Schmalblättrige Weidenröschen – Epilobium angustifolium
Weidenröschen - Epilobium

Schmalblättrige Weidenröschen – Epilobium angustifolium

Das Schmalblättrige Weidenröschen wächst als sommergrüne, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von meist 50 bis 120, selten bis zu 200 Zentimeter. Sie bildet ein weit kriechendes Rhizom zur vegetativen Ausbreitung und zusätzlich zur generativen über die Flugsamen. Die winzigen Samen sind langlebig. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis August. Die zahlreichen Blüten sind in einem langen, endständigen, traubigen Blütenstand angeordnet.

Die zahlreichen Blüten sind eine gute Bienenweide. Die Samen besitzen einen langen Haarschopf und können somit als typische Schirmchenflieger mit einer Sinkgeschwindigkeit von 20 Zentimeter pro Sekunde Flugweiten von mindestens 10 Kilometer erreichen. Pro Pflanze werden hunderttausende Samen produziert, wodurch sehr schnell neue Flächen wie etwa Kahlschläge besiedelt werden können.

Insbesondere nach Waldschlägen oder Waldbränden kann sie sich auf der entstandenen Lichtung sehr schnell ausbreiten. Von dieser Eigenschaft leitet sich der englische Name „Fireweed“ ab, welcher in Alaska und Kanada gebräuchlich ist. So findet sich Epilobium angustifolium auch im Wappen des kanadischen Yukon-Territoriums.

Die jungen unter- und oberirdischen Pflanzenteile können ähnlich dem Spargel als Salat oder Gemüse zubereitet werden. Junge, zarte Blätter sind zwar säuerlich im Geschmack (reich an Vitamin C), man kann sie aber mit milden Kräutern mischen oder als Teemischung genießen. Bienen, die die Pollen von Epilobium angustifolium sammeln, sollen besonders aromatischen Honig geben.

Raupenfutterpflanze für

  • Bocksbarteule (Amphipyra tragopoginis)
  • Buschhalden-Blattspanner (Chloroclysta citrata)
  • Mittlerer Weinspanner (Deilephila elpenor)
  • Weidenröschen-Blattspanner (Ecliptoera silaceata)
  • Waldkräuter-Blütenspanner (Eupithecia subfuscata)
  • Spanische Fahne (Euplagia quadripunctaria)
  • Purpurglanzeule (Euplexia lucipara)
  • Labkrautschwärmer (Hyles galii)
  • Fledermausschwärmer (Hyles vespertilio)
  • Kohleule (Mamestra brassicae)
  • Raps-Weißling (Pieris napi)
  • Nachtkerzenschwärmer (Proserpinus proserpinus)
  • Schwarzer-Mondfleck-Blattspanner (Spargania luctuata)
  • Aschgraue Bodeneule (Xestia ashworthii)
Weidenröschen – Epilobium

 

 

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen