Zeit Nutzen, Shutdown sinnvoll gestalten

Zeit Nutzen, Shutdown sinnvoll gestalten

In Zeiten des Coronaviruses steht die Welt Kopf. Viele sind überlastet und durch den fehlenden Ausgleich an Aktivitäten entsteht schnell Frust und Unmut. Andere wiederum haben plötzlich viel Zeit und wissen mit dieser nicht so recht umzugehen.

Nutzen wir die Zeit und besinnen uns auf unser direktes Umfeld und die so lange vernachlässigte Natur vor unserer Haustür.

Helft mit, unseren tierischen Gefährten und der Natur ein Stück Lebensraum in unseren Gärten zurück zu geben. Das Hortus-Netzwerk unterstützt hier Einsteiger und Fortgeschrittene beim Start und darüber hinaus. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Ihr einen Balkon oder ein großes Grundstück Euer eigen nennt, jeder kann seinen Teil dazu beitragen.
Die Arbeit mit der Natur im eigenen Garten ist ein perfekter Ausgleich zum stressigen Alltag um uns herum und ersetzt, je nach Intensivität, auch viele Stunden Sport im Fitnessstudio. In Kindern findet Ihr in der Regel freudige Helfer, die somit auch die Langeweile und die Zeit bis sie wieder mit Freunden spielen dürfen, aktiv gestalten.

Niemand weiß wie es noch weitergeht, warum nicht der Natur wieder mehr Raum in unseren Gärten geben und gleichzeitig unsere Ernährung durch eigene biologische Lebensmittel ergänzen.

Das Netzwerk wurde von der UN-Dekate „Hortus-Netzwerk. Vielfalt. Schönheit. Nutzen.“ Ausgezeichnet und im November 2019 zum Projekt des Monats gewählt. Es ist auf vielen Plattformen vertreten und bewegt sich auf die 10000 Benutzer zu.

Also lasst uns gemeinsam etwas schaffen, getreu unserer Leitlinie “Machen ist wie Wollen, nur krasser!”

www.hortus-netzwerk.de

#hortusnetzwerk #hortus #dreizonengarten #naturgarten #permakultur #f4f #GartenfuerVielfalt #biologischeVielfalt #Biodiversität #coronavirus #wirbleibenzuhause #stayathome #bio

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Lieber Robert, ich fände es als Hortus Bio-Balkon Klasse, wenn der Standardsatz “der Natur wieder mehr Raum in unseren GÄRTEN” herzensmäßig und geschrieben immer die Balkons und Fensterbretter mit aufführt. Danke, dass im Folgesatz auch Menschen mit Balkon angesprochen werden. Ich organisiere gerade den 6. Online Bio-Balkon Kongress https://bio-balkon.de/artenvielfalt und weiß, auf Balkon und Fensterbrett geht ziemlich viel. Draußen auf dem Balkon sitzt noch die Amsel, auf dem Fensterbrett schläft ein Eichhörnchen. In den Pflanzgefäßen und der Wurmkiste futtern die Kompostwürmer. Ich wollte mich einfach mal wieder melden, sollte kein Motzen sein, bin nur drüber gestolpert, als ich eben aufs Netzwerk verlinkte. Liebe Grüße Birgit

  2. Hallo Birgit,

    ich zitiere mich mal selber aus obigem Text “Hierbei spielt es keine Rolle, ob Ihr einen Balkon oder ein großes Grundstück Euer eigen nennt, jeder kann seinen Teil dazu beitragen.”

    Gruß Robert

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen