Rotbuche

Deutscher Name / HandelsnameRotbuche
Botanischer NameFagus sylvatica
FamilieFagaceae - Buchengewächse
Herkunftheimisch
VegetationsperiodeGehölz
Höhemax. 30 m
Bevorzugter StandortSonne - Halbschatten - Schatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch - feucht
Bevorzugter Bodennährstoffreich
BlütezeitraumMai
Blütenfarbegrünbraun
Nutzen
Geeignete ZonenPufferzone
Verwendbarkeit
Sonstiges / BemerkungenDieser Baum ist vielen eher als Hecke bekannt, denn die Rotbuche verträgt radikale Rückschnitte und kann zu blickdichten Hecken beliebiger Höhe erzogen werden. Als Baum kann die in Europa einheimische Rotbuche bis zu 400 Jahre alt werden, eine Höhe von bis zu 30 Metern und eine Breite von bis zu 8 Metern erreichen. Der Zuwachs pro Jahr beträgt ca. 20-50 cm. Die Rotbuche ist schattenverträglich und kommt auf nährstoffreichen Böden, die frisch bis feucht sind, am besten zurecht. Das gelbbraune Laub wird erst sehr spät abgeworfen. Auf den Klimawandel reagiert sie in Regionen mit immer heißeren und vor allem langen trockenen Perioden sensibel.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen