Zweiblättriger Blaustern

Deutscher Name / HandelsnameZweiblättriger Blaustern
Botanischer NameScilla bifolia
©Yorela
©Yorela
FamilieAsparagaceae - Spargelgewächse
Herkunftheimisch
VegetationsperiodeZwiebelgewächs
HöheCa 20 cm
Bevorzugter StandortSonne - Halbschatten - Schatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch - feucht
Bevorzugter Bodenhumos
BlütezeitraumMärz - April
Blütenfarbeblau, weiß, rosa
Nutzen
Geeignete ZonenPufferzone
Verwendbarkeit
Sonstiges / BemerkungenDiese heimische Pflanze punktet durch ihren guten Nektar- und ihren hohen Pollengehalt und ist besonders bei Bienen und Hummeln sehr beliebt. Da er zu den geschützten Pflanzen gehört, ist das Pflücken oder gar Ausgraben in der Natur verboten. Die gute Nachricht ist, dass Scilla bifolia im Handel erhältlich ist, man muss nur ein wenig darauf achten, aus den vielen angebotenen Scilla-Arten „Scilla bifolia“ auszuwählen. Es gibt bei dieser Zwiebel keinen vernünftigen Grund, auf nichtheimische Arten zurückzugreifen.
Überall, wo der Boden humos und nicht zu trocken ist, kann der Blaustern ausgebracht werden, die bis zu 20 cm hohe Pflanze wächst auf Wiesen genauso gut wie unter Laubgehölzen und zeigt ihre schönen blauen Blüten ab März.
Mittlerweile gibt es den Zweiblättrigen Blaustern auch in den Farben weiß und rosa. Da er schnell verwildert, können sich im Laufe der Jahre wunderschöne dreifarbige Teppiche bilden.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen