpeg
F74DB1BD-89C5-4676-A2F9-34660E38E69D.jpeg
Benutzeravatar
Alma
Beiträge: 541
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 14:56
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal

Re: Hortus minima

Beitrag von Alma »

Allein schon dein Hortus-Name spricht für deine Kreativität! :thumb
Und natürlich erstmal herzlich willkommen hier.
Dein Gemüsegarten sieht schon mal wirklich toll aus, da bist du gut gerüstet für den Winter mit Lauch und Zuckerhut und Sellerie (das ganz im Vordergrund ist doch Sellerie, oder)
Mmmh, dass es eng wird mit Hotspotzone kann ich bei Flächengröße gut verstehen. Deine Ideen dazu sind großartig.
Ein bißchen wird dein Kräuterbeet sowas wie Hotspot sein können. Thymian, Orgenano, Rosmarin sind ganz tolle Hummel-magneten. Was hast du da gepflanzt? So genau kann ichs auf dem Foto nicht erkennen.
Kartoffelacker hört sich auch gut an. Ich liebe es eigene Kartoffeln zu haben. Das ist ein bißchen wie Gold schürfen wenn man sie ausbuddelt.
Die Küchenschelle würde ich nicht in den Balkonkasten pflanzen.
Sie ist sehr trockenverträglich - aber nur wenn ihre Wurzeln in die Tiefe wurzeln können. Ich hatte eine in einem Sandsteintrog mit 20cm Substrat und habe sie nun umgepflanzt weil ich ständig habe gießen müssen.
Vielleicht hast du noch Platz im Kräuterbeet? Oder auf der Magerwiese? Oder sonst an einem sonnigen Platz?
Benutzeravatar
bixxs
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Aug 2023, 16:17
Hortus-Name: hortus minimus ad parva domo
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von bixxs »

Dankeschön....

im Vordergund ist einmal Borretsch und einmal Pastinak. Sellerie hab ich aber auch (3 Stück ;-))))

Danke für den Tip mit der Küchenschelle....die wachsen bei uns in der Gegend viel wild - gilt das auch??? ;-)

Hast Du vllt. noch ne Idee für den Mittelplatz im Balkon-Hotspot-Kasten?

Viele Grüße, Birgit
Benutzeravatar
bixxs
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Aug 2023, 16:17
Hortus-Name: hortus minimus ad parva domo
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von bixxs »

Ach so: im Kräuterbeet wachsen: Minze, Bärlauch, Brombeere (hab keinen anderen Platz gefunden), Schnittlauch, Zitronenmelisse, Eisenkraut, Ringelblume, Thymian, Bergbohnenkraut, eine Beetrose (ähem), Salbei, Lavendel, Wermut, Herbstnelke, Sonnenhut, Mutterkraut, wilder Oregano, Liebstöckel, Rosmarin, Schöllkraut, Frauenmantel....ich glaube, das war alles....;-)

viele Grüße....
Benutzeravatar
SchwurbelfreierGarten
Beiträge: 437
Registriert: So 17. Jul 2022, 21:10
Wohnort: nähe Böblingen
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hortus minima

Beitrag von SchwurbelfreierGarten »

Soweit ich weiß, ist der kleinste Hortus in München auf einem Balkon und besteht aus 3 Töpfen. Von daher bist du mit deinen 75 qm schon signifikant größer.
.
Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 430
Registriert: So 2. Sep 2018, 17:02
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von Polarwelt »

Hallo Birgit,
ein toller kleiner Hortus. Der Namen "Hortus minima" ist jedoch leider bereits vergeben. Bitte erweitere ihn doch mit einem zusätzlichen Begriff oder vielleicht hast Du auch noch eine Alternative in der Hinterhand. Dann würde ich ihn eintragen.
Gruß Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.
Benutzeravatar
bixxs
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Aug 2023, 16:17
Hortus-Name: hortus minimus ad parva domo
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von bixxs »

Hallo Robert,

dankeschön...

ich wollte den Hortus eigentlich "Hortus minimus" nennen, habe aber gesehen, dass es das schon gibt. Wenn es "minima" auch schon gibt, nennen wir ihn:

hortus minimus ad parva domo (ein kleiner Garten für ein kleines Haus).

Wäre das ok?

Viele Grüße, Birgit
Primulaveris
Beiträge: 674
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 23:19
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 489 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von Primulaveris »

Hallo Birgit, auch von mir herzlich willkommen im Forum!
Das ist ein tolles kleines Gärtchen, das du da hast. Ich denke, wenn du für einen gelingenden Kreislauf Garten und Acker zusammennimmst, ist das kein Problem. Vielleicht hast du aber doch noch mit der Zeit kreative Ideen, wie ein Hotspot oder kleine Hotspöttchen, oder auch sog. Naturmodule noch unterzubringen sind. Vielleicht, wenn du versuchst, von den Tieren aus zu denken: Gebraucht werden von denen nicht nur Blüten und Samen/Früchte, sondern auch Plätze, wo sie ungestört nisten, sich verstecken, sich sonnen oder überwintern können. Auch Wasserstellen sind sehr wichtig. Das geht natürlich alles auch in ziemlich klein, aber ein bisschen Platz braucht´s wohl dafür... Das wollte ich noch als Anregung auf dem Weg zum Drei-Zonen-Garten geben.
Deine Ertragszone sieht sehr toll aus :biene !
Benutzeravatar
Sarah
Beiträge: 24
Registriert: Mi 23. Aug 2023, 19:26
Hortus-Name: Hortus Miraculina
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Hortus minima

Beitrag von Sarah »

Hallo

Ich bin noch neu aber es gibt viele Möglichkeiten Hot-Spots zu integrieren. Auch integriert. Vom Miniteich über Vogelhäuschen, Totholzhaufen, Sandarium oder Minisumpf, Vogelfutterstelle. Auch kleine Massnahmen helfen schon. Ich bin überrascht wieviel bei uns dadurch an Leben in den Garten kommt. Sogar Magerbeete im Topf oder Balkonkasten sind machbar. Wir haben nicht ganz 55 qm und sogar bei uns funktioniert es. :D
Das Problem ist nicht relevant nur die Lösung.
Benutzeravatar
bixxs
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Aug 2023, 16:17
Hortus-Name: hortus minimus ad parva domo
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Hortus-Netzwerk Unterstützer

Re: Hortus minima

Beitrag von bixxs »

Sarah hat geschrieben: Mi 23. Aug 2023, 22:25 Hallo

Ich bin noch neu aber es gibt viele Möglichkeiten Hot-Spots zu integrieren. Auch integriert. Vom Miniteich über Vogelhäuschen, Totholzhaufen, Sandarium oder Minisumpf, Vogelfutterstelle. Auch kleine Massnahmen helfen schon. Ich bin überrascht wieviel bei uns dadurch an Leben in den Garten kommt. Sogar Magerbeete im Topf oder Balkonkasten sind machbar. Wir haben nicht ganz 55 qm und sogar bei uns funktioniert es. :D
Da habe ich ja gegen Dich einen echten riesen Garten ;-). Danke für die Tips - ich hab nen Miniteich in einer Tonschale schon eingerichtet. Mit Steinen für die Insekten - wird auch gut angenommen, hängt am Balkongeländer ;-). Jetzt sammel ich fleißig Steine für verschiedene kleine Steinpyramiden. Totholz gibt´s schon.
Antworten

Zurück zu „Eingetragener Hortus - Mein Hortus und ich!“